Willi Baumeister - Von der Heydt Museum, Wuppertal (12.02. - 26.03.2006)

12.02.2006




bilderfullscreen

FIGUREN UND ZEICHEN

Das Von der Heydt-Museum zeigt in Zusammenarbeit mit dem Bucerius Kunstforum eine Willi Baumeister Retrospektive. Baumeister (1889-1955), als vehementer Streiter für die moderne Abstraktion, bot einer ganzen Generation von Malern nach dem Zweiten Weltkrieg Anknüpfungspunkte. Die Ausstellung wurde anlässlich des 50. Todestags des Künstlers zusammengestellt. Sie bezieht sich in Struktur und Anordnung auf die letzte von Willi Baumeister selbst eingerichtete Retrospektive im Stuttgarter Kunstverein 1954. So wurde eine Präsentationsform gewählt, die Baumeister selbst favorisierte; nicht die konventionelle Reihung von Bildern, sondern ihre Gruppierung und Anordnung nach freiem Rhythmus.

Zu Wuppertal hatte Baumeister eine ganz besondere Beziehung. Nachdem Gemälde von ihm im Zuge der Aktion "Entartete Kunst" beschlagnahmt worden waren, konnte er von 1937 bis 1944 zusammen mit Oskar Schlemmer und Franz Krause in dem von dem Wuppertaler Lackfabrikanten Dr. Kurt Herberts eingerichteten "Institut für Malstoffkunde" arbeiten. In dieser Zeit fand ein intensiver Austausch zwischen Baumeister und Schlemmer statt. In jene Zeit fällt auch eine neue Epoche seiner Malerei mit schwarzen Formlingen und Ideogrammen.
Mit dem Atelierbild I von 1923 und Bildern aus den Montaru-, Aru- und Eidos-Serien besitzt das Von der Heydt-Museum wichtige Werke aus entscheidenden Schaffensphasen.

Von der Heydt- Museum Wuppertal
Turmhof 8
42103 Wuppertal
Tel.: 0202/ 563 2471
von-der-heydt-museum.de






Daten zu Willi Baumeister:

Willi Baumeister
- Art Basel Miami Beach 2013;
- art cologne 2015;
- Daimler Art Collection;
- MoMA Collection;
- Museo Reina Sofía, Collection;
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt;
- Sammlung Würth;







    Werkabbildung klein


    Cranach. Meister - Marke - Moderne - Museum Kunstpalast, Düsseldorf (8.4. – 30.7.2017)

    Werkabbildung klein


    Alchemie. Die Große Kunst - Berliner Kulturforum (6.4. – 23.7.2017)

    Werkabbildung klein


    Natur und Kulisse - Museum LA8, Baden-Baden (25.3.-3.9.2017)

    Werkabbildung klein


    Museum Kunstpalast erhlält 7 Skulpturen und 21 Zeichnungen des Künstlers Jacques Lipchitz

    Werkabbildung klein


    Albrecht Bouts - Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen (09.3.bis 11.6.2017)

    Werkabbildung klein


    Unter freiem Himmel – Landschaft sehen, lesen, hören - Staatliche Kunsthalle Karlsruhe (18.2.-27.8.)

    Werkabbildung klein


    Emil Maetzel & Dorothea Maetzel-Johannsen, Kunsthaus Stade (18.2. – 5.6. 2017)

    Werkabbildung klein


    Magritte. Der Verrat der Bilder - Schirn Kunsthalle Frankfurt (10.2. bis 5.6.2017)

    Werkabbildung klein


    Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne, Bucerius Kunst Forum, Hamburg (4.2.-1.5.2017)

    Werkabbildung klein


    Im Zeichen der Lilie - Frz. Druckgraphik zur Zeit Ludwigs XIV., Kunsthalle Bremen (1.2.-28.5.2017)

    Werkabbildung klein


    Monet - Fondation Beyeler, Riehen / Basel (22. Januar – 28. Mai 2017)

    Werkabbildung klein


    Wilhelm Morgner - Gustav-Lübcke-Museum, Hamm (15.1. – 30.12.2017)

    Werkabbildung klein


    Lieblingsorte – Künstlerkolonien. Gustav-Lübcke-Museum Hamm (18.12.16 – 21.5.17)

    Werkabbildung klein


    Kirchner, Léger, Scully & mehr - Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz (16.12.2016-08.10.2017 )

    Werkabbildung klein


    Orientbilder. Fotografien 1850–1910 - Kunstsammlung Jena (10.12.2016 – 17.4.2017 )

    Werkabbildung klein


    Niki de Saint Phalle - Museum Ostwall, Dortmund (10.12.2016 bis 23.4.2017)

    Werkabbildung klein


    Otto Dix: Alles muss ich sehen! - Zeppelin Museum Friedrichshafen (2.12.2016 – 17.4.2017)

    Werkabbildung klein


    Surreale Sachlichkeit - Sammlung Scharf-Gerstenberg, Berlin (13. Oktober 2016 – 23. April 2017)





    top-Willi Baumeister