Ausstellungen: Heidelberg


Natalie Czech ›you see // but / you say‹

24.6. – 20.08.2017 | Heidelberger Kunstverein

Letzte Woche weiter

Astrid S. Klein

11. 07. - 6. 09. 2015 | Heidelberger Kunstverein

Im Kontext der grundlegenden globalen Umbrüche und Veränderungen unserer Gesellschaft sind Kleins transnationaler künstlerischer Ansatz und ihre poetisch-kritische Forschung höchst aktuell. weiter

Fremd bin ich eingezogen

22. 11. 2014 - 1. 02. 2015 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung "Fremd bin ich eingezogen" nimmt einen spezifischen Künstlerhabitus in den Blick, denjenigen einer reisenden Existenz. weiter

Seiichi Furuya

30. 08. - 2. 11. 2014 | Heidelberger Kunstverein

Im Mittelpunkt von Seiichi Furuyas fotografischem Werk steht seine persönliche Auseinandersetzung mit Grenzen – Grenzen der Erinnerung, der Wahrnehmung und des Mediums Fotografie, politisch-geografischen Barrieren und existentiellen Grenzsituationen im eigenen Leben. weiter

›eser‹ Judith Raum

17. 05. - 3. 08. 2014 | Heidelberger Kunstverein

„eser“ zeigt verschiedene Kapitel von Judith Raums künstlerischer Forschung, die sie seit 2009 zum deutschen Wirtschaftskolonialismus im Osmanischen Reich entwickelt. weiter

Was wir zeigen wollen

22. 02. - 4. 05. 2014 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung präsentiert generationsübergreifend die Arbeiten von vier Künstler/innen, die im und mit dem Medium Malerei ... weiter

IT IS ONLY A STATE OF MIND

23. November 2013 – 2. Februar 2014 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung IT IS ONLY A STATE OF MIND thematisiert die Erforschung des Unerklärlichen und Fragwürdigen im Experiment. weiter

Wer zurück bleibt, wird zurück gelassen

1.6.- 16.6. 2013 | Heidelberger Kunstverein

Seit Mitte 2012 ist der Kunstverein St. Pauli unter dem Motto "Wer zurück bleibt, wird zurück gelassen" auf Tour durch deutsche Kunstvereine. weiter

Right Brain Problems

20. April – 23. Juni 2013 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung verknüpft die erste europäische, institutionelle Einzelausstellung von Stuart Sherman mit künstlerischen Positionen der Gegenwart. weiter

Jan Bünnig. Wir bleiben bis 1000 Uhr

9.2.-7.4.2013 | Heidelberger Kunstverein

Der Bildhauer Jan Bünnig führt dem Betrachter pointiert und poetisch den Schaffensprozess seiner Kunst vor Augen. In seiner ersten institutionellen Einzelausstellung „Wir bleiben bis 1000 Uhr“ im Heidelberger Kunstverein werden insgesamt fünf Tonnen Ton ... weiter

Das Gespräch vor dem Gespräch

6.10.2012-27.1.2013 | Heidelberger Kunstverein

Wie hängen Kommunikation und Kultur zusammen? Was heißt das für den internationalen Kulturaustausch? weiter

Amateurism

25.8.-4.11.2012 | Heidelberger Kunstverein

Die eingeladenen Künstler verdeutlichen durch ihre Praxis die Verschiebung der Grenzen der kanonisierten Zuschreibung von Amateur und Profi und befragen das Verhältnis von Kunst, den Räumen ihrer Produktion und der damit verbundenen Bewertung. weiter

Die Bühne mit Kaya Behkalam / Azin Feizabadi, Wendelin van Oldenborgh

Die Ausstellung „Die Bühne“ thematisiert den Ort eines Gesprächs. Die ausgewählten Arbeiten vereint, dass sie sich signifikanten architektonischen Settings bedienen, um den Charakter einer Aufführung zu erzeugen. weiter

Übermorgenkünstler II

Der Heidelberger Kunstverein eröffnet zum zweiten Mal eine Ausstellung, die sich unter dem Titel „Übermorgenkünstler II“ dem Nachwuchs aus den umliegenden staatlichen Akademien und Hochschulen für Bildende Künste widmet. weiter

Personalien: Neue Direktorin im Heidelberger Kunstverein: Susanne Weiß

Zum 1. Januar 2012 übernimmt Susanne Weiß die Direktion des Heidelberger Kunstvereins. Die Berliner Kuratorin und Kunstvermittlerin tritt damit die Nachfolge Johan Holtens an, der seit dem 1. April 2011 die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden leitet. weiter

Ausser Haus. Interventionen im öffentlichen Raum

Ende Juni geht der Heidelberger Kunstverein mit seinem Programm außer Haus. In den folgenden drei Wochen wird der Anatomieplatz zum Schauplatz eines mehrere Interventionen umfassenden Projektes.
weiter

Ecke Bonk / Kitty Kraus

Zwei Ausstellungen im Heidelberger Kunstverein: der Konzeptkünstler Ecke Bonk mit Werkserien, Installationen und Wunderkammern sowie die für den Preis der Nationalgalerie für junge Kunst nominierte Kitty Kraus mit minimalistisch anmutenden Installationen. weiter


Johan Holten, Personalie

Personalien: Der seit 2006 amtierende Direktor des Heidelberger Kunstvereins, Johan Holten, wird ab April 2011 die Leitung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden übernehmen. weiter


Anzeige: Art Collection der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM)

Eine neue Kunstsammlung in Heidelberg, die Art Collection der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM) plant, sich für das kommende Jahr der Öffentlichkeit zu präsentieren. weiter


Wolfgang Tillmans erhält den Kulturpreis 2009 der DGPh

Im Rahmen des 3. Fotofestivals Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg verleiht die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) ihren Kulturpreis an den in London lebenden, deutschen Photographen Wolfgang Tillmans. Der 1968 in Remscheid geborene Künstler ist vor allem durch seine Fotografien aus der Jugend-, Club- und Schwulenszene der 1990er Jahre bekannt geworden. weiter

Islands + Ghettos / Projektphasen - Heidelberger Kunstverein

Das Ausstellungsprojekt "Islands + Ghettos" behandelt das Phänomen territorialer Ein- und Ausgrenzung. Den geographische Schwerpunkt des Projektes bilden zum einen Dubai und die künstlichen Inselgruppen vor der Küste, zum anderen Caracas als Beispiel einer Megacity der Dritten Welt mit ihren unterschiedlichen städtischen Strukturen. weiter

re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

In der Ausstellung "re-dis-play. nicht - kunst - sammlungen von künstlern und kuratoren" wird das Spiel mit voyeuristischer Schaulust und dem Exhibitionieren privater Leidenschaften untersucht. Dabei geht es um das Sammeln im Generellen und die Regeln der Kunstwelt im Speziellen. weiter

Simon Starling - Heidelberger Kunstverein (25.11.06 - 21.01.07)

Der britische Künstler und Turner-Prize-Träger Simon Starling erzählt mit seinen Arbeiten Geschichten, die auf Vernetzungen zwischen Ideen, Orten, Dingen, kulturellen und historischen Gegebenheiten verweisen. weiter

Johan Holten neuer Direktor des Heidelberger Kunstvereins (7.10.05)

Johan Holten tritt am 01. August 2006 für zunächst 4 Jahre die Nachfolge von Hans Gercke an, der nach rund 30-jähriger Amtszeit in den Ruhestand geht. weiter

"Der Berg" - Heidelberger Kunstverein

Mit diesem Projekt setzt der Kunstverein die Reihe seiner Themenausstellungen der vergangenen Jahre fort. (20.10.02 bis 19.1.03). Teilnehmende Künstler u.a.: Stefan Huber, Anish Kapoor, Nino Malfatti ... weiter


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier




    Klangkunst von Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang

    Die Arbeiten der in Zürich und Ithaka, New York arbeitenden Künstlerin sind an der Grenzlinie zwischen „sound art“, musikalischer Komposition, Skulptur und Performance verortet ... weiter


    Thea Djordjadze - INVENTUR SGSM

    Die georgische Künstlerin Thea Djordjadze (*1971) erregte in den letzten Jahren mit sublimen Rauminstallationen große Aufmerksamkeit in der internationalen Kunstszene. weiter


    Cooperations

    Am 18. Oktober 2017 stellte die Fondation Beyeler die dritte neue Sammlungspräsentation anlässlich ihres Jubiläumsjahres vor. weiter

    Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017

    Mit insgesamt 38 Künstler_innen ermöglicht die diesjährige Präsentation einen fundierten Einblick in das facettenreiche Schaffen der Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule. weiter

    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter