Ausstellungen: Leverkusen


Duett mit Künstler_in

21. 05. - 03. 09. 2017 | Museum Morsbroich, Leverkusen


Die Ausstellung Duett mit Künstler_in. Partizipation als künstlerisches Prinzip stellt Fragen nach der Teilhabe des Publikums am kreativen Prozess sowie nach der Rolle der Institution Museum innerhalb der Stadtgesellschaft. weiter

Hans Op de Beeck - The Silent Castle

12. 02. - 30. 04. 2017 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Es interessiert mich nicht, Realität zu simulieren, sonst wäre ich wahrscheinlich als Setdesigner beim Film gelandet. weiter

Peter Radelfinger Aah … Aha !

7. Oktober 2016 – 23. April 2017 | Museum Morsbroich Grafiketage, Leverkusen

Peter Radelfinger gehört zu den interessantesten Schweizer Künstlern der Gegenwart. weiter

Diango Hernández - Theoretical Beach

22. 05. - 28. 08. 2016 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Der kubanische Künstler Diango Hernández (*1970) zeigt im Museum Morsbroich erstmals in einer großen musealen Einzelausstellung sein Werk und bespielt die Räume des Schlosses in einer eigens entwickelten Präsentation weiter

Sigmar Polke – Gerhard Richter

noch bis 28. 08. 2016 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Polke und Richter: Anfang der 1960er Jahre kannten sie sich so gut, dass sie „nicht mehr miteinander pokern konnten“. weiter

Aufschlussreiche Räume

31. Januar – 24. April 2016 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Zeige mir, wie Du wohnst, und ich weiß, wer Du bist. Wohnräume sind keine neutralen Behälter. weiter

Jana Gunstheimer. Image in Meditation

8. 11. 2015 - 28. 02. 2016 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Jana Gunstheimer versetzt uns in ein Gebäude, das im Katalogbuch und in der Ausstellung je unterschiedliche Aggregatzustände annimmt. weiter

Ruhe vor dem Sturm!

13. 09. 2015 - 10. 01. 2016 | Museum Morsbroich, Leverkusen

mit Arbeiten von Joseph Beuys, Isa Genzken, Ludger Gerdes, Imi Giese, Harald Klingelhöller, Imi Knoebel, Erinna König, Meuser, Reinhard Mucha, C.O. Paeffgen, Blinky Palermo, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Reiner Ruthenbeck, Thomas Schütte, Yuji Takeoka und Rosemarie Trockel weiter

Gert & Uwe Tobias

10. Mai – 23. August 2015 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Mit monumentalen Farbholzschnitten erregten Gert und Uwe Tobias (*1973 in Kronstadt, Rumänien; leben und arbeiten in Köln) bei Ausstellungen unter anderem im MoMA New York und in der Londoner Whitechapel Gallery international Aufsehen. weiter

more Konzeption Conception now

1.02. - 19.04. 2015 | Museum Morsbroich, Leverkusen

mit Arbeiten von Maria Anwander, Michal Budny, Matt Calderwood, Sara Christensen, Natalie Czech, Willem de Rooij, ... weiter

Jäger & Sammler

21. 09. 2014 - 11. 01. 2015 | Museum Morsbroich

Wie viel »Jäger & Sammler« steckt heute noch in uns, fragt Christian Jankowski, wenn er in einer Video-Performance seine Beute mit Pfeil und Bogen im Supermarkt erlegt. weiter

Blinky Palermo

noch bis 11. 01. 2015 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Er ist eine der schillerndsten und einflussreichsten Künstlerpersönlichkeiten der 1960er und 70er Jahre: Blinky Palermo. weiter

Keramische Räume.

25. 05. - 31. 08. 2014 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Mit seinen durchlöcherten und aufgeschlitzten Leinwänden („Buchi“ und „Tagli“) hat Lucio Fontana (1899–1968) seit den späten vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts die Kunstgeschichte revolutioniert ... weiter

Achim Hoops.

16. 02. - 22. 06. 2014 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Der Bilderflut in Filmen und TV-Nachrichten, Zeitungen und Internet entnimmt Achim Hoops einzelne Motive und zeichnet sie mit Buntstift auf Holz. Er löst die Medienbilder bewusst aus ihren Handlungssträngen und inhaltlichen Kontexten heraus. weiter

Propaganda für die Wirklichkeit

2. Februar – 4. Mai 2014 | Museum Morsbroich, Leverkusen

„kunst ist propaganda für die wirklichkeit und wird daher verboten.“ So provokativ, ja zynisch hinterfragte Oswald Wiener in seinem Hauptwerk die verbesserung von mitteleuropa, roman den Realitätsstatus der Kunst. weiter

Zilla Leutenegger: 13 Räume

12. 10. 2013 – 12. 01. 2014 | Museum Morsbroich, Leverkusen

In 13 Räumen erschließt Zilla Leutenegger Schritt für Schritt eine Biografie, die eine Kunstfigur vorstellt: Zilla, das Alter Ego der Künstlerin. weiter

Eine Handvoll Erde aus dem Paradies

29. September 2013 – 12. Januar 2014 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Die Auseinandersetzung mit Fetischen, Dingmagie und Metamorphosen, mit dem Sphärischen, Transzendenten und Heiligen hat seit jeher Künstler fasziniert und tut es bis heute. weiter

Thomas Grünfeld – homey

26.5. – 8.9. 2013 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Ockerfarbene Polsterlachen schmiegen sich an den Boden, in stacheligen Zimmerpflanzen hat sich der zarte Muff der 50er-Jahre verfangen, farbenfrohe Filzcollagen zieren die Wände, und seltsame Tierwesen bevölkern den Raum: ... weiter

Hans Salentin

3.3. – 25.8.2013 | Museum Morsbroich, Leverkusen

In Refliefs und Skulpturen aus Maschinenteilen vom Altmetallhändler entwirft Hans Salentin Fahrzeuge, Astronauten-Figuren und utopisch wirkende Maschinen. weiter

Twisted Entities

27. Januar – 28. April 2013 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Seit einigen Jahren findet die polnische Kunstszene international immer stärkere Beachtung. weiter

Zeitgespenster. Erscheinungen des Übernatürlichen in der zeitgenössischen Kunst

27.10.2012 – 6.1.2013 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Die vorgestellten künstlerischen Positionen beleuchten das unheimliche Eigenleben, das heutige technische Medien zu „magischen Kanälen“ (Marshall McLuhan) macht. weiter

Thomas & Renée Rapedius - oder wie der Dinge Erscheinung sich formt

Thomas & Renée Rapedius spüren in ihren ebenso suggestiven wie präzisen zeichnerischen Installationen Korrespondenzen von Formen in Natur und Kultur auf. Getünchtes Metallgestänge zeichnet filigrane Linien weiter

Maison de Plaisance. Rosemarie Trockel / Paloma Varga Weisz

Das barocke Lustschloss als Ausgangspunkt der Begegnung zweier Künstlerinnen – im Dialog konzipieren Rosemarie Trockel und Paloma Varga Weisz einen Ausstellungsparcours für das Museum Morsbroich in Leverkusen. weiter

Michael Schmidt. Lebensmittel

177 Bilder von Michael Schmidt aus dem Alltag der Agrar- und Ernährungswirtschaft, die nicht nur ein bedeutender Wirtschaftszweig ist, sondern indirekt auch das politische und soziale Selbstverständnis der Bevölkerung widerspiegelt weiter

Christopher Williams

Die Ausstellung Christopher Williams. For Example: Dix-Huit Leçons Sur La Société Industrielle (Revision 15) zeigt in 16 Ausstellungsräumen 22 fotografische Arbeiten des 1956 in Los Angeles geborenen Künstlers weiter

Frauenzimmer

Wie in einer eigenwilligen und streitbaren ´Wohngemeinschaft` richten die sieben beteiligten Künstlerinnen ´ihre` Räume im Museum Morsbroich ein. weiter

Schnitte im Raum - Skulpturale Collagen

Das Prinzip Collage basiert auf der produktiven Vereinigung von Gegensätzen. Kunst und Alltag prallen hier machtvoll aufeinander und erzeugen eine Poesie des Widerspruchs. weiter

Radical Shift

In den späten 60er Jahren findet in Argentiniens Kunstszene ein radikaler Umbruch statt, in dem sich Künstler erstmals kritisch gegen die Regierung wenden. weiter

Albrecht Schäfer. Ein Tag - Museum Morsbroich, Leverkusen

Ausstellungsdauer: 7.3.-9.5.10
Unter dem Titel "Ein Tag" wird eine Werkschau des in Berlin lebenden Künstlers Albrecht Schäfer (geb. 1967) präsentiert. weiter

Slow Paintings - Museum Morsbroich, Leverkusen

Ausstellungsdauer: 24.11.09-7.2.10
Mit der Ausstellung "Slow Paintings" widmet sich das Museum Morsbroich dem Thema der Langsamkeit. Was passiert, wenn Maler langsam malen? Wie manifestiert sich diese Zeit in den Bildern? Anhand von Arbeiten unterschiedlichster Künstler sollen Fragen wie diese aufgeworfen werden. weiter


Internationaler Kunstkritikerverband (AICA) wählt Museum und Ausstellung des Jahres

Der AICA (Sektion Deutschland) hat in Berlin die Preisträger der Kategorien Museum des Jahres und Ausstellung des Jahres bestimmt: Museum Morsbroich (Leverkusen) als Museum des Jahres 2009 und "Sigmar Polke. Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen" in der Kunsthalle Hamburg als Ausstellung des Jahres.
weiter

Revolutionen des Alltäglichen - Museum Morsbroich, Leverkusen (23.8.-1.11.09)

Die Leverkusener Ausstellung "Revolutionen des Alltäglichen" zeigt zeitgenössische lateinamerikanische Kunst anhand von 8 künstlerischen Positionen, die in Deutschland noch weitgehend unbekannt sind. Bewußt setzen die Ausstellungsmacher auf eine begrenzte Künstlerauswahl, um die einzelnen Künstler mit mehreren Arbeiten vertiefend vorstellen zu können. weiter

Candida Höfer im Museum Morsbroich, Leverkusen (16.5.-2.8.09)

"Projects:Done" zeigt ein gemeinsames Projekt der Fotografin Candida Höfer (geb. 1944, arbeitet in Köln) zusammen mit den Architekten Kuehn Malvezzi. Als Ergebnis der Zusammenarbeit entstand ein lebendiges Wechselspiel zwischen Fotografie, Architektur und Präsentation. weiter


Personalien: Fritz Emslander neuer Kurator am Museum Morsbroich, Leverkusen

Ab 16.02.09 tritt der Kunsthistoriker Dr. Fritz Emslander die Nachfolge von Dr. Georg Reinhardt im Museum Morsbroich an. Emslander wird in Zukunft die Grafische Sammlung des Museums sowie den neu gegründeten Schwerpunkt Fluxus betreuen. weiter

"Personal Affairs. Neue Formen der Intimität" - Museum Morsbroich, Leverkusen (3.12.06-17.02.07)

Die Ausstellung "Personal Affairs" untersucht den Umgang von zeitgenössischen Künstlern mit dem Thema Intimität (u.a. in Arbeiten von Laurenz Berges, Andrea Bowers, Peter Friedl, Nan Goldin, Felix Gonzales-Torres, Jonathan Monk, Tobias Rehberger, Markus Schinwald) weiter

Robert Motherwell im Museum Morsbroich, Leverkusen (17.10.04 - 30.1.05)

Die Malerei des amerikanischen Künstlers Robert Motherwell (1915-1991) kann als Audruck visueller Ideen gesehen werden, die geprägt sind vom Begriff der "Offenheit" im politischen, philosophischen und persönlichem Sinne. weiter

Museum Morsbroich: TALKING PIECES - Text und Bild in der Zeitgenössischen Kunst (-20.04.03)

Vom 26. 01. bis 20. 04.03 werden Arbeiten von über 40 Künstlern, darunter Joseph Beuys Sophie Calle, Jenny Holzer, Martin Kippenberger, gezeigt, in deren Werk unterschiedliche künstlerische Positionen zum Thema Sprache-Bild-Relation zum Ausdruck kommen. weiter


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin




    Georg Herold

    Georg Herold, 1977 bis 1983 Schüler Sigmar Polkes, stellte Anfang der 1980er-Jahre zusammen mit Martin Kippenberger, Werner Büttner und Albert Oehlen radikal und sarkastisch Kunst und Kunstbetrieb in Frage und entwickelte in diesen Jahren ein Werk, das wie eine Dada-inspirierte Enzyklopädie des Provisorischen anmutet weiter

    Aleksandra Waliszewska

    Der Neue Kunstverein Wien präsentiert in seiner Herbstausstellung die Arbeiten von Aleksandra Waliszewska. weiter

    ART DÜSSELDORF - Galerienliste

    Die Liste der teilnehmenden Aussteller der ART DÜSSELDORF, die vom 17. bis 19. November 2017 auf dem Areal Böhler stattfinden wird, steht fest. weiter



    Peter Zumthor - Dear to Me

    Das Kunsthaus Bregenz ist ein besonderer Ort. Seine Atmosphäre macht wachsam, sie öffnet Augen, Ohren und Poren. Für das Jubiläumsjahr — das KUB ist heuer 20 Jahre — wurde sein berühmter Architekt Peter Zumthor eingeladen. Der Pritzker-Preisträger entschloss sich, keine Ausstellung im gewöhnlichen Sinne einzurichten, sondern Denk-, Schau- und Hörkästen seiner künstlerischen Vorlieben und Inspirationen zu verwirklichen: Dear to Me. weiter

    Georg Hornemann erhält Cologne Fine Art Preis 2017

    Der gebürtige Dessauer Georg Hornemann kam bereits als 15-Jähriger mit dem Bauhaus in Berührung, als er bei einem der ehemaligen Goldschmiedemeister in die Lehre ging. weiter

    Erik van Lieshout Sündenbock

    Mit »Sündenbock« zeigt der Kunstverein Hannover die bislang umfassendste Ausstellung von Erik van Lieshout in Deutschland weiter


    Alexander Kluge Pluriversum

    Das Museum Folkwang präsentiert die erste große Museumsausstellung des Filmemachers weiter


    Alicia Framis. fearless

    Das Recht auf ein Leben in Freiheit und Sicherheit sowie der Schutz vor Diskriminierung, Folter und staatlicher Willkür wird in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948 ebenso festgeschrieben wie das Recht jedes Menschen auf Arbeit, Bildung, kulturelle Teilhabe oder Rede- und Glaubensfreiheit weiter


    America '67

    Die Doppelausstellung America '67 wirft einen Blick auf den Zustand der USA im Jahr des großen gesellschaftlichen Umbruchs vor 50 Jahren. weiter

    Praemium Imperiale vergeben

    In diesem Jahr sind die Preisträger Shirin Neshat (Malerei), El Anatsui (Skulptur), Rafael Moneo (Architektur), Youssou N´Dour (Musik) und Mikhail Baryshnikov (Theater/Film). weiter


    VON DA AN

    Exakt 50 Jahre später widmet sich die Ausstellung VON DA AN. RÄUME, WERKE, VERGEGENWÄRTIGUNGEN DES ANTIMUSEUMS 1967 – 1978 dieser Geschichte. Mit Dokumenten und Objekten, Rekonstruktionen und Wiederaufführungen ... weiter

    DGPh-Bildungspreis geht an "Wirsprechenfotografisch"

    Als Preisträger 2017 hat sich die Jury für das junge Projekt "Wirsprechenfotografisch" entschieden, das die Photographie als universelle Kommunikationsform nutzt. weiter

    Birte Endrejat AKTIVITÄTSZONEN

    Birte Endrejat arbeitet ortsbezogen, das heißt, sie ist vor Ort und schaut sich um und hört und schreibt mit. Ausgangspunkt für Endrejats Annäherungen sind Fragen wie: Was machen Orte mit den Menschen? weiter


    The Parthenon of Books

    Die letzten Veranstaltungen zur documenta haben begonnen, z.B. die Verteilung der verbotenen Bücher. weiter


    Hildegarde Duane, Western Woman

    Die in Los Angeles lebende Künstlerin Hildegarde Duane, die seit Mitte der Siebzigerjahre medienübergreifend arbeitet, umwirbt in ihren Video- und Fotogeschichten die Randbereiche massenmedialer Unterhaltung und deren archetypische Figuren weiter