Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers


Künstler / Künstlerin:

Doug Aitken



Biografische Notizen: Doug Aitken
*1968 in Redondo Beach, Kalifornien / USA
Studium am Marymount College Palos Verdes und am Art Center College of Design Pasadena.
Nam June Paik Art Center-Preis, Suwon-Seoul, Südkorea

Medium:
Film, Sound, Architektur, Performance, Skulptur

Doug Aitkens Werk bewegt sich zwischen Popkultur und Medienkunst. Er experimentiert in seinen Arbeiten mit der menschlichen Wahrnehmung und stellt dabei existentielle Fragen zum Individuum und dessen Verhältnis zu Raum und Zeit. Ihn interessiert die Auseinandersetzung des Einzelnen mit Natur und Technik sowie die Auswirkungen dieser Faktoren auf Kommunikationsformen und Beziehungsgeflechte.

Einzelausstellungen (eine Auswahl):
- Doug Aitken, Schirn Kunsthalle Frankfurt
- Station to Station: A 30 day Happening, Barbican Centre, London, UK
- Mirror, Seattle Art Museum, Seattle USA
- Sleepwalkers, MoMA, New York, USA
- THE SOURCE, Tate Liverpool, UK

Gruppenausstellungen (eine Auswahl):
- In the Name of the Artists, American Contemporary Art from the Astup Fearnley Collection, Astrup Fearnley Museum of Modern Art, São Paulo, BRA
- fast forward. Media Art Sammlung Goetz, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe
- Go! You sure? Yeah. Eine POOL Ausstellung, LUMA/Westbau, Zürich, CH
- Why I Never Became a Dancer, Haus der Kunst, München
- Biennale di Venezia 1999, 12th Biennale of Sydney 2000, Liverpool Biennale 2012, Dojima River Biennale 2013, Whitney Biennale 2000,

Sammlungen (eine Auswahl):
- Julia Stoschek Foundation, Düsseldorf
- MoMA Collection, New York
- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, Wien
- Seattle Art Museum, Seattle

Interview:
- Doug Aitken im Gespräch mit Max Hollein in der SCHIRN, 2015: schirn-magazin.de/
- Interviewreihe von Doug Aitken mit verschiedenen Künstlern:
dougaitkenthesource.com/

Video:
- Doug Aitken "Migration", installation at 303 Gallery, 2009:
youtube.com/watch?v=JZ6cJaGm79E

- Doug Aitken: sleepwalkers, MoMa, New York, 2007:
https://www.youtube.com/watch?v=UVRds0rTILM

Zitat:
.. ich mag den Gedanken, dass eine Idee zu einer Reise anwachsen kann. (Doug Aitken)

Künstlerwebsite: Doug Aitken

Weiteres zum Thema:

  • Julia Stoschek erhält den ART COLOGNE-Preis 2018
  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen
  • Künstlerliste 2017
  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen
  • Doug Aitken
  • Datenblätter und Kunstkompass
  • Künstler liste Ende Oktober 2014
  • «Go! You sure? Yeah.»
  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund
  • Why I Never Became a Dancer
  • Auf art-in-berlin:

  • Emma Lavigne und die Lyon Biennale 2017
  • Seltsame Vögel – Julia Stoschek Collection eröffnet ihre zweite Ausstellung in Berlin
  • Der Wochenrückblick: Meldungen und Ausstellungen (KW28)
  • Klaus Biesenbach wird neuer Direktor des P.S.1 in New York
  • Gernsehabend im Neuen Berliner Kunstverein
  • Zur Vorstellung des Terrors: Die RAF. Ausstellung
  • VIDEOEX 2002 - Experimental Film & Video Festival




  • Sie befinden sich im Bereich Biografien auf Seite: 1

    1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |

    Zaha Hadid


    Remy Markowitsch


    Absalon


    Paul McCarthy


    Max Beckmann


    Fernand Léger


    James Rosenquist


    Julian Opie


    Dan Flavin


    Joseph Beuys


    Donald Judd


    Pauline Boudry & Renate Lorenz


    Rodney Graham


    Andy Warhol


    Francis Bacon


    Alex Katz


    René Magritte


    Eran Schaerf


    Bruce Nauman


    Marcel Broodthaers






    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image