Akademie der Künste
Die Akademie der Künste hat die Aufgabe, die Kunst zu fördern und die Länder Berlin und Brandenburg in allen Angelegenheiten der Kunst zu beraten und zu unterstützen. Der Bund und alle übrigen Länder können den Rat und die Unterstützung in allen Angelegenheiten der Kunst in Anspruch nehmen. Die Akademie der Künste spricht aus selbständiger Verantwortung.

Amberger Congress Centrum ACC
Schießstätteweg 8 92224 Amberg

Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine
Zweck der Arbeitsgemeinschaft ist es, die Interessen der deutschen Kunstvereine zu vertreten, Projekte von gemeinsamem Interesse durchzuführen und allgemein auf die Leistung der Kunstvereine innerhalb des kulturellen Lebens in der Bundesrepublik Deutschland verstärkt hinzuweisen.

Arbeitskreis Kultursponsoring
Der AKS operiert an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Kultur. Er ist damit sowohl ein offenes Forum für Unternehmen und Sprecher der Wirtschaft in Fragen des Kultursponsorings, als auch Vermittler im Interesse der Kunst und der Kultureinrichtungen.

Art Loss Register
The Art Loss Register (ALR) is the world's largest private international database of lost and stolen art, antiques and collectibles that provides recovery and search services to collectors, the art trade, insurers and law enforcement through technology and a professionally trained staff of art historians.

Begehungen
Chemnitzer Kunst- und Kulturfestival

Bundesakademie für kulturelle Bildung
Die Bundesakademie Wolfenbüttel ist ein Anbieter für praxisnahe berufliche Fort- und Weiterbildung im Bereich Kulturelle Bildung in Deutschland.

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler
Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) ist die große Berufsvertretung in der Bildenden Kunst in Deutschland. Er vertritt sechzehn Landesverbände mit ihren Bezirksverbänden auf Bundesebene

Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V.
Der BVDG ist ein Zusammenschluss von Galeristen, Editeuren und Kunsthändlern, die hauptberuflich mit bildender und/oder angewandter Kunst handeln. Der Verband vertritt die beruflichen Interessen seiner Mitglieder in wirtschaftlicher, rechtlicher, fachlicher und kulturpolitischer Hinsicht.

Cultural Policies in Europe
Cultural Policies in Europe: a compendium of basic facts and trends is a transnational project initiated by the Council of Europe and has been running since 1998 as a joint venture with the European Research Institute for Comparative Cultural Policy and the Arts (ERICarts).

Culturelink Network
Weltweites Netzwerk für Forschung und Zusammenarbeit auf dem Gebiet der kulturellen Entwicklung, 1989 von UNESCO und dem Europarat gegründet

Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen auf dem besten Stand des Wissens.

Deutscher Künstlerbund
Der Deutsche Künstlerbund versteht sich als ein Zusammenschluss von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, die sich, mit Respekt vor dem Werk des anderen, im Interesse aller Kolleginnen und Kollegen kulturpolitisch in der Gesellschaft engagieren.

Deutscher Kulturrat
Der Deutsche Kulturrat ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Mehr als 180 Bundeskulturverbände haben sich in acht Sektionen dem Deutschen Kulturrat e.V. angeschlossen.

Goethe-Institut
Das Goethe-Institut Inter Nationes e. V. ist die weltweit tätige Organisation zur Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur. Es arbeitet im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland.

Haus für elektronische Künste Basel
veranstalten u.a. das Shiftfestival

IGBK
Die Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) ist eine starke Lobby für bildende Künstlerinnen und Künstler. In ihr sind die folgenden Künstlerorganisationen zusammengeschlossen: der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), der Deutsche Künstlerbund sowie der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer (GEDOK).

Institut für Auslandsbeziehungen
Das ifa sieht seinen Platz als Dienstleister in der Auswärtigen Kulturpolitik, als Ausstellungsmacher, spezialisiert auf Ausstellungskonzeption und Ausstellungslogistik,†als Zukunftswerkstatt für den interkulturellen und zivilgesellschaftlichen Dialog, als Info-Börse und Gedächtnis der Auswärtigen Kulturpolitik durch Bibliothek und Dokumentationszentrum.

Internationaler Kunstkritikerverband (AICA)
Zweck des Vereins ist es u.a., die Kunstkritik in ihrem Einfluß zu fördern, die Berufsinteressen der Kolleginnen und Kollegen zu schützen und den internationalen Kunstaustausch zu erleichtern.

Kulturmanagement Network
Unabhängiger Branchen- und Informationsdienst für Kultur und Management

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Die Kulturpolitische Gesellschaft hat bundesweit ca. 1.400 Mitglieder und repräsentiert als Personennetzwerk alle Ebenen kulturpolitischen Handelns

Schloss Solitude
Die auf Solitude gegründete Akademie agiert in jenem Zwischenraum zwischen privat und öffentlich, dort wo Kunst reflektiert und produziert wird und ihren Bezug zur Öffentlichkeit findet.

Spinnerei archiv massiv
Ab den frühen 1990er Jahren wurden die leerstehenden Räume der Spinnerei für alternative Projekte entdeckt, eine Sommerakademie fand statt, erste Künstler bezogen Ateliers, und allmählich wurden Architekturbüros, Werkstätten, Galerien sowie Ausstellungsräume eingerichtet.

Synagoge Stommeln
Die Synagoge Stommeln lädt einmal im Jahr einen Künstler ein, eine Arbeit zu realisieren, die eine enge Wechselbeziehung mit dem Raum eingeht, seine Architektur definiert und in seinem geschichtlichen Spannungsfeld definiert wird.

UNIVERSITÄTSSAMMLUNGEN.KUNST+TECHNIK
in der ALTANAGalerie, TU Dresden Helmholtzstraße 9 / Görges-Bau 01069 Dresden


Anzeige
Magdeburg


Anzeige
Burg Halle

xxxVideo: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

BurgstopVideo: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Otto PieneVideo: Otto Piene. More Sky - Neue Nationalgalerie

Anzeige

ultrafragola

Anzeige

berlin

Wolfgang-Hahn-Preis

Erstmals in der über 20-jährigen Geschichte des Wolfgang-Hahn-Preises ehrt die Auszeichnung 2015 zwei Künstler: Michael Krebber und R. H. Quaytman. weiter


Monolithic Water


Im Fokus der Ausstellung «Monolithic Water» aus der Reihe «Bilderwahl!» steht der menschliche und künstlerische Umgang mit dem Element Wasser, in dessen Kreislauf der Mensch Akteur und Betroffener zugleich ist. weiter

CROSSING BOUNDARIES OF DOUBT

Crossing-boundaries-of-doubt.net ist eine poetisch-kritische Sammlung und Online-Plattform, die aus künstlerischen Forschungen in Kamerun und Deutschland 2013/2014 hervorgegangen ist. weiter


Gabriele Münter. Die Blaue Reiterin und ihr Freundeskreis


Mit der Ausstellung „Gabriele Münter. Die Blaue Reiterin und ihr Freundeskreis“ wird die Künstlerin nun erstmals auch persönlich geehrt. weiter

Madeleine Boschan und Christina von Bitter

... zwei Künstlerinnen, denen gemeinsam ist, dass sie ihre Genres neu interpretieren und dem Betrachter ebenfalls neue und gewollt subjektive Blicke auf die Dinge ... weiter

TOBIAS DOSTAL: LED The Sunshine

Mit LED The Sunshine erschafft Tobias Dostal einen durchgängigen filmischen Raum, in welchem er die Besucherinnen und Besucher buchstäblich in die Lichtspiele verwickelt. weiter


TERRY WINTERS


Seit über dreißig Jahren hat der Maler und Zeichner Terry Winters auch als einer der erfindungsreichsten und produktivsten Meister seiner Generation auf dem Feld der druckgraphischen Künste zu gelten. weiter

MSGR. OTTO MAUER PREIS 2014 geht an NILBAR GÜRES

Diesjährige Preisträgerin ist die in der Türkei geborene, derzeit in Wien und Istanbul lebende und arbeitende Künstlerin Nilbar Güres weiter


Lynn Hershman Leeson – die Retrospektive


Lynn Hershman Leeson gilt als eine der ersten und einflussreichsten MedienkünstlerInnen. Innerhalb der vergangenen vier Jahrzehnte hat Lynn Hershman Leeson in den Bereichen Fotografie, Video, Film, Performance, Installation sowie interaktiver wie auch netzbasierter Medienkunst Wegweisendes geleistet. weiter

Jahresgaben der Kunstvereine

Wer art-in.de kennt, weiß, dass wir zu Weihnachten nur empfehlen können, Kunst zu schenken - sich selbst oder anderen. In welchen Kunstvereinen es interessante Jahresgaben gibt, präsentieren wir hier in einer Auswahl: weiter


Peter Piller – Belegkontrolle


Mitte der 1990er Jahre arbeitete der deutsche Künstler Peter Piller (*1968 in Fritzlar) während des Kunststudiums bei einer Medienagentur. Regionale Werbekunden und Firmen liessen von ihm prüfen, wo und in welcher Form ihre geschalteten Anzeigen tatsächlich auch erschienen waren. weiter


Marc Camille Chaimowicz - LIGHT AND SHADE


Zahlreiche Lampen sind im Raum platziert oder hängen als Wandleuchten in weiten Bögen in diesen hinein. Die Ständer aus Mahagoni-Sperrholz und gebogenem Aluminiumrohr, die Lampenschirme mit unterschiedlichen Motiven dekoriert, weiter


Christina Tsilidis IMAGE PACKAGE


In dem Ausstellungsformat Raum D im gleichnamigen Ausstellungsraum im Untergeschoss des Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien wurde Ende 2013 begonnen, unterschiedliche, jedoch vielfältige Positionen zeitgenössischer Kunstproduktionen erweiterter steirischer Provenienz zu zeigen. weiter

Michael Schade - Irreguläre und andere Tage

Die in der Ausstellung „Irreguläre und andere Tage“ versammelten Bilder von Michael Schade sind zumeist auf Reisen entstanden und von einer subjektiven Herangehensweise an die Realität gekennzeichnet weiter


LIVING IN THE MATERIAL WORLD


Für welchen Werkstoff entscheidet sich ein Künstler und aus welchen Gründen? weiter

Meldung Kunsthochschulen

Die 100 besten Plakate der BURG
2015 feiert die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ihren 100. Geburtstag. Als Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen im Jubiläumsjahr zeigt die Burg Galerie im Volkspark vom 15. Januar bis 22. Februar 2015 die Ausstellung „Die 100 besten Plakate der BURG“. (Anzeige)


Meldung Kunsthochschulen

Michael Schade - Irreguläre und andere Tage
Die in der Ausstellung „Irreguläre und andere Tage“ versammelten Bilder von Michael Schade sind zumeist auf Reisen entstanden und von einer subjektiven Herangehensweise an die Realität gekennzeichnet


Meldung Kunsthochschulen

Die Akademie der Dinge - Mark Dion
Ausgangspunkt für Mark Dions bislang größte Einzelausstellung in Deutschland sind jene Dinge, die in den Sammlungen der Kunsthochschule und der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verborgen sind.