Ausstellungen: Ludwigshafen


Die andere Seite - Erzählungen des Unbewussten

25. 05. - 13. 08. 2017 | Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Ausgehend von Werken des österreichischen Künstlers Alfred Kubin (1877 bis 1959) beschäftigt sich die Ausstellung Die andere Seite – Erzählungen des Unbewussten mit der "phantastischen" Seite unseres Bewusstseins weiter

Bettina van Haaren – Waldwasen durchlöchert

19.05. - 16. 07. 2017 | Kunstverein Ludwigshafen a. Rh.

Der Kunstverein Ludwigshafen widmet der bildenden Künstlerin Bettina van Haaren eine große Einzelausstellung, in welcher umfassend ihr Werk präsentiert wird. weiter

Emy-Roeder-Preis 2017

11. 03. - 30. 04. 2017 | Kunstverein Ludwigshafen a. Rh.

Ludwigshafen ist eine Stadt, die zeitgenössischer Kunst gegenüber offen ist und wo der Kunstverein Ludwigshafen eine Kultur der Auseinandersetzung mit künstlerischen Positionen pflegt weiter

Manuele Cerutti - Gleiches zu Gleichem

25. 02. - 16. 04. 2017 | Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen am Rhein

Mit Manuele Cerutti (geboren 1976) zeigt das Wilhelm-Hack-Museum in seiner Projektgalerie einen der interessantesten Nachwuchskünstler Italiens weiter

Tomás Saraceno – Aerosolar Journeys

11. 02. - 30. 04. 2017 | Wilhelm-Hack-Museum,Ludwigshafen

Kann Kunst die Welt verändern? Davon ist der international bekannte Forscher unter den zeitgenössischen Künstlern, Tomás Saraceno, überzeugt weiter

Blinky Palermo. Eine Herausforderung der Avantgarde

4. 02. -14. 05. 2017 | Wilhelm-Hack-Musem Ludwigshafen

Mit der Präsentation von 26 Mappen und Einzelblättern aus einer Wiesbadener Privatsammlung stellt das Wilhelm-Hack-Museum ... weiter

Björn Drenkwitz - As Time Goes By

19. 11. 2016 - 15. 01. 2017 | Kunstverein Ludwigshafen

Der Videokünstler Björn Drenkwitz hat bereits 2011 mit der Verleihung des Emy-Roeder-Preises eine der renommiertesten Auszeichnungen des Landes erhalten weiter

Abstract Loop

16. 07.- 23. 10. 2016 | Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen am Rhein

Mit Abstract Loop zeigt das Wilhelm-Hack-Museum vom 16. Juli bis 23. Oktober 2016 eine thematische Ausstellung, die sich der Entwicklung der kinetischen, optischen und konkreten Kunst seit den 1950er Jahren widmet. weiter

Maziar Moradi - Ich werde deutsch

23. April bis 26. Juni 2016 | Kunstverein Ludwigshafen a. Rh.

Maziar Moradi errichtet für seine fotografischen Porträts Bühnen, auf denen die Protagonisten inszeniert werden. Ihnen allen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie sich in einem Prozess des „Deutsch-Werdens“ befinden. weiter

Sakir Gökcebag - Reorientation

23. 01. - bis 10. 04. 2016 | Kunstverein Ludwigshafen

Die 500 qm große, über fünf Meter hohe und von Licht durchflutete Ausstellungshalle des Kunstvereins Ludwigshafen bietet sich als idealer Ort für Rauminstallationen an. weiter

Widerschein - Nicole Ahland

18. 04. - 21. 06. 2015 | Kunstverein Ludwigshafen a. Rh.

Nicole Ahlands fotografische Arbeit setzt sich seit vielen Jahren auf vielschichtige Weise mit den Themen Raum, Zeit und Licht auseinander. weiter

Heike Weber - park

17. 05. bis 06. 07. 2014 | Kunstverein Ludwigshafen a. Rh.

Heike Weber setzt sich in ihrer Arbeit auf vielschichtige Weise mit dem Phänomen der Wahrnehmung auseinander. weiter

LIEBE

22. März bis 29. Juni 2014 | Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen am Rhein

Begeisterungsfähigkeit, Faszination und Hingabe kommen in der Kunst wie in der Liebe entscheidende Bedeutung zu. weiter

Ulu Braun

23. 11. 2013 - 19. 01. 2014 | Kunstverein Ludwigshafen

Ulu Braun arbeitet seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Videocollage, des Hybrid-Autorenfilms und der Videomalerei. weiter


René Zechlin soll neuer Direktor des Wilhelm-Hack-Museums werden

Personalien

Der 1974 in Würzburg geborene Zechlin leitet den Kunstverein Hannover und soll zum 2014 nach Ludwigshafen wechseln. weiter

wissen - Alba D'Urbano und Dagmar Varady

20. 04.– 30. 06. 2013 | Kunstverein Ludwigshafen

Der Fokus des Ausstellungskonzepts wird auf das Verhältnis von visuellem „wissen“ im Kunstverein und textuellem „wissen“ der Bibliothek gelegt. weiter

Punkt.Systeme - Vom Pointillismus zum Pixel

Ein Punkt gehört zu denjenigen Dingen im Leben, die einem so lange selbstverständlich sind, bis man anfängt, über sie nachzudenken. weiter

I love ALDI

Unter dem Titel "I love ALDI" reflektieren 38 Künstler/innen teils unmittelbar, teils im weiteren Sinne Aspekte der industriellen Lebensmittelproduktion, der Billigware und des postmodernen Konsumverhaltens. Es geht dabei ebenso um inhaltliche wie auch um ästhetische Fragen. weiter

CheckUp in LU - Tatjana Utz

CheckUP in LU von Tatjana Utz ist ein soziokulturelles Projekt mit jugendlichen Migranten in Ludwigshafen, das Fragen nachgeht wie: Welches Land ist meine Heimat? Welcher Nationalität fühle ich mich verbunden? Welche Werte sind mir wichtig und wie stelle ich mir mein zukünftiges Leben vor? weiter

Mary Bauermeister - Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen

Ausstellungsdauer: 2.10.10-16.1.11
Mit der Ausstellung "Welten in der Schachtel: Mary Bauermeister und die experimentelle Kunst der 1960er Jahre" wird der Blick auf Kunstwerke gerichtet, die sich mit der Box als Material und Präsentationsform beschäftigen. weiter

Angela Glajcar - Kunstverein Ludwigshafen (31.01. – 13.04.09)

Die Bildhauerin Angela Glajcar (geb.1970) zeigt in der Ausstellung "Papierwelten" Skulpturen aus Papier, die zum Teil monumental und raumgreifend sind und die gleichzeitig sehr dynamisch wirken. Die Hinwendung zum Material Papier begann 2003, als Angela Glajcar beschloss, sich von ihren ursprünglich bevorzugten Werkstoffen Holz ... weiter

(keine) Angst - Kunstverein Ludwigshafen (12.9.-02.11.08)

Der Kunstverein Ludwigshafen begleitet das Mannheimer Festival "Wunder der Prärie", das dieses Jahr unter dem Motto "Angst" steht, mit einer umfangreichen Ausstellung nationaler und internationaler Künstler wie bspw. Jonathan Monk, Tony Oursler, Thomas Ruff, Eva Teppe oder Mia Unverzagt. weiter

Norbert Thomas - Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (15.7.-2.9.07)

Norbert Thomas, der zu den jüngeren Vertretern der Konkreten Kunst zählt, untersucht in "System und Zufall" - so der Austelungstitel - die Verhältnisse aufeinander folgender Linien und Flächen. Er erforscht in seinen Bildern und Wand-Formen neue Gesetzmäßigkeiten, die potentiell durch Individualität und Ordnungsprinzipien entstehen. weiter


Der Blaue Reiter - Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 11.11.03- 29.2.04

Großformatiger Prachtband zur populärsten Künstlergruppe des 20. Jahrhunderts mit bedeutenden Arbeiten von Paul Klee, Alexej von Jawlensky, Wassily Kandinsky, August Macke, Franz Marc und vielen anderen. weiter

Heinz Mack im Wilhelm-Hack-Museum

Interessanterweise zeigt das Wilhelm-Hack-Museum als einzige Station in Deutschland die von Mack für das Museum für Zeitgenössische Kunst in Teheran konzipierte Ausstellung (noch bis 5.1.2003). weiter


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier




    Klangkunst von Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang

    Die Arbeiten der in Zürich und Ithaka, New York arbeitenden Künstlerin sind an der Grenzlinie zwischen „sound art“, musikalischer Komposition, Skulptur und Performance verortet ... weiter


    Thea Djordjadze - INVENTUR SGSM

    Die georgische Künstlerin Thea Djordjadze (*1971) erregte in den letzten Jahren mit sublimen Rauminstallationen große Aufmerksamkeit in der internationalen Kunstszene. weiter


    Cooperations

    Am 18. Oktober 2017 stellte die Fondation Beyeler die dritte neue Sammlungspräsentation anlässlich ihres Jubiläumsjahres vor. weiter

    Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017

    Mit insgesamt 38 Künstler_innen ermöglicht die diesjährige Präsentation einen fundierten Einblick in das facettenreiche Schaffen der Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule. weiter

    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter