Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers


About


Wir denken durch die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst kann die geistige Situation unserer Zeit erfasst und reflektiert werden. Aus diesem Grund beobachten wir ästhetische und gesellschaftliche Zusammenhänge im Kontext künstlerischer Arbeiten und untersuchen exemplarisch deren Referenzen auch und gerade mithilfe digitaler Prozesse.

art-in.de bietet ein Rüstzeug für all diejenigen, die nach Strukturen und Zusammenhängen suchen genauso wie für diejenigen, die einfach nur über den aktuellen Stand bezüglich zeitgenössischer Kunst im deutschsprachigen Raum informiert sein wollen.

Dazu gibt es auf art-in.de einen umfassenden Überblick zu den wichtigsten und interessantesten Ausstellungen in Museen, Kunstvereinen und Kunsthochschulen. Außerdem veröffentlichen wir Hinweise auf Wettbewerbe und Ausschreibungen sowie auf Biennalen. Eine kontinuierlich wachsende Künstlerbiografiensammlung lädt zudem dazu ein, sich über einzelne Künstler_innen näher zu informieren.

Jeweils am Monatsanfang und zur Monatsmitte erscheint ein Newsletter, der die wichtigsten Informationen der letzten Wochen zusammenfasst und auf Kommendes hinweist.

Über die Künstler-Datenbank und den Bereich Textmining:


Unsere Arbeit im Bereich Textmining versteht sich als Experimentierfeld intermedialer Forschung.
Die Datenbank zu den Künstler-Datenblättern enthielt im Juli 2017 über 63.000 Einträge (aktuell 69.000) zu 31.862 Künstlern (aktuell 34.695), die aus über 580 Ereignissen (Entitäten) erhoben wurden. Der Fokus unserer Künstlerdatenbank liegt auf den Nachkriegskünstlern. Die Datenbestände werden kontinuierlich aktualisiert.
Unser Textkorpus umfasst knapp 10.000 Texte zur zeitgenössischen Kunst im deutschsprachigen Raum aus den Nuller und Zehner Jahren des 21. Jahrhunderts. Aus diesen Texten wurden über 155.000 Sätze isoliert und in einem weiteren Schritt über 164.000 Wortformen erfasst und die Häufigkeit des Auftauchens bestimmt. Durch die digitale, algorithmische Art der Textaufbereitung ergeben sich mannigfaltige Vorteile bei Selektion, Identifikation und Description von Inhalten in einer Form, die die menschliche Leistungsfähigkeit erweitert. Wir lassen Sie gern teilhaben an den ersten Ergebnissen der Arbeit mit diesem Instrument.

Über art-in.de/share:

Mit art-in.de/share - einer Plattform für Angebote und Nachfragen zu Ateliers unterstreichen wir das Potential der Vernetzung, das mit der Digitalisierung einhergeht. Dieser Service, der für Künstler_innen kostenlos ist, wird aktuell von knapp 1500 Personen aktiv genutzt, wobei bereits über 500 Angebote inseriert wurden.


Kunstagentur Thomessen, Admiralstraße 15, 10999 Berlin

Herausgeber:
Christoph Thomessen
Carola Hartlieb-Kühn, Kunsthistorikerin



Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image