Künstler / Künstlerin:

Charlotte Posenenske



Biografische Notizen: Posenenske

1930 in in Wiesbaden - 1985 in Frankfurt a.M.

Medium:
Skulpturen, Installationen, Filme, Bilder und Zeichnungen
In ihrem Werk folgt sie einem seriellen Ansatz, der das autonome Kunstwerk infrage stellt. So bestehen ihre Skulpturen vorzugsweise aus industriellen Materialien und werden als Module zusammengesetzt, unlimitiert und unsigniert, den Kunstmarkt konterkarierend. Im Jahre 1968 hörte Charlotte Posenenske auf Kunst zu machen, da sich ihrer Meinung nach,Kunst nicht zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen könne. Sie wandte sich der Soziologie zu.

Einzelausstellungen (eine Auswahl):
- Charlotte Posenenske: Work in Progress, K20 Düsseldorf
- Dies alles, Herzchen, wird einmal dir gehören, Kunsthalle Lingen, Lingen, AT
- Charlotte Posenenske, Haus Konstruktiv, Zürich, CH
- Galerie Paul Maenz, Köln
- Galerie Dorothea Loehr, Frankfurt/M.
- Konrad Fischer Galerie, Düsseldorf

Gruppenausstellungen (eine Auswahl):
- Radical Conceptual. Positionen aus der Sammlung des MMK, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main
- Minimalism Germany 1960´s, Daimler Contemporary, Berlin
- Big Sign - Little Building, OCA - Office for Contemporary Art Norway, Oslo, NO
- Chasing Napoleon, Palais de Tokyo, Paris, F
- documenta 12/2007, Kassel

Sammlungen (eine Auswahl):
Sammlung MMK Frankfurt,
Tate Post War Collection London,
MoMA Collection,, New York
Daimler Art Collection, Berlin

Zitat:
Wir waren nicht dafür, wir waren nicht dagegen, wir waren woanders. (Charlotte Posenenske) (Charlotte Posenenske)




Über Charlotte Posenenske – Paul Maenz und Renate Wiehager im Gespräch, K20 Düsseldorf 2020

Weiteres zum Thema:

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung
  • Untersuchung1 documenta vs. Biennale
  • Charlotte Posenenske: Work in Progress
  • Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist ab 5.5.2020 wieder geöffnet
  • Unsere Gegenwart
  • Künstlerliste 2018
  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst
  • Künstler Kuratoren Kunstmarkt Biennalen
  • A Tale of Two Worlds
  • Künstlerliste 2017
  • Skulpturen aus Papier. Von Kurt Schwitters bis Karla Black
  • Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art
  • House of Commons
  • Broken Spaces
  • Datenblätter und Kunstkompass
  • Boom She Boom
  • SPIELOBJEKTE
  • S(ch)ichtwechsel!
  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart
  • Documenta 12 Videos, News und Service
  • Auf art-in-berlin:

  • Gallery Weekend Berlin: aktualisierte Galerien- und Künstlerliste
  • abc art berlin contemporary 2014 veröffentlicht Künstlerliste
  • Gallery Weekend Berlin: Galerienliste steht fest
  • MINIMALISM AND AFTER / 2.Teil




  • Sie befinden sich im Bereich Biografien auf Seite: 1

    1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |

    Zaha Hadid


    Remy Markowitsch


    Absalon


    Paul McCarthy


    Max Beckmann


    Fernand Léger


    James Rosenquist


    Julian Opie


    Dan Flavin


    Joseph Beuys


    Donald Judd


    Pauline Boudry & Renate Lorenz


    Rodney Graham


    Andy Warhol


    Francis Bacon


    Alex Katz


    René Magritte


    Eran Schaerf


    Bruce Nauman


    Marcel Broodthaers




    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.