Ausstellungen: Vaduz


Who Pays?

10. 02. - 21. 05. 2017 | Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

„Kunst = Kapital“, formulierte Joseph Beuys. Damit fasste er in eine knappe Formel, was sein Weltverständnis war: Die einzige revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität weiter

Bertrand Lavier

23.09. 2016 – 22.01. 2017 | Kunstmuseum Liechtenstein

Im Spannungsfeld zwischen Hoch- und Populärkultur findet der französische Künstler Bertrand Lavier den Gegenstand seiner Arbeit. weiter

Charlotte Moth - Travelogue

3. 06. - 4. 09. 2016 | Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

Das Kunstmuseum Liechtenstein richtet der in Paris lebenden Künstlerin Charlotte Moth ihre erste umfassende Museumsausstellung ein weiter

MOVE!

07. Februar – 13. April 2014 | Kunstmuseum Liechtenstein im Gasometer Triesen, Vaduz / Triesen

Unter dem Titel "MOVE!" ist eine Ausstellung entstanden, bei der die Frage nach der Bewegung eine zentrale Rolle spielt. weiter

André Thomkins. Eternal Network

24.5.-15.9.2013 | Kunstmuseum Liechtenstein

André Thomkins (*1930 in Luzern - 1985 in Berlin) war einer der innovativsten und vielseitigsten Künstler der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. weiter

Don´t Smile

21. September 2012 – 20. Januar 2013 | Kunstmuseum Liechtenstein

Die Ausstellung "Don´t Smile" spürt einem leisen, einem leichten, einem verschmitzten, einem trockenen als auch selbstreflexiven Humor der Kunst nach. weiter

Günter Fruhtrunk. Farbe Rhythmus Existenz

Günter Fruhtrunk (1923–1982) war einer der wenigen deutschen Künstler, die nach 1945 gezielt nicht nur an die Formsprache der Avantgarden der Klassischen Moderne anknüpften, sondern auch deren weltanschaulichen Ansätze aufnahmen und in die neuen Verhältnisse zu übersetzen versuchten. weiter

Bojan Sarcevic. A Curious Contortion in the Method of Progress

Mit Bojan Sarcevic widmet das Kunstmuseum Liechtenstein einem Künstler, der mit seinem Oeuvre konsequent grundlegende Fragen an die Kunst und an die Strukturen unserer Gesellschaft stellt, ... weiter

Beispiel Schweiz. Entgrenzungen und Passagen als Kunst

Die Ausstellung "Beispiel Schweiz" zeigt in einem offenen thematischen Parcours eine Auswahl von Arbeiten raumorientierter Kunst aus der Schweiz, Installationen, aber auch Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Objekte. U.a. von John M Armleder, Fischli/Weiss, Sylvie Fleury, Sophie Taeuber-Arp ... weiter


VIII. International Sculpture Symposium - Vaduz, Liechtenstein (15.-18.10.09)

"Skulptur und Architektur - ein ambivalentes Verhältnis" lautet der Titel des VIII. International Sculpture Symposium, das sich um Fragen der architektonischen Skulptur und skulpturale Architektur sowie um das Verhältnis zeitgenössischer Bildhauerei und Architektur dreht. weiter

Matti Braun - Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz (6.2.-26.4.09)

Matti Braun (geb.1968 / Berlin) lässt den Betrachter in seinen Arbeiten ungewöhnliche Orte erleben, die sich durch besondere - mal kulturelle mal historische oder geografische - Merkmale auszeichnen. So führt die Ausstellung "Kola" im Kunstmuseum Liechtenstein in die arktische Tundra, in eine Gegend nördlich des Polarkreises. weiter


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    Ausstellung




    Arnulf Rainer - Neue Arbeiten auf Papier

    Arnulf Rainer zählt zu den einflussreichsten, zugleich innovativsten und provozierendsten Künstlern Österreichs. Seine Kunst ist ebenso komplex wie widersprüchlich. weiter


    Biotopia

    Heute, im Zeitalter des Anthropozän, ist der Mensch zum bestimmenden Faktor der Evolution geworden. weiter

    New Narratives: ÖKONOMIEN ANDERS DENKEN

    Auf der Basis eines breiten Netzwerks aus lokalen Kulturinstitutionen ist in Stuttgart die Etablierung eines neuen, jährlich stattfindenden „Gipfeltreffens“ geplant . weiter


    Howard Kanovitz – VISIBLE DIFFERENCE

    1972 lud der schon zuvor berühmte Kurator Harald Szeemann Kanovitz gemeinsam mit den Amerikanern Chuck Close und Richard Estes sowie dem Briten Malcolm Morley, dem Schweizer Franz Gertsch und den Deutschen Gerhard Richter und Sigmar Polke als Vertreter der auf Fotografie gründenden Malerei zur documenta 5 nach Kassel ein weiter

    documenta 14: Von Athen lernen

    Ein Überblick ... weiter



    Alexandra Bircken - STRETCH

    »STRETCH« ist eine umfassende Werkschau der Künstlerin Alexandra Bircken, die sowohl frühe als auch neue ortsspezifische Arbeiten zeigt. weiter

    Max Bodenstedt: »Max hat´s«

    Es sind Geschichten über das Bauen in der Stadt, die Kraft der Brache und zur Poesie der liebevollen Aufmerksamkeit. Mit „Max hat’s“ werden die Vorstellungen von einer Welt, die man im Griff hat, ebenso in Frage gestellt wie der kleine, überschaubare Kosmos im Kiosk. weiter


    Klaus Rinke, DERZEIT - Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben

    Klaus Rinke zählt zu den Vorreitern der Prozesskunst, die Zeit und Raum als "Primärdemonstration" für den Betrachter erfahrbar macht. weiter


    Julian Schnabel - Palimpsest

    Julian Schnabel gilt als ein Multitalent und Shootingstar der Kunstszene. 1981 war er der jüngste Künstler, der seine Kunst neben ... weiter


    Erwin Wurm

    Wurms Werke sind generell hintersinnig und hinterlistig – Bekanntes aufgreifend weisen sie uns auf die Fremdartigkeit des Vertrauten hin. weiter


    GABRIELE KROMER: EXPRESSIVE INNENSICHTEN

    EXPRESSIVE INNENSICHTEN transportieren die ‚Kopffilme’ in die Außenwelt. Aber sie verharren nicht in der Expression des inneren Aufruhrs, sondern stellen den Bezug her zu den Faktoren aus Gesellschaft und persönlicher Biographie, die jene ‚Kopfflilme’ getriggert haben.(Anzeige) weiter

    Bianca Baldi Eyes in the Back of Your Head

    weiter


    NO SECRETS!

    Überall online und digital vernetzt, beklagen wir den Verlust unserer Privatsphäre. Schuld daran sind paradoxerweise wir selbst, die mit ... weiter


    Skulpturen aus Papier. Von Kurt Schwitters bis Karla Black

    Die Städtischen Museen Heilbronn haben sich mit Übersichtsausstellungen zur Entwicklung der Skulptur und Plastik im 20. Jahrhundert einen Namen gemacht weiter

    Anne-Mie Van Kerckhoven - What Would I Do in Orbit?

    Mit der Einzelausstellung »What Would I Do In Orbit?« der belgischen Künstlerin Anne-Mie Van Kerckhoven präsentiert der Kunstverein Hannover erneut eine Ausstellung, die sich mit digitalen Fragestellungen auseinandersetzt. weiter