Josef Scharl. Zwischen den Zeiten - Ernst Barlach Haus, Hamburg (17. Juni – 21. Oktober 2018)

17.06.2018


bilder

Josef Scharl: Kiesgrube, 1929
Öl auf Leinwand, 50 x 62 cam
Sammlung Karsch-Nierendorf
© Susanne Fiegel

Der Münchener Josef Scharl (1896–1954) zählt zu den bedeutenden Künstlern der Weimarer Republik. Als Grenzgänger zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit schuf er ein malerisches Œuvre, das die politischen und sozialen Verwerfungen der Zwischenkriegszeit eindringlich widerspiegelt. In seinen Porträts, Figurenbildern und Landschaften verbinden sich Kritik mit Empathie, Nüchternheit mit Pathos und Kargheit mit einem Hang zum Ornamentalen.

Die Ausstellung Zwischen den Zeiten – ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen – versammelt rund fünfzig Hauptwerke, die überwiegend in Scharls Münchener Jahren bis zu seiner Emigration in die USA 1938 entstanden: Gemälde aus der Nationalgalerie Berlin, dem Albertinum / Galerie Neue Meister in Dresden, der Kunsthalle Emden, dem Städel Museum in Frankfurt, dem Lenbachhaus und der Pinakothek der Moderne in München sowie aus bedeutenden deutschen Privatsammlungen. Damit ist Josef Scharl, dessen Gemälde auf keiner Überblicksausstellung zur Kunst der Weimarer Republik fehlen, endlich wieder in einer umfassenden Einzelschau zu entdecken.

ERNST BARLACH HAUS
STIFTUNG HERMANN F. REEMTSMA
Jenischpark
Baron-Voght-Straße 50a
D-22609 Hamburg
barlach-haus.de

Presse



Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:

    Responsive image


    Karl Blossfeldt und Jim Dine - Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln (22.2.-21.7.19)

    Responsive image


    Tizian und die Renaissance in Venedig - Städel Museum, Frankfurt a.M. (13.2.-26.5.19)

    Responsive image


    Welt im Umbruch. Kunst der 20er Jahre - Bucerius Kunst Forum, Hamburg (9.2.-19.5.2019)

    Responsive image


    Von Arts and Crafts zum Bauhaus - Bröhan-Museum, Berlin (24.1.-5.5.19)

    Responsive image


    Bauhaus am Folkwang Lyonel Feininger - Museum Folkwang, Essen (18.1. – 14.4.2019)

    Responsive image


    Kokoschka–Dürrenmatt - Centre Dürrenmatt Neuchâtel (16.12.18-31.3.19)

    Responsive image


    Rausch der Schönheit - Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund (9.12.18-23.6.19)

    Responsive image


    Max Ernst, Zeichendieb - Sammlung Scharf-Gerstenberg, Berlin (6.12.2018 – 28.4.2019)

    Responsive image


    Heinrich Campendonk–Heinrich Nauen–Johan Thorn Prikker, Clemens Sels Museum Neuss (18.11.18-10.3.19)

    Responsive image


    Die Brücke 1905-1914 - Museum Frieder Burda, Baden-Baden (17.11.2018 – 24.3.2019)

    Responsive image


    Lotte Laserstein - Städel Museum, Frankfurt am Main (19.9.18-17.3.19)





    top-Josef Scharl



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Responsive image
    Lorenza Böttner. Requiem für die Norm



    Responsive image
    Monica Germann & Daniel Lorenzi: dreht sich die Spiegelkugel zum Punktlicht



    Responsive image
    Das indonesische Künstler_innenkollektiv ruangrupa wird die documenta 15 leiten