Ausstellungen: Schwerin


LERCHENFELD I

30. Juli bis 22. August 2017 | Kunstverein Schwerin

Die Schau LERCHENFELD I zeigt beispielhaft und ungezwungen, dass sich klassische Gattungen, analog und digital in der aktuellen Kunst nicht einfach nur gegenüber stehen – sie spielen sich in der crossmedialen Durchdringung oder im transmedialen Wechsel auf überraschende Weise die Bälle zu. weiter

Max Schmidtlein

07. 05. - 28. 06. 2017 | KUNSTVEREIN FÜR MECKLENBURG UND VORPOMMERN SCHWERIN

Max Schmidtleins (*1984, Bogen) Arbeiten fungieren als bildnerische Apparate – gewissermaßen als Verlängerungen theoretischer Motive – aus der Soziologie, der Psychologie und der aktuellen Kunsttheorie entlehnt. weiter

Außer Kontrolle!

20.11.2015 – 14.2.2016 | Galerie Alte & Neue Meister Schwerin

Grafik in der DDR – das war ein Refugium der Künste und zugleich ein Medium der Freiheit. Für ihre hohe Qualität und die enorme Breitenwirkung waren neben herausragenden Künstlern ... weiter

REISE NACH INDIEN

27.2. – 14.6.2015 | Staatliches Museum Schwerin

Die Ausstellung stellt europäische und asiatische Sichtweisen auf den Subkontinent gegenüber weiter

Koordinaten MV - Vom Wesen des Wandels - Staatliches Museum Schwerin (22.11.08 – 15.2.09)

Den Werkfolgen des Filmemachers Hans Jürgen Syberberg, den Skulpturen von Günther Uecker, den Interventionen in Loitz von Barbara C. Tucholski und den Zeichnungen von Hanns Schimansky werden junge Positionen von Katrin von Maltzahn, Jörg Herold und Andreas Sachsenmaier in der Schweriner Gemäldegalerie gegenübergestellt. weiter

Jan Henderikse - Staatliches Museum Schwerin (23.3.-6.5.07)

Jan Henderikse (geb. 1937 Delft) gehört zu den Gründungsmitgliedern der niederländischen ZERO-Bewegung (Gruppe NUL), die zu Beginn der 1960er Jahre europaweit bekannt wurde. Er ist ein Grenzgänger zwischen Stilen und Medien und seine oft poetischen Objekte bleiben nicht ohne ironisch-kritische Distanz. weiter

Staatliches Museum Schwerin ist "Museum des Jahres" 2005

Die deutsche Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) bestehend aus 165 Kunstkritikern würdigte mit ihrer Auszeichnung im letzten Jahr das Staatliche Museum in Schwerin. weiter


Im Licht der Zeit - Niederländische Malerei des 17.Jhs - Staatliches Museum Schwerin (28.1.-1.5.06)

Das Staatliche Museum Schwerin tritt mit seinem überragenden Bestand niederländischer Malerei in den Dialog mit einer norddeutschen Privatsammlung. weiter

Veit Stratmann - Staatliches Museum Schwerin (27.08. - 09.10.05)

Der Künstler Veit Stratmann macht durch seine Objekte im öffentlichen Raum den Betrachter zum Akteur seines Werks. D.h. der Betrachter erfährt durch die Nutzung der Objekte eine veränderte Wahrnehmung von Orten, Strecken, Orientierungen, Haltungen und Kommunikation. weiter

Henry Moore - Staatliches Museum Schwerin (2.10.2004 - 21.11.2004)

Über 80 graphische und skulpturale Arbeiten des 1986 verstorbenen britischen Künstlers Henry Moore, der sich in seinem Werk immer wieder mit der menschlichen Figur auseinandersetzte, sind ab Oktober in Schwerin zu sehen. weiter


Carel Fabritius -Torwache, Museum Schwerin (29.1.05-16.5.05)

Im Vorfeld der ersten großen Werkschau der Gemälde von CAREL FABRITIUS überhaupt, dessen 350. Todesjahr das Staatliche Museum Schwerin mit einer umfassenden Ausstellung vom 29. Januar bis zum 16. Mai 2005 begeht, wurde das Schweriner Gemälde die TORWACHE umfassend restauriert. weiter


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier




    Klangkunst von Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang

    Die Arbeiten der in Zürich und Ithaka, New York arbeitenden Künstlerin sind an der Grenzlinie zwischen „sound art“, musikalischer Komposition, Skulptur und Performance verortet ... weiter


    Thea Djordjadze - INVENTUR SGSM

    Die georgische Künstlerin Thea Djordjadze (*1971) erregte in den letzten Jahren mit sublimen Rauminstallationen große Aufmerksamkeit in der internationalen Kunstszene. weiter


    Cooperations

    Am 18. Oktober 2017 stellte die Fondation Beyeler die dritte neue Sammlungspräsentation anlässlich ihres Jubiläumsjahres vor. weiter

    Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017

    Mit insgesamt 38 Künstler_innen ermöglicht die diesjährige Präsentation einen fundierten Einblick in das facettenreiche Schaffen der Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule. weiter

    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter