Ausstellungen: Linz



Prix Ars Electronica: Goldene Nicas 2017 vergeben

Mai 2017

Die PreisträgerInnen des diesjährigen Prix Ars Electronica kommen aus der Demokratischen Republik Kongo/Belgien/Deutschland, aus Kanada, Irland sowie aus Slowenien und Österreich. weiter

Arnulf Rainer - Neue Arbeiten auf Papier

31. 03. - 30. 07. 2017 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Arnulf Rainer zählt zu den einflussreichsten, zugleich innovativsten und provozierendsten Künstlern Österreichs. Seine Kunst ist ebenso komplex wie widersprüchlich. weiter

RABENMÜTTER

23.10.2015 - 21.2.2016 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Super Mom oder kinderlos? Es scheint, als gäbe es kein selbstverständliches Muttersein mehr, nur Perfektion oder Verzicht weiter

Collide@CERN Ars Electronica Award geht an Semiconductor (UK)

Ars Electronica Award

Der Collide@CERN Ars Electronica Award geht in diesem Jahr an Ruth Jarman und Joe Gerhardt, ein englisches Künstlerduo, das unter dem Namen Semiconductor auftritt. weiter

CATHY WILKES

3. 07. - 4. 10. 2015 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Das LENTOS Kunstmuseum Linz präsentiert die bisher größte und umfassendste Schau der für den Turner Prize nominierten Künstlerin Cathy Wilkes (geb. 1966 in Belfast, lebt und arbeitet in Glasgow) weiter

Im HÖHENRAUSCH 2015 - Mark Dion

29.5.- 18.10.2015 | im OÖ Kulturquartier, Linz

350 Objekte aus oberösterreichischen Museen, privaten Sammlungen, Antiquariaten, Flohmärkten und Trödlerläden: Der amerikanische Künstler Mark Dion präsentiert eine außergewöhnliche Sammlung zu „Allem was fliegt“ weiter


Ars Electronica Festival 2015

3. bis 7. September 2015, Linz

Das Festival fragt danach, wie unsere künftigen Städte wohl beschaffen sein werden, wenn in den Fabriken mehr Roboter als Menschen arbeiten, alles intelligent miteinander vernetzt ist, die Autos autonom fahren und die Post per Drohne zugestellt wird? weiter

LOVE & LOSS

13. 03. - 7. 06. 2015 | LENTOS Kunstmuseum Linz

In den 1980er Jahren ziehen neue Inhalte und eine revolutionäre Ästhetik in die Welt der westlichen Mode ein. weiter

REINES WASSER

3. 10. 2014 - 15. 02. 2015 | LENTOS Kunstmuseum Linz,

Wasser ist eine lebensnotwendige Ressource, die zunehmend ökologisch und ökonomisch unter Druck gerät. Wasser hält uns am Leben, Wasser braucht Schutz als öffentliches Gut. Reines Wasser ist auch emotionale Ressource, die glücklich macht. weiter

Ars Electronica

14.05. 2014 | Ars Electronica, Linz

Das Online-Archiv von Ars Electronica präsentiert sich seit gestern mit einem neuen Internet-Auftritt. weiter


Ryoji Ikeda ist der Gewinner des dritten Prix Ars Electronica Collide@CERN Awards

Herbst 2014

Während seiner im Juli startenden Residency wird dem in Paris lebenden japanischen Künstler, Ryoji Ikeda, CERNs Datenanalyse als Inspiration dienen. weiter

Luisa Kasalicky. Intro: desiderio

19. 10. 2013 - 02. 02. 2014 | Lentos Kunstmuseum Linz

Als Kunst im Grenzbereich zwischen Malerei, Skulptur und Architektur könnte man das Oeuvre von Luisa Kasalicky bezeichnen. weiter

HR GIGER. Die Kunst der Biomechanik

5. bis 29. September 2013 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Internationale Bekanntheit erlangte der Schweizer Künstler HR Giger (geb. 1940) mit seiner Kreatur Alien, durch die Ridley Scotts gleichnamiger Science-Fiction-Klassiker von 1979 zum Kultfilm avancierte. weiter


Ars Electronica Festival 2013

5.9. - 9.9.2013 | Linz

Kunst, Technologie, Gesellschaft. Seit 1979 sucht die Ars Electronica nach Verbindungen und Überschneidungen, nach Ursachen und Auswirkungen. weiter

Synthetische Biologie – Das Leben aus dem Labor

ab 02. 08. 2013 | Ars Electronica Center, Linz

Ihre ersten Durchbrüche muten beinahe so fantastisch an wie die Chancen, die sich in Zukunft auftun könnten. Mögliche Negativszenarien dagegen klingen ziemlich beängstigend. (Text mit Videos) weiter

Olafur Eliasson und Heike Baranowsky

ab 28. Juni | LENTOS Kunstmuseum Linz

Von Olafur Eliasson als „Versuchsanordnungen“ beschrieben, umfasst das Spektrum seiner Arbeiten Fotografie, Film, Installation, Skulptur und auch bauliche Projekte. ... weiter

Jason Dodge

22.3.-9.6.2013 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Ausstellungen von Jason Dodge mögen auf den ersten Blick sparsam oder unaufwändig wirken. Tatsächlich sind die präsentierten Objekte Handlungsträger von oft längerfristig inszenierten Prozessen. weiter

Der nackte Mann

26.10.2012-17.2.2013 | Lentos Kunstmuseum Linz

Der nackte Mann ist unsichtbar. Hat uns der männliche Körper nichts zu sagen? Im Gegenteil. Diese Ausstellung erzählt, wie der Mann sich seit dem letzten Jahrhundert neu erfindet ... weiter


Ars Electronica 2012

30.8.-3.9.2012 | The Big Picture-Weltbilder für die Zukunft

Morgen beginnt die Ars Electronica. Unter dem Thema "The Big Picture-Weltbilder für die Zukunft" widmet sie sich der Frage nach zukunftsfähigen Weltbildern, die der fortschreitenden Globalisierung und Vernetzung ... weiter


Prix Ars Electronica - Die GewinnerInnen 2012

Insgesamt 3.674 Projekte aus 72 Ländern wurden beim Prix Ars Electronica 2012 eingereicht. Die Goldenen Nicas gehen diesmal an KünstlerInnen aus Luxemburg, Estland, Großbritannien, den USA, Syrien, der Schweiz und Österreich. weiter

Ursula Biemann. Mission Reports

Ursula Biemann (*1955) untersucht in ihren Videoessays und -installationen Themen wie Migration und Geschlechterpolitik vor dem Hintergrund von Globalisierung, ... weiter


Julius von Bismarck gewinnt ersten Prix Ars Electronica Collide@CERN

Der erste Prix Ars Electronica Collide@CERN geht an den Medienkünstler Julius von Bismarck (DE), der für seine Arbeiten rund um spielerisch-kreative Kollisionen von Kunst und Wissenschaft ausgezeichnet wird weiter


Alles zur Ars Electronica 2011

Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft
Konsequente Interdisziplinarität und die offene Begegnung internationaler ExpertInnen mit einem breiten Publikum charakterisieren das Ars Electronica Festival. weiter

Che Fare? Arte Povera

Che Fare? Was tun? - Diese Frage schwebte in den Köpfen der italienischen Künstler, die Ende der 60er Jahre nach neuen Ausdrucksformen in der Kunst suchten und sich schließlich "armen" und profanen Materialien zuwandten. weiter

Mathilde ter Heijne. Any Day Now

Unter dem Titel "Any Day Now" präsentiert das Lentos Kunstmuseum in Linz Skulpturen, Fotografien, Installationen und Videos der niederländischen Künstlerin Mathilde ter Heijne (geb. 1969, lebt in Berlin). weiter

Shilpa Gupta

Ausstellungsdauer: 26.11.10-30.1.11
Mit Shilpa Gupta (geb. 1976, lebt in Mumbai) präsentiert das Offene Kulturhaus Oberösterreich eine der bedeutendsten indischen Künstlerinnen der Gegenwart. weiter


Prix Ars Electronica 2010 - Goldene Nicas

„repair - sind wir noch zu retten“ lautet das Motto der Ars Electronica 2010, die sich der Krisenbewältigung und visionären Lösungsansätzen unterschiedlichster Couleur widmen wird. 3.083 Projekte aus 70 Ländern wurden dieses Jahrbeim Prix Ars Electronica eingereicht. weiter


Ars Electronica 2010 – Vorschau

„repair - sind wir noch zu retten“ lautet das Motto der diesjährigen Ars Electronica, die sich der Krisenbewältigung und visionären Lösungsansätzen unterschiedlichster Couleur widmen wird. weiter

Asta Gröting. Skulptur und Video - Lentos Kunstmuseum Linz

Ausstellungsdauer: 25.2.-9.5.10
Mit der bislang größten Einzelschau Asta Grötings (1961 geb. in Herford, lebt in Berlin) würdigt das Lentos Kunstmuseum das skulpturale Werk sowie die Videoarbeiten der deutschen Künstlerin. weiter

Oscar Muñoz - Offenes Kulturhaus Oberösterreich, Linz

Ausstellungsdauer: 13.11.09–17.1.10
Der südamerikanische Künstler Oscar Muñoz (geb. 1951, arbeitet in Cali/ Kolumbien) beschäftigt sich in seinen Werken mit dem Thema Vergänglichkeit, Leben und Tod. Das OK in Linz widmet ihm eine umfassende Einzelausstellung. weiter

See This Sound. Versprechungen von Bild und Ton - Lentos Kunstmuseum Linz

Ausstellungsdauer: noch bis 10.1.2010
Im Rahmen der "Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas" widmet sich die Ausstellung im Lentos Kunstmuseum den vielfältigen Konvergenzen von Ton und Bild. Unterschiedliche Positionen, Ansätze und Umsetzungen zeitgenössischer Kunst und Wissenschaft, die sich in diesem Spannungsverhältnis bewegen, werden in der Ausstellung untersucht und präsentiert. weiter


Ars Electronica Festival 09 - Linz (3.9.-8.9.09)

Das "Ars Electronica Festival" kreist dieses Jahr um das Thema "Human Nature". Das menschliche Einwirken auf die Umwelt steht dabei ebenso im Mittelpunkt der Ausstellungen, Konferenzen und Konzerte wie auch Veränderungen, die die Grundlagen unseres Lebens selbst betreffen. weiter


"See this Sound" im Lentos Kunstmuseum Linz (28.8.09-10.1.10)

Mit "See this Sound" werden die Konvergenzen, Verhältnisse und wandelnden Dialogstrukturen von Bild und Ton in den Blick genommen. Ausgangspunkt bilden Beobachtungen darüber, wie sich die kulturelle Bild- und Tonproduktion medientechnisch, künstlerisch und marktstrategisch aufs Engste miteinander verschränkt. weiter

"Formuliert. Konvergenzen von Schrift und Bild" - Lentos Kunstmuseum Linz (19.6.-30.8.09)

Mit der Ausstellung "Formuliert. Konvergenzen von Schrift und Bild" sucht das Lentos Kunstmuseum Linz nach Übergängen zwischen literarischen und bildnerischen Künsten - nach einer Schnittmenge zwischen Schrift und Bild. weiter

Kutlug Ataman - Lentos Kunstmuseum Linz ( 13.02.-19.04.09)

Die Ausstellung "Mesopotamische Erzählungen" mit neuen Film-, Video- und Fotoarbeiten des türkischen Künstlers Kutlug Ataman findet im Rahmen von "Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas" statt. Kutlug Ataman setzt sich mit den Brüchen zwischen dem „Eigenen“ und dem „Fremden“ auseinander, ... weiter


Neues Ars Electronica Center - Linz (ab 2. Januar 2009)

2009 ist Linz Kulturhauptstadt Europas. In diesem Kontext eröffnet am 2.01.2009 / 11 Uhr das neue, von dem Architektenbüro Treusch architecture ZT GmbH gebaute, Ars Electronica Center erstmals seine Türen. Das Eröffnungsprogramm stellt die Architektur des Gebäudes und die neuen Angebote vor. weiter

Lois und Franziska Weinberger - Lentos Kunstmuseum, Linz (24.10.08 - 25.1.09)

Das Lentos Kunstmuseum widmet dem österreichischen Konzeptkünstlerpaar Lois und Franziska Weinberger eine Einzelausstellung und gibt mit dieser Werkschau ein Überblick über das Oeuvre der beiden international renommierten Künstler. weiter


Ars Electronica 2008, Linz (4.9.-9.9.08)

Während die Ars Electronica 2007 das Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit thematisierte, widmet sich die diesjährige Ars Electronica dem Wert geistigen Eigentums in unserer Wissensgesellschaft, die ihre neue ökonomische Basis auf Kreativität und Innovation aufbauen will. weiter

Sam Auinger und Luca Vitone, Offenes Kulturhaus Oberösterreich, Linz (23.11.07 - 3.2.08)

Gleich zwei Ausstellungen zeigt das OK in Linz ab 23.11.07: "a hearing perspective" mit Sam Auinger & friends und "Überall zu Hause" mit Arbeiten von Luca Vitone.
Der Komponist Sam Auinger beschäftigt sich mit Sound Environment, die unsere akustische Umgebung beschreiben. weiter


Goodbye Privacy - Ars Electronica, Linz (5.9.-11.9.07)

Nachdem sich die Ars Electrnica im letzten Jahr dem Thema "SIMPLICITY" widmete und dieses im Dialog zwischen Künstlern, Industrie- und Software-Designern, Wissenschaftlern und Kulturtheoretikern in vielfätiger Form diskutierte, wird das Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft in diesem Jahr das Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit untersuchen. weiter


Ars Electronica 2006, Linz (31.8.-5.9.06)

Anlässlich der diesjährigen Ars Electronica, dem Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft, findet das Symposium SIMPLICITY statt, das im Dialog zwischen Künstlern, Industrie- und Software-Designern, Wissenschaftler und Kulturtheoretiker das Thema der Komplexität diskutiert. weiter


The Age of Simulation - Ars Electronica Center Linz (12. - 14. Januar 2006)

Vom 12.-14. Januar 2006 findet im Ars Electronica Center Linz die Konfrenz "The Age of Simulation" statt, die sich mit Möglichkeiten und Anwendungsgebieten zukunftsweisender Technologien auseinandersetzt. weiter

Matt Mullican - model architecture, Lentos Kunstmuseum Linz (21.10.05-19.02.06)

Der Begriff des "Modells" basiert in Matt Mullicans Arbeiten auf einem umfangreichen enzyklopädischen Zeichensystem. Häufig spielt er dabei mit hypertextuellen Möglichkeiten von Netzen, die mal visuell mal rein fiktiv erfahrbar werden. weiter


Bilanz Festival Ars Electronica 2005

Die Ars Electronica ging am 6.9.05 zu Ende, lesen Sie im Folgenden die Bilanz des Festivals, das mit seinen Konferenzen, Symposien, Ausstellungen und Performances Einblicke in den neuesten Stand globaler Medienkultur bot und international sowie regional auf großes Interesse stieß. weiter


Ars Electronica - Linz (1.9.-6.9.2005)

"Hybrid - living in paradox" lautet das diesjährige Motto des Festivals Ars Electronica. Wie immer geht es um Medienkultur sowie deren Prozesse der Vernetzung mit Gesellschaft und Technologie. weiter

Massimo Vitali - Lentos Kunstmuseum, Linz (17.6.05 - 2.10.05)

Im Zusammenhang mit der Fotografie-Sammlung des Lentos, die den Schwerpunkt der Sonderausstellungen in diesem Sommer bestimmt, zeigt das Museum seit 17.Juni Fotografien des Fotokünstlers Massimo Vitali aus dem Zeitraum 1995 - 2005. weiter


Prix Ars Electronica 2005

Der weltweit größte Wettbewerb für CyberArts, der Preisgelder in Höhe von 110.000 EUR ausschreibt, versteht sich in seiner Konzeption als offene Plattform für unterschiedliche Disziplinen im Bereich der digitalen Medienkunst am Schnittpunkt zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft. weiter


Ars Electronica 2004 (6.1.04)

Im Rahmen des Prix Ars Electronica 2004 soll eine neue Kategorie mit dem Titel "Digital Communities" für Aktualität und Innovation sorgen. Bewerben können sich junge Künstler mit noch nicht realisierten Projekten in dem Zeitraum vom 12.1.bis 12.3.04. weiter


Ars Electronica 2002

Unter dem Titel "UNPLUGGED" - Kunst als Schauplatz globaler Konflikte findet die diesjährige Ars Electronica vom 07.09.02 bis zum 12.09.02 in Linz statt. weiter


    Anzeige
    rundgang


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    karma



    Talia Chetrit Showcaller

    Das fotografische Werk von Talia Chetrit, die 1982 in Washington D.C. geboren wurde, zeichnet sich durch eine bemerkenswerte kompositorische Raffinesse und visuelle Kraft aus, die mit einer stringenten Programmatik einhergeht. weiter

    "Art-Law-Clinic" in Deutschland gegründet

    Institut für Medienrecht der WWU und Kunstakademie Münster starten Kooperationsprojekt.

    weiter

    Habima Fuchs (Schaufenster am Hofgarten)

    Nach der einjährigen rotierenden Gruppenausstellung Theatre of Measurement im Schaufenster am Hofgarten fahren wir in diesem Jahr wieder mit kontextbezogenen, wechselnden Einzelpositionen fort. weiter

    Lua Cão

    Der Kunstverein München präsentiert vom 17. Februar bis 15. April 2018 die Ausstellung Lua Cão mit Filmen und Videos von Alexandre Estrela + João Maria Gusmão & Pedro Paiva. Die Eröffnung findet am 16. Februar 2018, ab 19 Uhr in der Galeriestraße 4, 80539 München statt. weiter

    Hanna-Nagel-Preis 2018 an NINA LAAF

    Nina Laaf studierte von 2011 bis 2016 bei Prof. John Bock und Prof. Harald Klingelhöller Bildhauerei ... weiter


    PROOF: FRANCISCO GOYA, SERGEI EISENSTEIN, ROBERT LONGO

    Mit Werken von Francisco Goya (1746–1828), Sergei Eisenstein (1898–1948) und Robert Longo (1953) stellt die Ausstellung PROOF drei wesensverwandte Künstler vor, die die sozialen, kulturellen und politischen Komplexitäten ihrer jeweiligen Zeit in bildgewaltige Werke überführen. weiter


    Abraham Cruzvillegas

    Kunsthaus Zürich zeigt erste Einzelausstellung von Abraham Cruzvillegas Kunst als Ausdruck und Spiegel der Gesellschaft – das ist das Thema von «Autorreconstrucción: Social Tissue», einem Projekt des mexikanischen Künstlers weiter


    Susan Philipsz. Separated Strings

    Das Albertinum der Staatlichen
    Kunstsammlungen Dresden (SKD) hat die Turnerpreisträgerin erstmals nach Dresden eingeladen, eines ihrer Hauptwerke, „Study for Strings“ (2012), in einer neuen Ausführung sowie fotografische Arbeiten in der Kunsthalle im Lipsiusbau zu präsentieren.
    weiter

    Der Begriff "digital" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff "oder", die Alternative in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff "oder "2., die Alternative in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff "oder " die 3., die Alternative in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter



    Takako Saito. You and me

    Nur noch wenige Tage: „You and me“: der Gedanke des Spiels mit dem Publikum prägt fast alle Werke von Takako Saito. weiter


    BASQUIAT. BOOM FOR REAL

    Mehr als 30 Jahre nach seiner letz­ten Einzel­prä­sen­ta­tion in einer öffent­li­chen Samm­lung in Deutsch­land widmet die Schirn Kunst­halle Frank­furt dem Werk des US-ameri­ka­ni­schen Künst­lers eine große Ausstel­lung. weiter

    I am here to learn: Zur maschinellen Interpretation der Welt

    Die thematische Gruppenausstellung I am here to learn befasst sich mit lernenden Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI). Der Fokus der Ausstellung liegt auf Wahrnehmung und Interpretation als menschliche Qualitäten, die mittels Lernverfahren auf Maschinen übertragen werden. weiter


    Bouncing in the Corner. Die Vermessung des Raums

    HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION – ursprünglich der Titel einer Werkgruppe des amerikanischen Künstlers Allen Ruppersberg – ist eine freundliche Einladung, die Sammlung für Gegenwartskunst an der Hamburger Kunsthalle (neu) zu entdecken. weiter

    EIKON Award (45+)

    Anlässlich der 100. Heftausgabe von EIKON – Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst wurde der EIKON Award (45+) unter dem Ehrenschutz von VALIE EXPORT für europäische Fotografie- und Medienkünstlerinnen ab 45 Jahren ins Leben gerufen. weiter

    There Will Come Soft Rains

    Für den modernen Menschen erweist sich das Erleben bestimmter Szenarien oftmals als ein wirksames Medium zur Eröffnung neuer Perspektiven auf sich und seine Gegenwart. weiter

    Der Begriff "Installation+und" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter



    Antonio Calderara - Lichträume. Malerei aus fünfzig Jahren

    Die kleinformatigen Bilder des norditalienischen Künstlers Antonio Calderara (1903–1978) zählen zu den Höhepunkten subtiler Malkunst des 20. Jahrhunderts. weiter