Ausstellungen: Trier


Wonkun Jun - Malerei und Zeichnung

23. 09. - 21. 10. 2017 | Kunstverein Trier

Die Bilder von Wonkun Jun haben eine besondere Eigenart. Sie ziehen Blicke auf sich, auf ihe Oberfläche, und sie ziehen Blicke in sich hinein, in die Tiefe dieser Oberfläche. weiter

Matthias Jung - Revier

18.06. - 16.07.2016 | Galerie Junge Kunst, Trier

In seinen Aufnahmen von Landschaften, Gebäuden, aber auch Menschen dokumentiert der Fotograf Matthias Jung aus Köln den Verlust von "Heimat" im rheinischen Braunkohlerevier. weiter

Stephanie Abben

4. - 25. 07. 2015 | Kunstverein Trier Junge Kunst

Stephanie Abbens Malerei kreist immer wieder um das Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Zwar kommt der Mensch als solcher in ihren Arbeiten nicht vor, dennoch ist seine Anwesenheit spürbar durch die Spuren zivilisatorischer Eingriffe. weiter

Barbara Hindahl - Raumzeichnung

7. März bis 5. April 2015 | Kunstverein Trier

Der Kunstverein Trier Junge Kunst bereichert seit langem die Kunstregion Trier und hat sich als feste Position im Kulturleben verankert. weiter

Brigitte Dams

10. 05. - 21. 06. 2014 | Galerie Junge Kunst, Trier

Raumzeichnungen nennt Brigitte Dams ihre Arbeiten. Ihre Objekte, Collagen und Zeichnungen sind von Wandlungsprozessen gekennzeichnet. weiter

Charlotte Mumm

22. 02. - 22. 03. 2014 | Galerie Junge Kunst, Trier

In ihren Skulpturen, Malereien und Zeichnungen wendet sich Charlotte Mumm individuellen Fragestellungen zu, die sie durch ihre Kunst auf eine eigene Art und Weise sichtbar und damit sinnlich erfahrbar macht. weiter

Pia Müller. Lucky You!?

17. 8. - 14. 9. 2013 | Kunstverein Trier

Dieses bedeutsame Thema ist so oft strapaziert und auch verkitscht worden, dass bereits die Frage nach dem Glück unter dem Verdacht der Trivialität steht. weiter

Eberhard Bosslet, Xmas in summer

13. April bis 11. Mai 2013 | Kunstverein Trier Junge Kunst

Eberhard Bosslets Werk beschäftigt sich auf ganz unterschiedliche Weise mit den Bedingungen des Außen und Innen, des privaten und öffentlichen Raums. weiter

Gisoo Kim. Zwei Welten

22.9.-27.10.2012 | Kunstverein Trier Junge Kunst

In ihren Fotocollagen komponiert Gisoo Kim Landschaften, die sich aus selbst aufgenommenen Fotografien zusammensetzen, welche sie zerschneidet und miteinander vernähend zu neuen Orten zusammenfügt. weiter

Magnus Sönning: volume no.1

18.8.- 15.9.2012 | Kunstverein Trier

Im Fokus von Magnus Sönnings Arbeiten liegt die Auseinandersetzung mit bestehenden räumlichen Strukturen und die Entwicklung von ortsbezogenen Installationen und Objekten. weiter

Art Trier - Kunst York

Englische Kunst assoziiert man in der Regel mit der Metropole London und großen Namen wie Tate Modern, Turner-Preis, Saatchi&Saatchi ... weiter

Benjamin Nachtwey

Benjamin Nachtweys Feld-, Wald- und Wiesenstücke lassen sich im Zusammenhang der verschiedenen Gattungen von Landschaftsmalerei diskutieren. weiter

Jáchym Fleig | Ulrike Mundt: Limbus

Im Werk des Bildhauers Jáchym Fleig zeigt sich die Kunst von ihrer besitzergreifenden und unheimlichen Seite.
Ulrike Mundts bildhauerische Artefakte widersprechen in ihrer perfekten handwerklichen Form der Trash-Ästhetik, die vielfach auch in der Kunst regiert. weiter

Alexander Steig

Der Kunstverein Trier zeigt ab 21. Mai die Videoinszenierung RES PUBLICA PUBLICO EST des in Luxemburg lebenden Künstlers Alexander Steig. weiter

David Conn - Kunstverein Trier / Europäische Kunstakademie

Ausstellungsdauer: 4. September bis 9. Oktober 2010
Gleich an zwei Orten in Trier wird das druckgraphische Werke des texanischen Künstlers David Conn (1941 in Jersey City, USA) gezeigt. weiter

Hyun-Mee Ahn - "stream - Video und Installation" - Kunstverein Trier (7.3.– 4.4.2009)

Ausgehend von Computer, Internet und Fernsehen als Quelle mittelbarer, gefilterter und gerasterter Wahrnehmungsrealitäten beschäftigt sich die koreanische Künstlerin Hyun-Mee Ahn (geb.1968 / Seoul) mit dem Übergang zwischen Objekt, Raum und deren Auflösung in Malerei. weiter

Sonja Kälberer - Kunstverein Trier Junge Kunst (2.8.-30.8.08)

Der Kunstverein Trier Junge Kunst entstand aus der 1985 begründeten Produzentengalerie Kaleidoskop. Der Ausstellungsschwerpunkt liegt vor allem auf noch nicht etablierten jüngeren künstlerischen Positionen.
Ab August zeigt die Stuttgarter Künstlerin Sonja Kälberer (geb. 1970) fotografischen Arbeiten, in denen sie Verwandlungsmomente ihres ... weiter

Nicole Ahland - Kunstverein Trier Junge Kunst (25.8.-13.10.07)

Unter dem Ausstellungstitel "heimwärts" zeigt die 1970 geborene Künstlerin Nicole Ahland Fotoarbeiten, die zwischen Fotografie und Malerei changieren. Dabei thematisiert sie Räume und lotet sie in ihren unterschiedlichen Dimensionen aus. weiter

Thomas Dillmann - Kunstverein Trier Junge Kunst (10.9.- 9.10.05)

Der 1968 in Limburg geborene Thomas Dillmann malt präzise Landschaften und Architekturen, die farblich an alte Fotografien erinnern und in ihrer Thematik kollektive Erinnerungsorte widerspiegeln. weiter


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin



    Maik + Dirk Löbbert: Hauptstraße

    Kunst und Wirklichkeit sind die beiden zentralen Pole im Werk von Maik und Dirk Löbbert. weiter


    Mehr als Fett und Filz – Materialien im Werk von Joseph Beuys

    Die Werke und mit ihnen die Materialien sind für Beuys Transportmittel seiner Ideen ... weiter


    Stefan Burger

    Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter

    Robert Sieg erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2017

    Im Rahmen der heutigen Eröffnung der Meisterschüler-Ausstellung der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) 2017 hat Steffen Hildebrand (G2 Kunsthalle) den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle an Robert Sieg für seinen filmischen Essay „Der unsichtbare Teich“ verliehen. weiter


    Hendrick Goltzius und Pia Fries: Proteus und Polymorphia

    Mehr als vierhundert Jahre trennen das künstlerische Œuvre des Manieristen aus dem späten 16. und dem frühen 17. Jahrhundert, Hendrick Goltzius, und der zeitgenössischen Malerin Pia Fries, die sich seit sieben Jahren künstlerisch mit dem Werk von Goltzius auseinandersetzt. weiter


    Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

    Die kontroverse Rolle von Folklore in der bildenden Kunst seit Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart steht im Mittelpunkt der neuen Sammlungsausstellung in Partnerschaft mit der Generali Foundation weiter

    Hiscox Kunstpreis 2017

    Die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung erhält Daniel Hopp. Über das Aufenthaltsstipendium im Rahmen von »sommer.frische.kunst“ kann sich der Malerei-Student Simon Modersohn freuen. weiter