Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Farblandschaften bei VAN HAM (02.02)


Eingabedatum: 01.03.2002


fullscreenbilder

Ausstellung mit Werken des Künstlers Peter Casagrande


Vom 18. Januar bis zum 9. Februar 2002 findet in den Räumen des Kölner Auktionshauses VAN HAM eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Peter Casagrande statt. Das Versteigerungshaus nutzt so zum wiederholten Male außerhalb der Auktionssaison seine großzügigen Räumlichkeiten als Ausstellungsfläche.

Der Auktionssaal bietet mit seinen 360 m2 Grundfläche und einer Deckenhöhe von 6 Metern eine ideale Kulisse für die meist großformatigen abstrakten Leinwände Peter Casagrandes. Die Werke des in Süddeutschland lebenden Künstlers beeindrucken neben ihrem oft imposanten Format mit leuchtenden Farben und einer häufig rauen, reliefartigen Oberflächenstruktur.

Die Ursprünge für Casagrandes Malerei finden sich im Informel und im Action Painting. Mit Energie schüttet der Künstler aus großen Eimern die Farbe auf die Leinwand, verwischt diese, lässt sie antrocknen, überarbeitet sie wieder. So formt er aus feurigen Rot- , hellen Gelb- oder kühlen Grautönen wahre Malerei-Landschaften, die mit jeder Farbschicht wachsen. Selber bezeichnet der Künstler das Malen als "eine unentwegte Folge von Sedimentierungen, Aufbrüchen, Verwerfungen, das beständige sich Ablagern bildnerischer Energie auf dem Wege zu einem Bild, das sich erst am Ende zeigt". Intensität und Verdichtung sind für ihn, wie er selber sagt, dabei "kontemplative Momente, um in die Tiefe zu dringen, tieferliegende Schichten aufzuspüren".

"Wir freuen uns sehr auf dieses gemeinsame Projekt mit Peter Casagrande" sagt Markus Eisenbeis, persönlich haftender Gesellschafter des Auktionshauses, über die bevorstehende Ausstellung. "Seit dem Tod von Peter Casagrandes Galleristen Walter Heseler wurden die Arbeiten des Künstlers im Rheinland nicht mehr ausgestellt, so dass wir auch deswegen die Gelegenheit schaffen wollten, sie wieder einem rheinischen Publikum zu zeigen," so Eisenbeis weiter.

Die Ausstellung umfasst neben den charakteristischen großen Werken, auch kleinere Bilder des Künstlers. Bis auf eine riesenhafte rote Leinwand, einer Leihgabe der Stadt Burghausen, können alle Werke käuflich erworben werden. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Bei der Vernissage am 17. Januar 2002 von 17 bis 20 Uhr, zu der jeder herzlich eingeladen ist, ist der Künstler anwesend.

Das Kölner Auktionshaus VAN HAM ist eines der erfolgreichsten deutschen Versteigerungshäuser.
Es wurde 1959 von der Kunsthistorikerin Carola van Ham im Herzen Kölns gegründet und bis 1995 erfolgreich geleitet. In diesem Jahr übernahm ihr Sohn Markus Eisenbeis nach einer Banklehre bei Sal. Oppenheim und erfolgreichem Studium der Kunstgeschichte, klassischen Archäologie und Betriebswirtschaft in Bonn und London das Haus und führt es seitdem als persönlich haftender Gesellschafter. 1999 bezog die Firma neue großzügige Räumlichkeiten in Köln-Bayenthal und änderte zeitgleich auch den Namen: Aus "Kunsthaus am Museum – Carola van Ham" wurde "VAN HAM Kunstauktionen". Das Unternehmen beschäftigt derzeit 22 feste Mitarbeiter und generierte im Jahr 2001 einen Umsatz von rund 25 Mio. DM.



Peter Casagrande
Ausstellung mit Werken des Künstlers

Laufzeit der Ausstellung:
18. 1. bis 9. 2. 2002
Vernissage:
17. 1. 2002 (17-20 Uhr)

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10 – 17 Uhr, Sa. 10 – 13 Uhr

Zusätzliche Informationen finden Sie
in der aktuellen Ausgabe unserer Hauszeitschrift ‚Intern’


VAN HAM Kunstauktionen
Schönhauser Str. 10-16
50968 Köln

Telefon 0221 ? 92 58 62-0
Telefax 0221 ? 92 58 62-4

van-ham.com
info@van-ham.com

Für Rückfragen und Illustrationsmaterial wenden Sie sich bitte an:
Victoria Gröning
+49 - 221 - 92 58 62 29


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.