Anzeige
B3 Biennale

Arnold-Bode-Preis 2017 an OLU OGUIBE

Der Arnold-Bode-Preis der documenta-Stadt Kassel geht in diesem Jahr an Olu Oguibe


Eingabedatum: 05.07.2017

bilder

Olu Oguibe, Jahrgang 1964, ist Künstler, Kulturwissenschaftler und international tätiger Kurator, der sich seit fast vier Jahrzehnten mit vielseitigen Themen, unter anderem zu sozialen und formalen Fragen, auseinandersetzt. Die Denkweise und die existenziellen Grundsätze der Igbo spielen in seiner künstlerischer Arbeit eine große Rolle und haben seine Einstellung zu Konzeptkunst, Abstraktion und zur Form des Kunstwerks stark geprägt. Die entscheidende Triebkraft seiner Arbeit jedoch sind seine Erfahrungen als Kind in Biafra während des nigerianischen Bürgerkriegs Ende der 60er Jahre. Während Olu Oguibes Arbeit auf der documenta 14 in Athen aus einem Archiv zu der menschlichen Tragödie des Biafra-Krieges besteht, bezieht sich seine Arbeit in Kassel auf die Bekräftigung jener zeitlosen, universellen Prinzipien der Zuwendung und Fürsorge gegenüber all jenen, die von Flucht und Verfolgung betroffen sind. „Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt.“ steht in Deutsch, Englisch, Arabisch und Türkisch auf den vier Seiten des sechzehn Meter hohen Monuments, das zurzeit auf dem Kasseler Königsplatz steht.

Der Künstler
Nach Studium an der University of Nigeria und Promotion in London, lehrte Olu Oguibe unter anderem am Goldsmith College in London, an der University of Illinois in Chicago und an der University of South Florida, wo er den „Stuart Golding Endowed Chair“ in Afrikanischer Kunst innehatte. Seine Professur für Kunst und African-American Studies an der University of Connecticut hat er vor einiger Zeit aufgegeben, um sich ganz der künstlerischen Arbeit zu widmen. Werke von Oguibe wurden unter anderem im New Yorker Whitney Museum, in der Whitechapel Gallery und dem Barbican Centre in London sowie im Migros Museum in Zürich gezeigt. 2007 nahm er an der Biennale in Venedig teil – das Jahr, in dem Afrika erstmals mit einem Pavillon vertreten war. Seine Werke wurden in Museen und Galerien in aller Welt ausgestellt und auf Biennalen und Triennalen in Venedig, Havanna, Busan und Johannesburg gezeigt. Er hat auch permanente Installationen in Deutschland, Japan und Korea geschaffen und seine Arbeiten sind in zahlreiche Sammlungen eingegangen. Oguibe selbst hat Ausstellungen für verschiedene Orte wie die Tate Modern oder das Aperto der Biennale in Venedig kuratiert und seine Schriften zu Kunst, Literatur und Theorie sind in einer langen Liste von Büchern, Journalen und Magazinen erschienen. 2013 erhielt Oguibe für sein Lebenswerk den Kunstpreis des Gouverneurs von Connecticut. Er lebt und arbeitet in der Kleinstadt Rockville, Connecticut.

Preisverleihung
Die Verleihung des Arnold-Bode-Preises findet am Sonntag, den 10. September 2017, im Rathaus der Stadt Kassel statt. Das Preisgeld wird von der Kasseler Sparkasse zur Verfügung gestellt.

Hintergrund
Dem Kuratorium der Arnold-Bode-Stiftung gehören derzeit an: Prof. Heiner Georgsdorf (Vorsitzender), E. R. Nele, geb. Bode, Prof. Julia Voss, Ingo Buchholz, und der Künstlerische Leiter der documenta 14, Adam Szymczyk.

http://www.stadt-kassel.de/aktuelles/meldungen

Presse











Daten zu Olu Oguibe:


- 11. Shanghai Biennale 2016

- African collection of contemporary art

- documenta14

Weiteres zum Thema: Olu Oguibe



Künstlerliste documenta 14


In Athen startet am 8.04.2017 die documenta 14 und soeben wurde die Künstlerliste veröffentlicht.
Entgegen unseren Erwartungen einer starken Gurlitt/Griechenland Zentrierung sowie einem radikalen Bruch mit den Marktgepflogenheiten deutete sich schon in der unzeitgemäßen Künstlerlistengeheimhaltungspolitik an, dass der documenta-Fluss auch unter Adam Szymczyk inspiriert und politisch akzentuiert weiterfließt.
So finden sich unter den ersten 30 Positionen in der Liste äußerst renommierte Künstler und Künstlerinnen. Selbst auf Platz 45 steht mit Stanley Whitney ein Künstler, der von der Lisson Gallery vertreten wird und seit 2013 mehrmals auf der Art Basel war. Auch Michel Auder, daad Stipendiat, war auf der Berlin Biennale 2008, in einer Ausstellung der Kunsthalle Basel und bei der Whitney Biennale 2014 vertreten.
105 der teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen verweisen bereits mit einem weiteren Eintrag in unserer Datenbank auf eine starke Verankerung im Kunstgeschehen. So ist Wladyslaw Strzeminski zum Beispiel in der MoMA Collection zu finden.

Die documenta 14 unternimmt in der Konstellation Athen/Kassel unter dem Motto Von Athen lernen mit neuen Formaten und Ideen unter Adam Szymczyk den ambitionierten Versuch, die aktuelle politische geistige Situation künstlerisch zu verarbeiten. Und darauf dürfen wir gespannt sein.

update: Unsere Ersten Eindrücke in Videos und Bildern sehen Sie unter https://www.art-in.de/incmeldung.php?id=5571

  1. Douglas Gordon - 33

  2. Amar Kanwar - 24

  3. Maria Eichhorn - 22

  4. Hans Haacke - 20

  5. Nairy Baghramian - 19

  6. Miriam Cahn - 19

  7. Allan Sekula - 18

  8. Peter Friedl - 17

  9. Otobong Nkanga - 15

  10. Artur Zmijewski - 15

  11. Daniel Knorr - 14

  12. Vlassis Caniaris - 14

  13. Nevin Aladag - 13

  14. Mounira Al Solh - 13

  15. Piotr Uklanski - 13

  16. Sanja Ivekovic - 12

  17. Alina Szapocznikow - 12

  18. Susan Hiller - 11

  19. Geta Bratescu - 10

  20. Moyra Davey - 10

  21. Olaf Holzapfel - 10

  22. Rasheed Araeen - 9

  23. Vija Celmins - 9

  24. Tracey Rose - 9

  25. Sammy Baloji - 8

  26. Bouchra Khalili - 8

  27. Jonas Mekas - 8

  28. Dan Peterman - 8

  29. Georgia Sagri - 8

  30. Nikhil Chopra - 7

  31. Theo Eshetu - 7

  32. Regina Jose Galindo - 7

  33. David Lamelas - 7

  34. Naeem Mohaiemen - 7

  35. R. H. Quaytman - 7

  36. Michel Auder - 6

  37. Alexandra Bachzetsis - 6

  38. Agnes Denes - 6

  39. Marta Minujin - 6

  40. Antonio Vega Macotela - 6

  41. Bili Bidjocka - 5

  42. Beatriz Gonzalez - 5

  43. Emeka Ogboh - 5

  44. Vivian Suter - 5

  45. Stanley Whitney - 5

  46. Banu Cennetoglu - 4

  47. Stephen Antonakos - 4

  48. Apostolos Georgiou - 4

  49. Edi Hila - 4

  50. Benjamin Patterson - 4

  51. Pope.L - 4

  52. Roee Rosen - 4

  53. Arin Rungjang - 4

  54. Wang Bing - 4

  55. Lois Weinberger - 4

  56. Ulrich Wüst - 4

  57. Daniel Garcia Andujar - 3

  58. Danai Anesiadou - 3

  59. Andreas Angelidakis - 3

  60. Rebecca Belmore - 3

  61. Pavel Braila - 3

  62. Yael Davids - 3

  63. Manthia Diawara - 3

  64. Hans Eijkelboom - 3

  65. Yervant Gianikian & Angela Ricci Lucchi - 3

  66. Ganesh Haloi - 3

  67. Anna Halprin - 3

  68. Maria Hassabi - 3

  69. Romuald Karmakar - 3

  70. Khvay Samnang - 3

  71. Angela Melitopoulos - 3

  72. Olu Oguibe - 3

  73. Postcommodity - 3

  74. David Schutter - 3

  75. Ahlam Shibli - 3

  76. Cecilia Vicuna - 3

  77. Ruth Wolf-Rehfeldt - 3

  78. Tomislav Gotovac - 3

  79. Maria Lai - 3

  80. Lionel Wendt - 3

  81. Abounaddara - 2

  82. Pelagie Gbaguidi - 2

  83. Gauri Gill - 2

  84. Marina Gioti - 2

  85. Irena Haiduk - 2

  86. Hiwa K - 2

  87. Gordon Hookey - 2

  88. Rick Lowe - 2

  89. Alvin Lucier - 2

  90. Ibrahim Mahama - 2

  91. Narimane Mari - 2

  92. Rainer Oldendorf - 2

  93. Pauline Oliveros - 2

  94. Angelo Plessas - 2

  95. Lala Rukh - 2

  96. Nilima Sheikh - 2

  97. El Hadji Sy - 2

  98. Terre Thaemlitz - 2

  99. Annie Vigier & Franck Apertet - 2

  100. Elisabeth Wild - 2

  101. Sergio Zevallos - 2

  102. Ulises Carrion - 2

  103. Oskar Hansen - 2

  104. Ernest Mancoba - 2

  105. Wladyslaw Strzeminski - 2

  106. Akinbode Akinbiyi - 1

  107. Aristide Antonas - 1

  108. Ariuntugs Tserenpil - 1

  109. Arben Basha - 1

  110. Sokol Beqiri - 1

  111. Roger Bernat - 1

  112. Ross Birrell - 1

  113. Llambi Blido - 1

  114. Nomin Bold - 1

  115. Maria Magdalena Campos-Pons & Neil Leonard - 1

  116. Panos Charalambous - 1

  117. Ciudad Abierta - 1

  118. Anna Daucikova - 1

  119. Beau Dick - 1

  120. Bonita Ely - 1

  121. Aboubakar Fofana - 1

  122. Guillermo Galindo - 1

  123. Israel Galvan - 1

  124. Nino de Elche & Pedro G. Romero - 1

  125. Constantinos Hadzinikolaou - 1

  126. Dale Harding - 1

  127. David Harding - 1

  128. iQhiya - 1

  129. Andreas Ragnar Kassapis - 1

  130. Kettly Noel - 1

  131. Katalin Ladik - 1

  132. Marie Cool Fabio Balducci - 1

  133. Mata Aho Collective - 1

  134. Mattin - 1

  135. Phia Menard - 1

  136. Lala Meredith-Vula - 1

  137. Gernot Minke - 1

  138. Hasan Nallbani - 1

  139. Joar Nango - 1

  140. Rosalind Nashashibi & Nashashibi/Skaer - 1

  141. Negros Tou Moria - 1

  142. Kevin Zans Ansong - 1

  143. Zafos Xagoraris - 1

  144. Joaquin Orellana Mejia - 1

  145. Christos Papoulias - 1

  146. Verena Paravel & Lucien Castaing-Taylor - 1

  147. Nathan Pohio - 1

  148. Prinz Gholam - 1

  149. Abel Rodriguez - 1

  150. Ben Russell - 1

  151. Maret Anne Sara - 1

  152. Ashley Hans Scheirl - 1

  153. Algirdas Seskus - 1

  154. Zef Shoshi - 1

  155. Annie Sprinkle & Beth Stephens - 1

  156. Eva Stefani - 1

  157. K. G. Subramanyan - 1

  158. Sami Artist Group - 1

  159. Britta Marakatt-Labba - 1

  160. Keviselie/Hans Ragnar Mathisen - 1

  161. Arseny Avraamov - 1

  162. Synnove Persen - 1

  163. Mary Zygouri - 1

  164. Étienne Baudet - 1

  165. Franz Boas - 1

  166. Lucius Burckhardt - 1

  167. Abdurrahim Buza - 1

  168. Sotir Capo - 1

  169. Cornelius Cardew - 1

  170. Agim Cavdarbasha - 1

  171. Jani Christou - 1

  172. Chryssa - 1

  173. Andre du Colombier - 1

  174. Bia Davou - 1

  175. Ioannis Despotopoulos - 1

  176. Thomas Dick - 1

  177. Maria Ender - 1

  178. Forough Farrokhzad - 1

  179. Nikos Hadjikyriakos-Ghika - 1

  180. Sedje Hemon - 1

  181. Tshibumba Kanda Matulu - 1

  182. Kel Kodheli - 1

  183. Spiro Kristo - 1

  184. KSYME-CMRC - 1

  185. George Lappas - 1

  186. Oscar Masotta - 1

  187. Pandi Mele - 1

  188. Benode Behari Mukherjee - 1

  189. Krzysztof Niemczyk - 1

  190. Ivan Peries - 1

  191. David Perlov - 1

  192. Andre Pierre - 1

  193. Dimitris Pikionis - 1

  194. Anne Charlotte Robertson - 1

  195. Erna Rosenstein - 1

  196. Scratch Orchestra - 1

  197. Foto Stamo - 1

  198. Gani Strazimiri - 1

  199. Yannis Tsarouchis - 1

  200. Basil Wright - 1

  201. Andrzej Wroblewski - 1

  202. Iannis Xenakis - 1

  203. Androniqi Zengo Antoniu - 1

  204. Pierre Zucca - 1






Auf der Karte finden Sie folgende Standorte: