Ausstellungen: Herford


Risse in der Wirklichkeit – Gavin Turk - Jens Wolf

2. 04. - 25. 06. 2017 | Marta Herford

Was ist Realität und wo überlagern sich ihre Abstraktion, Original und Kopie? Die Grenzen sind heute fließend und lösen sich immer weiter auf weiter

Die innere Haut – Kunst und Scham

4. März – 4. Juni 2017 | Marta Herford

Kaum ein anderes Gefühl wirkt so heftig auf Betroffene wie die Scham. Doch was beschämt oder provoziert angesichts des medialen Zeitalters überhaupt noch? weiter

Anders Petersen

04.12.2016 – 12. 03. 2017 | Marta Herford

Mit seinen eindringlichen Schwarzweißporträts gehört der Schwede Anders Petersen zweifellos zu den international einflussreichsten Fotografen. weiter

Brutal schön

7. 02. - 1. 05. 2016 | Marta Herford

Gewalt ist allgegenwärtig – ob in der direkten Konfrontation, im politischen Alltag oder in kriegerischen Konflikten. Doch auch Design ist allgegenwärtig ... weiter

Mark Dion

24. 10. 2015 - 7. 02. 2016 | Marta Herford

In seiner künstlerischen Forschungsarbeit zur Natur, seiner Sammelleidenschaft und einem präzisen ökologischen Blick thematisiert Dion das uralte Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt weiter

Ideenlinien – Architektur als Zeichnung

31. Mai – 16. August 2015 | Marta Herford

Die Zeichnung zählt auch heute noch zu einem der wichtigsten Darstellungsmittel des Architekten – als spontaner Ausdruck seiner Ideen und als Spiegel der persönlichen Handschrift. weiter

BOOSTER - Kunst Sound Maschine

15.2. – 1.6.2014 | Gehry-Galerien im Marta Herford

Zum ersten Mal widmet sich eine Ausstellung der faszinierenden Verbindung zwischen Kunst, Sound und Bewegung und lässt eine pulsierende Welt aus zarten Klängen und beeindruckenden Töne entstehen. weiter

Visionen – Atmosphären der Veränderung

25.5. – 8.9.2013 | MARTa Herford

Welche Bedeutung können Visionen heute im täglichen Leben besitzen? Sind sie in der Lage, grundlegende gesellschaftliche Veränderungen herbeizuführen? weiter


Marta Kunstpreis der Wemhöner Stiftung

12.12.2012

Das Museum Marta in Herford erhält einen eigenen, mit 25.000 EUR dotierten Kunstpreis für zeitgenössische Kunst. weiter

Olav Christopher Jenssen – Enigma

6.10.2012-13.1.2013 | Marta Herford

Passend zur dunklen Jahreszeit feiert Marta Herford im Herbst im Herbst ein Fest der Farbe. Das Museum widmet dem norwegischen Künstler Olav Christopher Jenssen ... weiter

Atelier + Küche = Labore der Sinne

Die bemerkenswerte Nähe zwischen Künstleratelier und Küche ist ein bislang kaum beachtetes Thema. Das Museum Marta Herford führt erstmals diese beiden Arbeitssphären konsequent zusammen. weiter

Asche und Gold. Eine Weltreise

Erstmals wagt sich eine Ausstellung an die überraschende Kombination von zwei spezifischen Materialien in der Gegenwartskunst: Asche und Gold, weiter

Liliane Tomasko

Die Schweizer Malerin Liliane Tomasko (*1967) untersucht in ihren Bildern Oberflächen und Formen von Gegenständen, die flüchtig sind und in unserer alltäglichen Wahrnehmung eher marginal erscheinen: weiter

That's me. Fotografische Selbst-Bilder

Selbstportraits gehören seit langem zu den bevorzugten Bildmotiven von Künstlern. Seit den 1960er Jahren widmen sich zunehmend auch Fotografen dieser Methode der Selbstbefragung. weiter

"Posters". Niki de Saint Phalle & Jean Tinguely

Ausstellungsdauer: 23.1.-10.4.11
Mit Niki de Saint Phalle & Jean Tinguely stellt der Herforder Kunstverein ein äußerst heterogenes Künstlerpaar vor. weiter

Wir sind Orient. Zeitgenössische Arabesken

Ausstellungsdauer: 18.12.10-20.2.11
Anhand von fünf Künstlerpositionen will die Ausstellung "Wir sind Orient - Zeitgenössische Arabesken" einen Blick auf den besonderen Reiz des Ornaments in zeitgenössischer, westeuropäischer Kunst werfen. weiter

Royden Rabinowitch - MARTa Herford (14.02. - 19.04.09 )

Das Museum MARTa Herford zeigt erstmals seit über 20 Jahren in Deutschland Arbeiten des kanadischen Bildhauers Royden Rabinowitch (geb. 1943 Toronto). Neben Boden- und Wandskulpturen aus Metall aus seiner Anfangszeit und den letzten Jahrzehnten werden außerdem großformatige Zeichnungen aus den 1990er Jahren zu sehen sein. weiter

Ad Absurdum - MARTa Herford (18.4.-27.7.08)

"Ad Absurdum. Energien des Absurden von der klassischen Moderne zur Gegenwart" ist eine Themenausstellung im Herforder Museum MARTa, die den den Erscheinungsformen des Absurden in der Kunst von der Moderne bis heute nachgeht. weiter

Pascale Marthine Tayou - MARTa - Museum für Kunst und Design, Herford (16.9.05–16.10.05)

"Rendez-Vous" ist die erste große Ausstellung des kameruner Künstlers Pascale Marthine Tayous in Deutschland. Auf der Ausstellung werden
Zeichnungen, Skulpturen, Installationen, Videos und Performances zu sehen sein, die für Austausch und Dialog stehen. weiter


Marta Herford - my privat HEROES - Herford 7.05.-14.08.05

Herford als der Standort der Möbelproduktion, insbesondere der Küchenmöbel-Industrie,hat sich mit Marta Herford ein Forum für Kultur, Veranstaltungen und Präsentationen geschaffen. weiter


Ewald Mataré: Das Bild des Menschen - Herforder Kunstverein (18.09.2004 - 07.11.2004)

"Ewald Mataré (1887-1965) zählt zu den herausragenden Vertretern der Klassischen Moderne in Deutschland. weiter


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier




    Cooperations

    Am 18. Oktober 2017 stellte die Fondation Beyeler die dritte neue Sammlungspräsentation anlässlich ihres Jubiläumsjahres vor. weiter

    Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017

    Mit insgesamt 38 Künstler_innen ermöglicht die diesjährige Präsentation einen fundierten Einblick in das facettenreiche Schaffen der Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule. weiter

    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter

    Robert Sieg erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2017

    Im Rahmen der heutigen Eröffnung der Meisterschüler-Ausstellung der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) 2017 hat Steffen Hildebrand (G2 Kunsthalle) den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle an Robert Sieg für seinen filmischen Essay „Der unsichtbare Teich“ verliehen. weiter


    Hendrick Goltzius und Pia Fries: Proteus und Polymorphia

    Mehr als vierhundert Jahre trennen das künstlerische Œuvre des Manieristen aus dem späten 16. und dem frühen 17. Jahrhundert, Hendrick Goltzius, und der zeitgenössischen Malerin Pia Fries, die sich seit sieben Jahren künstlerisch mit dem Werk von Goltzius auseinandersetzt. weiter