Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de

Video: Assoziationsraum Wunderkammer

Ein Video zur Ausstellung

nur noch bis 16. August 2015 | Franckeschen Stiftungen zu Halle
Eingabedatum: 09.08.2015

bilder




Dauer: ca. 11.00 min

ASSOZIATIONSRAUM WUNDERKAMMER
Zeitgenössische Künste zur Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen

Letzte Chance für einen Besuch der Ausstellung „Assoziationsraum Wunderkammer“: Noch bis zum Sonntag, dem 16. August 2015, ist die Ausstellung im Historischen Waisenhaus der Franckeschen Stiftungen zu besichtigen. Für den letzten Ausstellungstag (16. August) ist der Eintritt frei und um 11 Uhr findet eine Kuratorenführung mit Nike Bätzner statt.

Ein Ausstellungsprojekt mit künstlerischen und gestalterischen Positionen aus Aserbaidschan, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, England, Italien, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Russland, Schweden, der Schweiz, Spanien, Taiwan, der Türkei, den USA und Zypern.

Künstlerliste
Claudio Adami (ITA)
Pedro Flores Balbuena, gen. Ogwa (PRY)
Anne Baumann (DEU)
Sophie Baumgärtner (DEU)
Charlotta Bellander (SWE)
Berlin Rhizom (CHN/TWN/DEU)
Alighiero Boetti (ITA)
Mario Brondo (MEX)
cominghomefunktion (DEU/CYP)
Pia Fischer (DEU)
Wilhelm Frederking (DEU)
Ulrike Grossarth (DEU)
Murat Haschu (RUS)
Kristina Heinrichs (DEU)
Susanne Hopmann/Georg Lisek (DEU)
Thomas Huber (CH)
Burçak Konukman (TUR)
Nora Läkamp (DEU)
David Lynch (USA)
Anna Maria Maiolino (BRA)
Nina Viktoria Naußed (DEU)
Ginan Seidl (DEU)
Sabina Shikhlinskaya (AZE)
Esther Suarez Ruiz (COL)
Branislava Susnik (PRY)
Lars von Trier (DNK)
Silvia Weidenbach (DEU/GBR)
Xu Na (CHN)
Yang Yanyu (CHN)

Berlin Rhizom, lädt ein, gemeinsam vom 24. April – 16. August 2015 im Rahmen des Ausstellungsprojektes eine Ausstellung mit Hilfe des Internets ­zu erschaffen!
Open Call

Projektdurchführende Institutionen:
Franckesche Stiftungen, Halle,
in Kooperation mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Kuratorin:
Nike Bätzner, Berlin/Halle
Laufzeit:
Ausstellung in Halle: 24. April bis 16. August 2015

Ort der Ausstellung:
Kunst- und Naturalienkammer und Ausstellungsetage der Franckeschen Stiftungen im Historischen Waisenhaus, Franckeplatz 1, Halle
100.burg-halle.de/assoziationsraum-wunderkammer
ANZEIGE









Anzeige
Responsive image




Nach August Sander Menschen des 21. Jahrhunderts

August Sander (1876–1964) hat mit seiner Porträtsammlung „Menschen des 20. Jahrhunderts“ ein monumentales Lebenswerk geschaffen... weiter


Rune Guneriussen – Lights go out

Die Ausstellungsreihe Made on Föhr, hervorgegangen aus dem Artist-in-Residence-Programm des Museums Kunst der Westküste (MKdW), setzt sich mit der Schau Rune Guneriussen – Lights go out fort. weiter

Absolvent*innen 2020 2021 2022

Mit der Absolvent*innenausstellung verabschiedet die AdBK Nürnberg zum Ende des Wintersemesters 32 Studierende mit einer Ausstellung, die neben dem formalen auch den künstlerischen Höhepunkt des Studiums markiert. weiter


Köpfe, Küsse, Kämpfe. Nicole Eisenman und die Modernen

Die menschliche Existenz, gesellschaftliche Konventionen und soziale Konflikte sowie Identitätsfragen sind Themen des künstlerischen Schaffens von Nicole Eisenman. weiter

Alain Bieber übernimmt Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am Kunstpalast

Alain Bieber, künstlerischer Leiter des NRW-Forums, übernimmt zusätzlich die neu eingerichtete Position der Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am Kunstpalast. weiter


Ilinca Fechete erhält Max Ernst-Stipendium 2022

Die Jury, die ein einstimmiges Votum erzielte, würdigt die Souveränität mit der die noch sehr junge Künstlerin sich frei von Ideologien aller Medien künstlerischen Ausdrucks bedient. weiter


Studienpreis des Freundeskreises der HGB und der Sparkasse Leipzig

Die Preisträger*innen: Buchkunst/ Grafikdesign: Anna Breit & Barbara Galizia | Malerei/ Grafik: Mara Jenny | Medienkunst: Lydia Marx
Fotografie: Stephen Stahn | Anerkennungspreis. Klasse für Fotografie & Bewegtbild Prof. Tina Bara weiter


Margaret und Christine Wertheim. WERT UND WANDEL DER KORALLEN

Nach dem Vorbild der lebendigen Riffe haben die Schwestern ein kooperatives Installationswerk gestaltet, an dem über 20.000 Menschen in fünfzig Städten und Ländern mitwirkten ... weiter


Dóra Maurer. SO SEHEN UND ANDERS SEHEN

Dóra Maurer gilt als bedeutende Vertreterin der ungarischen NeoAvantgarde. Sie war Teil einer sich seit den 1960er-Jahren außerhalb der offiziellen Kulturpolitik Ungarns entwickelnden Kunstströmung. weiter


Evan Ifekoya. Resonant Frequencies

Evan Ifekoya beschäftigt sich mit den Medien Klang, Text, Video und Performance. In ihnen fordert Ifekoya Systeme und Institutionen der Macht heraus, um die Erfahrungen und Stimmen zuvor marginalisierter Personen ins Zentrum zu rücken. weiter

kANzELKuLTuR, Frankfurter Hauptschule

Die Künstlergruppe Frankfurter Hauptschule untersucht in der Ausstellung den Zusammenhang von Rechtsruck, Esoterik und einem neuen Kunsttrend in Deutschland. weiter


stay. strong. resilient.

Jahresausstellung des Berufsverbands bildender Künstler*innen Hamburg weiter


Gerhard Hoehme Relationen

Der 1920 in Greppin geborene und 1989 in Neuss verstorbene Gerhard Hoehme gehörte zur ersten Künstlergeneration, die sich nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zu Wort meldete. weiter

Grind & Shine Inc.  by Cake & Cash  presents: Svetlana Mijić

Die künstlerische Praxis von Svetlana Mijić ist nicht darauf aus zu schöpfen – vielmehr interessiert sie das Sammeln und Sortieren. weiter

Kunsthochschule für Medien Köln: Januar 2022

weiter


Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere Ausstellungen

Nairy Baghramian: Breath Holding Spell, Sarah Rapson: Ode To Psyche, Nora Turato: ri-mEm-buhr THuh mUHn-ee weiter

Tag der offenen Türe – DIGITAL

weiter

Digitaler Studieninformationstag der BURG

weiter

Digitaler Tag der offenen Tür

weiter

Yalda Afsah. Every word was once an animal

In der Dressur von Tieren treten anthropozentrische Herrschaftsverhältnisse hervor. Afsah zeichnet in ihren Arbeiten diesen Machtanspruch der Menschen nach: Wer hat Kontrolle über wen, wer lenkt, wer folgt? weiter