Jutta-Cuny-Franz-Erinnerungspreis 2017 an Anjali Srinivasan

Mai 2017
Eingabedatum: 07.05.2017

Werkabbildung


Anjali Srinivasan (b. 1978), India/Dubai, Inflorescence (Arch), 2015, glass, flameworked, 335 x 150 x 100 cm, Foto: Chochoma Studiosfullscreenbilder


Der im Zweijahres-Turnus ausgelobte Jutta-Cuny-Franz-Erinnerungspreis wird in diesem Jahr an die indische Künstlerin Anjali Srinivasan (*1978) vergeben. Sie überzeugte die Jury mit einer Skulptur, die sie während der Dubai Design Week 2015 produziert hat. Gemeinsam mit den Besuchern schuf sie einen über drei Meter großen Bogen aus miteinander verschmolzenen Glasstäben. Vorbild für die Entstehung des Bogens waren die Ver­zweigungssysteme von Blütenständen.

Neben dem mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis für Anjali Srinivasan werden in diesem Jahr die mit je 1.500 Euro dotierten Förderpreise an den deutschen Künstler Thomas Kuhn (*1986) und die australische Künstlerin Madisyn Zabel (*1992) vergeben. Fünf Ehrendiplome gingen an Ruifeng Guo (*1990), China, Anne Vibeke Mou (*1978), Dänemark, Antje Plath (*1984), Deutschland, Elina Salonen (*1982), Finnland und Leo Tecosky (*1981), USA.

Die Preisverleihung wird dieses Jahr von einer künstlerischen Aktion der Preisträgerin Anjali Srinivasan begleitet. Werke der Preisträgerin und der Gewinner des Förderpreises werden zudem im Glasmuseum Hentrich in der Zeit vom 20. Mai bis 3. September 2017 in einer Kabinettausstellung zu sehen sein.

Die Verleihung des Jutta-Cuny-Franz-Erinnerungspreises 2017 findet Samstag, den 20.5.2017, um 11 Uhr im Thorn-Prikker-Foyer statt.

Stiftung Museum Kunstpalast
Kulturzentrum Ehrenhof
Ehrenhof 4-5
D-40479 Düsseldorf
smkp.de

Presse














Auf der Karte finden Sie folgende Standorte: