Magritte. Der Verrat der Bilder - Schirn Kunsthalle Frankfurt (10.2. bis 5.6.2017)

10.02.2017


bilder

René Magritte, L´Heureux donateur, 1966, Öl auf Leinwand, 55,5 x 45,5 cm, Musée d´Ixelles-Brussels, Photo: Mixed Media © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Der Maler René Magritte (1898–1967) ist ein Magier der verrät­sel­ten Bilder. Die Schirn Kunst­halle Frank­furt widmet dem großen belgi­schen Surrea­lis­ten vom 10. Februar bis 5. Juni 2017 eine konzen­trierte Einzel­aus­stel­lung, die sein Verhält­nis zur Philo­so­phie seiner Zeit abbil­det. Magritte sah sich nicht als Künst­ler, sondern viel­mehr als denken­der Mensch, der seine Gedan­ken durch die Male­rei vermit­telt. Ein Leben lang beschäf­tigte es ihn, der Male­rei eine der Spra­che gleich­ran­gige Bedeu­tung zu verlei­hen. Seine Neugier und die Nähe zu großen zeit­ge­nös­si­schen Philo­so­phen, etwa zu Michel Foucault, führ­ten ihn zu einem bemer­kens­wer­ten Schaf­fen, zu einer Verfrem­dung der Welt, die auf einzig­ar­tige Weise akku­rate, meis­ter­hafte Male­rei mit konzep­tu­el­lem Denken verbin­det. Die Ausstel­lung beleuch­tet in fünf Kapi­teln Magrit­tes Ausein­an­der­set­zung mit der Philo­so­phie. Seine Wort-Bilder reflek­tie­ren seine grund­sätz­li­chen Über­le­gun­gen zum Verhält­nis von Bild und Spra­che, weitere zentrale Bild­for­meln befas­sen sich mit den Legen­den und Mythen der Erfin­dung und der Defi­ni­tion der Male­rei. Die quasi wissen­schaft­li­che Methode, der er in seiner Male­rei folgte, bezeugt seinen Argwohn gegen­über einfa­chen Antwor­ten und einem simplen Realis­mus.

KURATOREN
Didier Ottin­ger, Centre Pompi­dou, Musée natio­nal d’art moderne, Paris, Dr. Martina Wein­hart, Schirn Kunst­halle Frank­furt

SCHIRN KUNST­HALLE FRANK­FURT
Römer­berg
D-60311 Frank­furt am Main
Tel +49 69 299882-0
Fax +49 69 299882-240

www.schirn.​de


Presse



Daten zu René Magritte:

René Magritte
- Art Basel 2013;
- Art Basel Miami Beach 2013;
- art basel miami beach, 2014;
- Faites vos jeux ! Kunst und Spiel seit Dada;
- KIAF 2016;
- MoMA Collection;
- Museo Reina Sofía, Collection;
- Sammlung Würth;
- Solomon R. Guggenheim Collection;
- Yokohama Triennale, 2014;

Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:

    Werkabbildung klein


    Bestandsaufnahme Gurlitt - Kunstmuseum Bern / Bundeskunsthalle Bonn (3.11.2017 bis 11. März 2018 )

    Werkabbildung klein


    Edouard Manet - Von der Heydt-Museum, Wuppertal (24.10.2017-25.02.2018)

    Werkabbildung klein


    Gesichter Chinas - Kulturforum, Berlin (12.10.17-07.01.18)

    Werkabbildung klein


    Maria Sibylla Merian - Städel Museum, Frankfurt a.M. (11.10.17-14.01.18)

    Werkabbildung klein


    Max Beckmann. Welttheater“ - Kunsthalle Bremen (30.9.2017 - 4.2.2018)

    Werkabbildung klein


    Die Geburt des Kunstmarktes - Bucerius Kunst Forum, Hamburg (23.9.2017 - 7.1.2018)

    Werkabbildung klein


    Matisse–Bonnard: Es lebe die Malerei - Städel Museum, Frankfurt (13.9.2017 - 14.1.2018)

    Werkabbildung klein


    MIRÓ - Welt der Monster, Max Ernst Museum Brühl (3.9.2017-28.1.2018)

    Werkabbildung klein


    Die Sehnsucht lässt alle Dinge blühen… - Kunstmuseum Bern (11.08.2017 – 11.03.2018)

    Werkabbildung klein


    Der blinde Fleck - Kunsthalle Bremen (5.8. - 19.11.2017)

    Werkabbildung klein


    Gabriele Münter und die Volkskunst - Oberammergau Museum / Schloßmuseum Murnau (27. 7.- 12.11.2017)

    Werkabbildung klein


    August Macke im Kunstmuseum Bonn (12.7.-1.11.2017)

    Werkabbildung klein


    China und Ägypten. Wiegen der Welt - Neues Museum, Berlin (6.7.-3.12.17)

    Werkabbildung klein


    Wilhelm Morgner - Gustav-Lübcke-Museum, Hamm (15.1. – 30.12.2017)





    top-René Magritte