Henri Matisse "Figur Farbe Raum" - K20, Düsseldorf (29.10.05-26.2.06)

29.10.2005




bilderfullscreen

Die Kunstsammlung bereitet für den Herbst 2005 eine große Ausstellung des Werkes von Henri Matisse (1869-1954) vor. Das Schaffen des Künstlers wird in all seinen Phasen breit aufgefächert – von der präfauvistischen Zeit bis hin zum Spätwerk. Es handelt sich dabei jedoch nicht um eine Retrospektive, vielmehr beleuchtet die Schau ein bestimmtes Sujet in Matisse‘ Werk: das Interieur mit weiblicher Figur. Mit fast 100 Gemälden und rund 80 Zeichnungen, Papierschnitten, Skulpturen und Graphiken wird Matisse zum erstenmal seit fast 25 Jahren in Deutschland wieder umfassend präsentiert.

Gezeigt werden Interieurs, die vorrangig mit weiblichen Figuren besetzt sind – Interieurs, in denen weibliche Figuren bei häuslichen Verrichtungen dargestellt sind, Bilder mit Figuren, die lesen, schlafen oder tagträumen, die in orientalische Stoffe gehüllt, als Odalisken verkleidet, passiv auf Chaiselongues lagern. In diesen Themenkreis spielen einige weitere Sujets hinein: die Darstellungen von Maler und Modell, das Atelier-Interieur, Darstellungen von Bad und Boudoir, punktuell auch Stilleben und Ausblicke in den Außenraum. Das weiblich besetzte Interieur kann als das zentrale Thema von Matisse‘ Kunst bezeichnet werden, in dem der Künstler die wesentlichen Phänomene seiner Bildsprache entwickelt hat. Gleichwohl will die Ausstellung nicht die langlebige Matisse-Legende befördern, nach der Matisse als Maler des komfortablen bürgerlichen Lebens gilt, der sich in eine Welt des Dekorativen zurückgezogen hat, eine Welt in der es kein Leiden, keinen Kampf – außer um das nächste Bild – zu geben schien. Sie wird den Künstler vielmehr in all seinen Ambivalenzen hervortreten lassen: in seinem ständigen Schwanken zwischen Radikalität und Konformität, zwischen dem Interesse an der konzeptuellen Entwicklung eines neuartigen Bildsystems und dem Ringen um eine bildliche Balance von Figur und Raum. . . . ( Presse / K20)

Öffnungszeiten: täglich 10-20 Uhr, montags geschlossen

K20 | Grabbeplatz 5 | 40213 Düsseldorf

kunstsammlung.de





Daten zu Henri Matisse:

Henri Matisse
- Art Basel 2013;
- Art Basel 2016;
- Art Basel Hong Kong 2014;
- Art Basel Hong Kong 2018;
- Art Basel Hong Kong, 2016;
- Art Basel Miami Beach 2013;
- art basel miami beach, 2014;
- KIAF 2016;
- Manifesta 10, 2014;
- MoMA Collection;
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt;
- Solomon R. Guggenheim Collection;

Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:

    Responsive image


    Lotte Laserstein. Von Angesicht zu Angesicht - Berlinische Galerie, Berlin (5.4.-12.8.19)

    Responsive image


    Ernst Ludwig Kirchner. Fantastische Figure - Kunstmuseum Ravensburg (16. März bis 10. Juni 2019)

    Responsive image


    Picasso. Das späte Werk - Museum Barberini, Potsdam (9. März bis 16. Juni 2019)

    Responsive image


    Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance - Gemäldegalerie , Berlin (1.3. – 30.6.2019)

    Responsive image


    Karl Blossfeldt und Jim Dine - Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln (22.2.-21.7.19)

    Responsive image


    Tizian und die Renaissance in Venedig - Städel Museum, Frankfurt a.M. (13.2.-26.5.19)

    Responsive image


    Welt im Umbruch. Kunst der 20er Jahre - Bucerius Kunst Forum, Hamburg (9.2.-19.5.2019)

    Responsive image


    Von Arts and Crafts zum Bauhaus - Bröhan-Museum, Berlin (24.1.-5.5.19)

    Responsive image


    Bauhaus am Folkwang Lyonel Feininger - Museum Folkwang, Essen (18.1. – 14.4.2019)

    Responsive image


    Kokoschka–Dürrenmatt - Centre Dürrenmatt Neuchâtel (16.12.18-31.3.19)

    Responsive image


    Rausch der Schönheit - Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund (9.12.18-23.6.19)

    Responsive image


    Max Ernst, Zeichendieb - Sammlung Scharf-Gerstenberg, Berlin (6.12.2018 – 28.4.2019)

    Responsive image


    Die Brücke 1905-1914 - Museum Frieder Burda, Baden-Baden (17.11.2018 – 24.3.2019)





    top-Henri Matisse



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Responsive image
    STEREO_TYPEN Werke aus der grafischen Sammlung des Kunstmuseum Bonn



    Responsive image
    Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART



    Responsive image
    Jan van der Ploeg „INDICATOR“ Rauminstallation