Hiscox Kunstpreis 2017

Kunsthochschulnachrichten:

Oktober 2017, Hochschule für bildende Künste, Hamburg
Eingabedatum: 09.10.2017

bilder

Der Hiscox Kunstpreis feiert Jubiläum: Am 10. Oktober 2017 vergibt der Spezialversicherer Hiscox zum 10. Mal den mit 7.500 Euro dotierten Kunstpreis an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK). Als zweiter Preis wird ein Aufenthaltsstipendium im Rahmen von „sommer.frische.kunst“ in Bad Gastein vergeben. 11 herausragende Nachwuchskünstler*innen sind für den Preis nominiert und präsentieren ihre Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei sowie Zeitbezogene Medien in den Galerie-Räumen der Kunsthochschule am Lerchenfeld.

Die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung wurde für die Videoarbeit »(1) Problem weniger« an Daniel Hopp vergeben, der bei Prof. Jeanne Faust und Prof. Anselm Reyle studiert. Über das einmonatige Aufenthaltsstipendium im Rahmen von »sommer.frische.kunst“ in Bad Gastein kann sich der Malerei-Student Simon Modersohn aus der Klasse von Prof. Werner Büttner freuen.

Die 11 Nominierten für den Hiscox Kunstpreis 2017 waren:
Janis Fisch, Daniel Hopp, Laura Larraz, Shira Lewis, Carlos León, Julia Malgut, Simon Modersohn, Niclas Riepshoff, Paul Smith, Alisa Tsybina, Xiyao Wang.

Der externen Jury, die sich aus Expert*innen des Kunstbetriebs zusammensetzt, gehören in diesem Jahr an:
Yilmaz Dziewior – Direktor Museum Ludwig Köln,
Andrea von Goetz und Schwanenfliess – VG & S Art Development,
Robert Read – Hiscox,
Wolfgang Ullrich – freier Autor und Kulturwissenschaftler Leipzig,
Hilke Wagner – Direktorin Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017 ist die Ausstellung im Anschluss an die Semestereröffnung ab 19 Uhr geöffnet. Es erscheint ein Katalog zu der Ausstellung mit Texten von Jens Asthoff.

Hochschule für bildende Künste
Lerchenfeld 2, 22081 Hamburg
T. +49.40.428989.205
hfbk-hamburg.de/hiscox_kunstpreis

Presse














Auf der Karte finden Sie folgende Standorte: