Ausstellungen: Chemnitz


Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

10. Oktober 2017 - 14. Januar 2018 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter

gezeichnet

27. Juni bis 24. September 2017 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Nach längerer Zeit wird nun erstmals wieder die Sammlung Sächsische Kunst nach '45 der Neuen Sächsischen Galerie gezeigt weiter

Cliché verre - die Wiederentdeckung einer Radiertechnik

2. Mai - 18. Juni 2017 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Karoline Mueller-Stahl schreibt im 2014 erschienenen Katalogbuch aus dem Atelier für Radierung: „Das Cliché verre ist eine grafische Mischform aus den späten 1830er Jahren, die Zeichnerisches, Malerisches mit der Radierung und mit der Fotografie verbindet. weiter

Akos Novaky - et in arcadia ego

6. 12. 2016 - 5. 02. 2017 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Tod in Arkadien - eine Tickermeldung aus der frühen Neuzeit und damit Grund für einen großen Schreck unter den Bewohnern jenes sagenumwobenen griechischen Landstriches weiter

Hans Brockhage

8. 12. 2015 - 14. 02. 2016 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Im Lebenswerk des Schwarzenberger Künstlers Hans Brockhage (1925 – 2009) verbinden sich auf einzigartige Weise die Traditionen der Holzbearbeitung im Erzgebirge mit den gestalterischen Prinzipien der klassischen Moderne und zeitgenössischer Bildhauerkunst weiter

Die Zeit drängt

15. 09. - 29. 11. 2015 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Die Ausstellung geht der Frage nach, wie Zeit in Bildwerken sichtbar und erfahrbar wird weiter

Zimmer für Fremde

16. 06 -30. 08. 2015 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Sieben Zimmer stellt der Maler Libuda vor, die dem Betrachter zuallererst fremd sein wollen. weiter

Harun Farocki - Videoinstallationen und Filmarbeiten

2.06. - 30. 08. 2015 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Der international renommierte, im vergangenen Jahr plötzlich verstorbene Videofilmer wird mit verschiedenen Ein- und Mehrkanalprojektionen vorgestellt. weiter

Ulrich Polster: Stalker / Material

24. 02. - 10. 05. 2015 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Stalker/Material ist eine Siebenkanalprojektion des Videokünstlers Ulrich Polster, die in der Ausstellung zum ersten Mal präsentiert wird. weiter

Die Kunst des Weglassens

7. 10. - 7. 12. 2014 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Die Zeichnung ist die einfachste aller bildkünstlerischen Techniken. Sie erfordert die wenigsten Voraussetzungen und leitet ihre Wirkungen aus einem einzigen Element her, der Linie. weiter

10. Grafikbiennale - Ausstellung

8. 07. - 28. 09. 2014 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

weiter

Tanja Pohl - Mensch Maschine

18. Februar bis 6. April 2014 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Die Neue Sächsische Galerie präsentiert erstmals das bisherige Werk der jungen Künstlerin in großer Breite. weiter

Schicht im Schacht

18.9.2013-12.1.2014 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Die Kunstsammlung der Wismut - sehr umfangreich, weitgehend unbekannt, dennoch zerredet, sorgte sie für einen handfesten Eklat bei der Konzeption des Landesarchäologiemuseums im Schocken in Chemnitz. weiter

Franziska Strauss - I killed my dinner with karate

4. Juni bis 18. August 2013 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Franziska Strauss arbeitet seit einigen Jahren mit modernen Tanzkompanien zusammen. weiter

SOMETHING IN BETWEEN - Sergej Vutuc

12.3.- 26.5.2013 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Skateboarding, Punkrock und die DIY (Do-It-Yourself) - Kultur der späten 80er Jahre prägten den Lebensstil des bosnischen Fotografen Sergej Vutuc. weiter


Argonauten oder Erfolg ist alles

21.8.-21.10.2012 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

Die Ausstellung stellt die Ergebnisse des alle zwei Jahre stattfindenden sachsenweiten Wettbewerbes unter professionellen bildenden Künstlern vor. weiter


Begehungen 2012

16. bis 19. August 2012

Die Begehungen sind ein unabhängiges Kunst- und Kulturfestival in der Stadt Chemnitz und gelten als etabliertes Festival der lokalen, aber auch überregionalen, kulturellen Szene. weiter

Neues 2 - Schenkungen und Neuerwerbungen

Für die Lebendigkeit und Vielgestaltigkeit einer Kunstsammlung ist ein kontinuierlicher Zuwachs und gezielter Ausbau des Bestandes von grundlegender Bedeutung. Nur so kann sich eine Sammlung entwickeln, ... weiter

Judah Passow. Shattered Dreams. Fotografien aus Palästina und Israel

Im Vordergrund der Fotografien steht die alltägliche Realität von Palästinensern und Israelis, die von Gewalt und Diskriminierung geprägt ist. weiter

Die Bilderwelt von Sean Scully - Kunstsammlung Chemnitz

Ausstellungsdauer: 15.8.-3.10.10
Mit Sean Scully (geb. 1945 in Dublin) präsentiert die Kunstsammlung Chemnitz einen der bedeutendsten Maler der Gegenwart. Seine geometrisch aufgebauten Farbkompositionen stehen in der Tradition Mark Rothkos und sind inspiriert von der Farbigkeit marokkanischer Textilien. weiter

Gerhard Hoehme - Kunstsammlungen Chemnitz

Ausstellungsdauer: 14. März - 24. Mai 2010
Die Ausstellung "Malerei ist eine Struktur. Werke 1951 - 1989" zeigt Gemälde und Objekte von Gerhard Hoehme aus unterschiedlichen Werkphasen. weiter


Internationaler Marianne-Brandt-Wettbewerb, Chemnitz

Zum vierten Mal wird in diesem Jahr der Internationale Marianne-Brandt-Wettbewerb in Chemnitz ausgeschrieben. Im Rhythmus von drei Jahren fordert dieser Wettbewerb junge Gestalter und Fotografen auf, sich mit aktuellen Werken zum Thema "Die Poesie des Funktionalen" zu bewerben. weiter


Cranach - Gemälde aus Dresden - Kunstsammlungen Chemnitz (13.11.05-12.3.06)

Nach der erfolgreichen Ausstellung "Picasso et les femmes" in den Kunstsammlungen Chemnitz, bei der auch bedeutende Cranach-Paraphrasen von Picasso zu sehen waren, soll einer breiten Öffentlichkeit am Beispiel der Künstlerfamilie Cranach der Dialog zwischen großen Künstlern über Jahrhunderte hinweg gezeigt und die abendländische Kunst als ein historisches Kontinuum verdeutlicht werden. weiter

Carlfriedrich Claus - Kunstsammlungen Chemnitz (24.7.-9.10.05)

Die Ausstellung "Nahtstellen. Zwischenräume" zeigt Bilder des Schriftstellers, Grafikers und Zeichners Carlfriedrich Claus im Kontext von Klee bis Pollock. Seine überwiegend abstrakten Arbeiten beschäftigen sich mit Sprache und Schrift sowie Bewusstsein und Materie. weiter


Couleur et lumière - Französische Malerei von 1870 bis 1918- Kunstslg.Chemnitz (5.12.04-27.2.05)

Gemälde des französischen Impressionismus sind immer wieder ein berauschendes Fest für das Auge. weiter


Expressionisten, Kunstsammlungen Chemnitz (7.8.-14.11.04)

Eine Ausstellung aus dem Bestand: u.a. mit Edvard Munch, Oskar Kokoschka, Helene Funke weiter


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin




    Klangkunst von Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang

    Die Arbeiten der in Zürich und Ithaka, New York arbeitenden Künstlerin sind an der Grenzlinie zwischen „sound art“, musikalischer Komposition, Skulptur und Performance verortet ... weiter


    Thea Djordjadze - INVENTUR SGSM

    Die georgische Künstlerin Thea Djordjadze (*1971) erregte in den letzten Jahren mit sublimen Rauminstallationen große Aufmerksamkeit in der internationalen Kunstszene. weiter


    Cooperations

    Am 18. Oktober 2017 stellte die Fondation Beyeler die dritte neue Sammlungspräsentation anlässlich ihres Jubiläumsjahres vor. weiter

    Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017

    Mit insgesamt 38 Künstler_innen ermöglicht die diesjährige Präsentation einen fundierten Einblick in das facettenreiche Schaffen der Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule. weiter

    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter