Peter Bräuninger. Schattenreisen

Radierungen

21.08.-18.10.2013 | Graphische Sammlung der ETH Zürich
Eingabedatum: 15.08.2013

bilder

Seit etwa vierzig Jahren ist der Zürcher Künstler unterwegs auf der Suche nach seinen Motiven: Bräuninger pendelt seit den späten 1970er Jahren regelmässig zwischen Zürich, Genua und Hamburg, hat aber auch immer wieder längere Aufenthalte in den USA und Paris eingelegt. Seit mehr als vierzig Jahren schafft er Aquatinta-Radierungen ganz auf der Höhe der grossen Meister, die in ihrer hyperrealistischen Darstellung an Schwarzweiss-Photographien erinnern. Inspirieren zu seinen nachdenklichen Schattenwelten lässt er sich meistens von der unmittelbaren Umgebung: nächtliche Strassen- und Hafenszenen wechseln mit dunklen Ecken des eigenen Ateliers ab, melancholische Interieurs gesellen sich zu Ansichten aus dem pulsierenden Rotlicht-Milieu. Dass sich Bräuninger dabei als ein begnadeter Erzähler zeigt, beweisen immer wieder seine radierten Meisterwerke, in denen sich die eigentümliche Magie von Orten mit der betörenden Macht der Nacht vereint.

In der aktuellen Ausstellung wird ein Querschnitt aus dem graphischen Werk von Peter Bräuninger präsentiert, dessen Wurzeln im phantastischen Realismus zu suchen sind und dessen Bildentwürfe bisweilen der Ästhetik eines Film noir huldigen. Die retrospektiv angelegte Auswahl aus seinem Schaffen erlaubt auch einen Blick in die Werkstatt des Künstlers: die gezeigte Spannbreite von den ersten Versuchen bis zu den neuesten Arbeiten wird durch Zeichnungen und Skizzenbücher ergänzt. ...

Alexandra Barcal, Kuratorin der Ausstellung

Graphische Sammlung der ETH Zürich
Rämistr. 101
8092 Zürich
Tel. +41 44 632 40 46
ethz.ch

pm




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum „symptom, sympathy“

24. 10. 2020 - 17. 01. 2021 | Westfälischer Kunstverein

Card image cap

WILLIAM KENTRIDGE WHY SHOULD I HESITATE: PUTTING DRAWINGS TO WORK

23. OKTOBER 2020 – 18. APRIL 2021 | HALLE FÜR AKTUELLE KUNST, Deichtorhallen Hamburg

Card image cap

Potential Worlds 2: Eco-Fictions

24. Oktober 2020– 21. Februar 2021 | MIGROS MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST, Zürich