Anzeige
B3 Biennale

Ausstellungen: Meran


HELEN MIRRA Gehen, weben

22. 07. - 24. 09. 2017 | KUNST MERAN

Kunst Meran zeigt eine Doppelausstellung der amerikanischen Künstlerin Helen Mirra und des in Bozen geborenen Gianni Pettena weiter

Francesca Woodman & Birgit Jürgenssen

27.06. - 20.09.2015 | KUNST MERAN

Kunst Meran zeigt erstmals die Doppelausstellung zu den Werken der amerikanisch-italienischen Künstlerin Francesca Woodman (1958–1981) und der österreichischen Künstlerin Birgit Jürgenssen (1949–2003). weiter

Das Auge der Meret Oppenheim - kunst Meran (4.10.08-11.1.09)

Mit über sechzig Zeichnungen, Skizzen, Ölbildern und Objekten konzentriert sich die Ausstellung auf Meret Oppenheims (1914-1985) Auseinandersetzung mit der Jung’schen Traumsymbolik und den Archetypen. Meret Oppenheim träumt und hält diese Träume ab ihrem 14. Lebensjahr fest. weiter

Vote for Women - kunst Meran, Meran (12.4.-29.6.08)

In der Ausstellung "Vote for Women" geht es um Schnittstellen zwischen Politik und Kunst, Geschichte und Gegenwart, gesellschaftlichen Normen und individueller Rebellion. Gezeigt wird eine Zeitreise quer durch die Frauengeschichte und eine künstlerische Analyse der Gegenwart. weiter

"from & to" - kunst Meran (6.10.07-6.1.08)

Um junge zeitgenössische Kunst zu fördern, startet kunst Meran das Ausstellungsprojekt "from & to". Dabei werden sechs Künstler aus der Region Trentino Südtirol gemeinsam mit jeweils einem international bekanntem Künstler eine Arbeit für die Ausstellung realisieren. weiter

Sound Zero. Kunst und Musik vom Pop zur Street Art - Kunst Meran (9.9.06-7.1.07)

Die Ausstellung zeigt 150 x Crossover von Kunst und Musik seit der Pop Art anhand von Gemälden, Fotos, Objekten, Installationen, Grafiken, Manifesten, Performances, Videoarbeiten aus dem Bereich der bildenden Kunst sowie Plattencovern, Postern und Dokumentationsmaterial aus dem Bereich der Popmusik und spürt so der gegenseitigen Beeinflussung nach. weiter


"base camp 2 - Junge Kunst aus Europa" - kunst Meran (28.04.-18.06.06)

Aus Österreich, Deutschland, Großbritannien und Italien wurde jeweils eine Akademie und dort eine Klasse ausgewählt, um aktuelle künstlerische Entwicklungen an europäischen Kunstakademien aufzuzeigen. weiter


man ray magie - Kunst Meran, Südtirol (09.07.-18.09.05)

Man Ray (Philadelphia 1890 – Paris 1976) gilt nicht nur als eine der schillerndsten und produktivsten Figuren zwischen Dadaismus und Surrealismus sondern auch als einer der größten Künstler des 20. Jh. weiter


Robert Mapplethorpe - Kunst Meran im Haus der Sparkasse, Meran (23.7. - 29.8.04)

Die Ausstellung "Die Welt von Robert Mapplethorpe" zeigt 40 Werke des amerikanischen Künstlers (1946 - 1989), dessen Fotografien durch ihren ambivalenten Charakter und der Thematisierung von Eros, Leben und Tod immer wieder zu Diskussionen führten. weiter


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier




    Open Codes. Leben in digitalen Welten

    Freier Eintritt, angepasste Öffungszeiten, Ausstellungsraum als Co-Working-Space und »Aufladestation« mit freien Snacks und Getränken, innovative Vermittlungsformate wie Algoraves und Scienceslams mit engagierten AkteurInnen aus Karlsruhe. weiter


    Klangkunst von Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang

    Die Arbeiten der in Zürich und Ithaka, New York arbeitenden Künstlerin sind an der Grenzlinie zwischen „sound art“, musikalischer Komposition, Skulptur und Performance verortet ... weiter


    Thea Djordjadze - INVENTUR SGSM

    Die georgische Künstlerin Thea Djordjadze (*1971) erregte in den letzten Jahren mit sublimen Rauminstallationen große Aufmerksamkeit in der internationalen Kunstszene. weiter


    Cooperations

    Am 18. Oktober 2017 stellte die Fondation Beyeler die dritte neue Sammlungspräsentation anlässlich ihres Jubiläumsjahres vor. weiter

    Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017

    Mit insgesamt 38 Künstler_innen ermöglicht die diesjährige Präsentation einen fundierten Einblick in das facettenreiche Schaffen der Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule. weiter

    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter