Ausstellungen: Wuppertal


Imi Knoebel, Bilder

15. 07. - 3. 12. 2017 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Imi Knoebels Herkunft ist der Minimalismus. Diese künstlerische Haltung bestimmt sein Schaffen von den frühesten Anfängen bis zum heutigen Tag ... weiter

Klaus Rinke, DERZEIT - Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben

25. 03. - 25. 06. 2017 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Klaus Rinke zählt zu den Vorreitern der Prozesskunst, die Zeit und Raum als "Primärdemonstration" für den Betrachter erfahrbar macht. weiter

Clifford HOLMEAD Phillips

19. Februar - 7. Mai 2017 | Von der Heydt-Kunsthalle

Mit der Retrospektive zum Werk des amerikanischen Malers Clifford HOLMEAD Phillips (1889-1975) möchte die Von der Heydt-Kunsthalle zur Wiederentdeckung dieses außergewöhnlichen Künstlers beitragen weiter

Mathias Lanfer, SPAMS

21. 01. - 5. 03. 2017 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Vom 21. Januar bis 5. März 2017 präsentiert der Skulpturenpark Waldfrieden in der Ausstellung SPAMS Werke des Bildhauers Mathias Lanfer. Er bedient sich archaischer Bearbeitungstechniken, um die Skulpturen der titelgebenden Werkgruppe zu erschaffen. weiter

Anne und Patrick Poirier

29.10. 2016 bis 8.1.2017 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Der Ausstellungstitel "MNEMOSYNE" verweist auf die Erinnerung als das zentrale Thema der künstlerischen Arbeit der Poiriers. weiter

Terry Fox – Elemental Gestures

11.9.-19.2.2017 | Von der Heydt-Museum, Wuppertal

Terry Fox (1943 Seattle-2008 Köln) war eine der wegweisenden Künstlerpersönlichkeiten der 1960er und 1970er Jahre und gehört bis heute zu denjenigen, die von Künstlern hoch geschätzt werden, dem breiten Publikum aber kaum bekannt sind. weiter

Valérie Favre

28.08. - 8.01. 2017 | Von der Heydt-Kunsthalle, Wuppertal

In der Reihe der Positionen aktueller Malerei zeigt die Von der Heydt-Kunsthalle einen Überblick über das jüngere Werk von Valérie Favre weiter

Norbert Thomas – Kein Zufall

28. 02. - 24. 04. 2016 | Von der Heydt-Kunsthalle, Wuppertal

Mit Norbert Thomas (geb. 1947) zeigt die Von der Heydt-Kunsthalle einen Vertreter der konkreten Kunst. weiter

Erwin Wurm - Am I Still A House?

11. 04. - 12.07. 2015 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Vom 11. April bis zum 12. Juli 2015 präsentiert der Skulpturenpark Waldfrieden eine Auswahl von Werken des österreichischen Künstlers Erwin Wurm. weiter

Bruce Nauman

16. Januar bis 8. März 2015 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Der Skulpturenpark Waldfrieden zeigt in Zusammenarbeit mit der Konrad Fischer Galerie eine Werkauswahl des Künstlers, welche den Umgang mit unterschiedlichsten Medien in Naumans Schaffen widerspiegelt. weiter

Gereon Lepper

25. 06. - 28. 09. 2014 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Der Bildhauer Gereon Lepper (1956*, Ratingen) arbeitet seit Mitte der achtziger Jahre an einer skulpturalen, das plastische Potenzial von Natur und Technik reflektierenden Bildsprache. weiter

Peter Pabst - Installationen

18.01. - 16.02. 2014 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

Zur Jubiläumsspielzeit PINA40 hat Peter Pabst für den Skulpturenpark Waldfrieden drei Installationen geschaffen, die sich auf die Welt von Pina Bausch beziehen. weiter

William Tucker. Skulpturen

29.6.-1.9.2013 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

William Tucker gehörte in den 1970er Jahren zu dem Kreis englischer Bildhauer, die 1965 in London als "New Generation" ... weiter

Didier Vermeiren. Skulpturen

Skulpturenpark Waldfrieden | noch bis 17.2.2013

Das Oeuvre Didier Vermeirens entwickelte sich in einem steten Austausch zwischen Vergangenheit und Gegenwart ... weiter

Carl Andre

Mit seinen ersten Ausstellungen ab Mitte der 1960er Jahre revolutionierte Carl Andre die Auffassung von Skulptur. weiter

Heike Klussmann – Surround

Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Urbane Räume“, in der 2012/13 erschiedene Aspekte zum Themenfeld „Stadträume und urbane Gestaltungen“ beleuchtet werden, setzt der Neue Kunstverein Wuppertal sein Programm mit der Ausstellung „Surround“ fort. weiter


Retour de Paris



Ausstellungsdauer: 2. April - 1. August 2010

Mit der Ausstellung "Retour de Paris" kehrt die Sammlung ins Von der Heydt-Museum zurück. Ab dem 2. April ist wieder eine Auswahl hochkarätiger Werke aus eigenem Besitz im Von der Heydt Museum zu sehen. weiter


Claude Monet - Von der Heydt Museum, Wuppertal (11.10.09 - 28.2.10)

Claude Monet, der nicht nur als bedeutendster impressionistischer Künstler, sondern auch als Meister der Gestaltung von Gärten und der Einrichtung von Häusern mit der Auswahl des dazu passenden Interieurs gilt, steht im Mittelpunkt der großen Sonderausstellung im Von der Heydt Museum in Wuppertal. weiter


Von Tugend und Glück - Die private Welt der Bürger 1815 – 1850 (26.09.09 - 31.01.10)

Von der Heydt-Museum - Historisches Zentrum - City-Kirche Elberfeld - Museum für Völkerkunde
Die vier Wuppertaler Institutionen nehmen sich einer Zeit an, die oft einfach nur mit Biedermeier benannt wird. Jeder verbindet mit dem Namen sofort ein Bild der Malerei, der Möbel oder der Mode. Wie vielschichtig diese Epoche jedoch wirklich war, zeigt diese Gemeinschaftsausstellung.

weiter


Freiheit, Macht und Pracht. Niederländische Kunst im 16. und 17. Jahrhundert (21.06.- 23.08.09)

Im Sommer 2009 zeigt das Von der Heydt-Museum die Ausstellung Freiheit, Macht und Pracht zur niederländischen Malerei des ausgehenden 16. und 17. Jahrhunderts, des sog. "Goldenen Zeitalters" ... weiter


Privat. Wuppertaler Sammler der Gegenwart - Von der Heydt-Museum (noch bis 24.5.09)

Das Engagement privater Kunstförderer und -sammler hat seit den ersten Ausstellungen der Expressionisten vor 100 Jahren in Wuppertal eine besondere Tradition. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Wuppertal wieder eines der wichtigsten Zentren der Kunstszene. Wichtige Impulse gingen von der legendären Galerie Parnass aus. weiter


Zeichnung und Skulptur - Von der Heydt-Museum Wuppertal (verlängert bis 30.8.09)

Alexander Archipenko, Kenneth Armitage, Max Klinger, Georg Kolbe und Wilhelm Lehmbruck sind nur einige der international angesehenen Bildhauer des 20. Jahrhunderts, von denen sich Arbeiten in der Sammlung des Von der Heydt-Museums befinden. weiter


James Ensor - Schrecken ohne Ende - Von der Heydt Museum (12.10.08 - 08.02.09)

Immer deutlicher kristallisiert sich heraus, welche enorme Bedeutung der belgische Maler James Ensor (1860- 1949) nicht nur für die Kunst seiner Zeit, sondern auch darüber hinaus bis in die Gegenwart hatte und noch hat. weiter


Zwischen Bombenhagel und Wirtschaftswunder. Kunst zwischen 1945 und 1955 (7.9.08-11.1.09)

Unsere Ausstellung vermittelt einen Überblick über das vielfältige und häufig auch experimentelle Kunstschaffen von berühmten wie auch vergessenen Künstlern aus der wilden Zeit zwischen Krieg und beginnendem Wirtschaftswunder Mitte der 1950er Jahre am Beispiel der Wuppertaler Sammlung. weiter


Katalogpräsentation "alle Vögel fliegen hoch" von Tamara Grcic am 13.8.08

Der Katalog zur Ausstellung von Tamara Grcic „alle Vögel fliegen hoch“ in der Kunsthalle Barmen ist erschienen. Tamara Grcic hat ihn als Bestandteil ihrer Ausstellung selbst konzipiert. weiter


Tamara Grcic - Kunsthalle Barmen, Wuppertal (15.6.-17.8.08)

Bevor nun die Kunsthalle Wuppertal-Barmen aufgrund dringend erforderlicher Baumaßnahmen bis zum Herbst geschlossen wird, können wir noch einmal eine Ausstellung einer international renommierten, deutschen Künstlerin zeigen. Tamara Grcic stellte 2003 bereits im Rahmen der Gruppenausstellung "Fünf Künstler - Fünf Räume" in der ... weiter


Anzeige: Hans von Marées - Von der Heydt-Museum Wuppertal (8.6.-14.9.08)

Hans von Marées ist einer der bedeutendsten Künstler des 19. Jahrhunderts. Geboren 1837 in (Wuppertal-) Elberfeld prägte er mit seinen Freunden Böcklin und Feuerbach maßgeblich den Stil des Neo-Idealismus, der vor allem in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts vom Bürgertum hoch geschätzt wurde. weiter


Der expressionistische Impuls - Von der Heydt-Museum Wuppertal (noch bis 18.5.08)

Meisterwerke aus Wuppertals großen Privatsammlungen.
Das Engagement privater Sammler für die Kunst hat in Wuppertal eine besondere Tradition. Das Von der Heydt-Museum verdankt seine bedeutende Kunstsammlung wesentlich privaten Stiftungen. weiter

Olaf Metzel - Von der Heydt Museum, Wuppertal (12.08.-25.11.2007 )

Olaf Metzel reagiert in seinen Installationen, Skulpturen und Zeichnungen unmittelba auf politische und ästhetische Gegebenheiten bestimmter Räume und Orte. Immer wieder erregt er dabei öffentliches Aufsehen, wie bspw. mit der Skulptur "Auf Wiedersehen", die zur WM-Zeit für acht Wochen die Replik des gotischen Schönen Brunnens in Nürnberg umhüllte. weiter

Das deutungsreiche Spiel - Von der Heydt Museum Wuppertal (24.6.-30.9.07)

Das das symbolistisch Verrätselte auch in der zeitgenössischen Kunst noch eine Rolle spielt zeigt die Ausstellung "Das deutungsreiche Spiel. Der Symbolismus und die Kunst der Gegenwart" u.a.bei Jonathan Meese, Pieter Doig oder Amie Dicke. In der Ausstellung werden verschiedene Kunstströmungen des 19. und 21. Jahrhunderts einander gegenübergestellt. weiter

Graffiti, Street Art und Wuppertal, Von der Heydt-Museum Wuppertal (11.2.-6.5.07)

Die Ausstellung "Still On And Non The Wiser..." zeigt 11 der bedeutendsten Graffitikünstler der Welt und macht wiederholt deutlich, dass Graffiti und Street Art nicht länger als reine Subkultur zu verstehen sind weiter


Max Slevogt - Die Berliner Jahre - von der Heydt-Museum (6.3.-22.5.05)

Die Ausstellung Max Slevogt – Die Berliner Jahre befasst sich erstmals mit der für den Maler wichtigsten Schaffenszeit in der damaligen Kunstmetropole Berlin. weiter

Werner Tübke - Von der Heydt-Museum, Wuppertal (27.02.-22.05.2005)

Meisterblätter, so der Titel der Ausstellung, zeigt rund 80 Zeichnungen und Aquarelle des aufgrund seiner Vergangenheit nie ganz unumstrittenen Künstlers Werner Tübke (1929-2004). Das Zeichnen galt dem Künstler als elementares Bedürfnis. weiter

Klaus Rinke - Von der Heydt-Museum, Wuppertal (03.10.- 21.11.2004)

Anlässlich des 65. Geburtstages von Klaus Rinke findet eine Retrospektiv-Ausstellung des Künstlers unter dem Titel "Gedacht-Gemacht" in Wuppertal statt. weiter


Wassily Kandinsky - Der Klang der Farbe 1900-1921, Von der Heydt-Museum, Wuppertal (1.8.-19.9.04)

WASSILY KANDINSKY DER KLANG DER FARBE 1900-1921 weiter

Giorgio Morandi im Von der Heydt Museum / Wuppertal (11.01.- 07.03.04)

Die Ausstellung "Von der Aufhebung von Gegenständlichkeit und Abstraktion" umfasst Gemälde, Zeichnungen und Radierungen des italienischen Künstlers (1890-1964) aus den Jahren 1914 bis 1964 . weiter

RUSSISCH PARIS 1910-1960 im Van Der Heydt - Museum / Wuppertal (10. 08. - 26. 10.03)

Noch bevor im September die groß angekündigte Ausstellung "Berlin Moskau / Moskau Berlin" im Berliner Gropius-Bau eröffnen wird, beschäftigt sich in Wuppertal eine Ausstellung mit russischen Künstlern in Paris: weiter


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin



    Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

    Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


    Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

    In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


    Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

    Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


    MORE than ROME. Christoph Brech

    Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

    graduiert ≈ präsentiert

    Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

    Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


    Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

    In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

    Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

    Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter

    Robert Sieg erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2017

    Im Rahmen der heutigen Eröffnung der Meisterschüler-Ausstellung der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) 2017 hat Steffen Hildebrand (G2 Kunsthalle) den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle an Robert Sieg für seinen filmischen Essay „Der unsichtbare Teich“ verliehen. weiter


    Hendrick Goltzius und Pia Fries: Proteus und Polymorphia

    Mehr als vierhundert Jahre trennen das künstlerische Œuvre des Manieristen aus dem späten 16. und dem frühen 17. Jahrhundert, Hendrick Goltzius, und der zeitgenössischen Malerin Pia Fries, die sich seit sieben Jahren künstlerisch mit dem Werk von Goltzius auseinandersetzt. weiter


    Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

    Die kontroverse Rolle von Folklore in der bildenden Kunst seit Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart steht im Mittelpunkt der neuen Sammlungsausstellung in Partnerschaft mit der Generali Foundation weiter

    Hiscox Kunstpreis 2017

    Die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung erhält Daniel Hopp. Über das Aufenthaltsstipendium im Rahmen von »sommer.frische.kunst“ kann sich der Malerei-Student Simon Modersohn freuen. weiter


    DIORAMA. ERFIN­DUNG EINER ILLU­SION

    Vom 6. Okto­ber 2017 bis 21. Januar 2018 widmet sich die Schirn Kunst­halle Frank­furt in einer großen Ausstel­lung einer Kultur­ge­schichte des Sehens. weiter


    Heike Kati Barath - Mal

    Die Berliner Künstlerin Heike Kati Barath wird 2017 mit dem Karl-Ernst-Osthaus-Preis der Stadt Hagen ausgezeichnet. weiter

    Andreas Mühe Eine Quadratur

    Der Fotograf Andreas Mühe, geboren 1979 in Karl-Marx-Stadt, lebt und arbeitet in Berlin. Sehen wir in seinen Fotografien was wir sehen wollen? weiter