Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Aktuelles aus der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): Im April


Eingabedatum: 13.03.2019

bilder

Glasmoog zeigt: Karina Nimmerfall – A New Room of One’s Own
Montag, 8. April, Eröffnung, 19 Uhr, Glasmoog, Filzengraben 2a, 50676 Köln, Eintritt frei
(bis 12. Mai, Do, Fr 16–19 Uhr, Sa 14–18 Uhr, Sonderöffnungszeiten im Rahmen der ART COLOGNE (10. – 14. April) und des Photoszene-Festivals (03. – 12. Mai))
glasmoog.khm.de


Im Zentrum der Einzelausstellung von Karina Nimmerfall steht ihre mehrteilige Installation „A New Room of One’s Own“. Darin greift Nimmerfall das Motiv vom „eigenen Zimmer“ auf, das Virginia Woolf in ihrem vielzitierten Essay zum Thema Frauen und Literatur – neben der finanziellen Unabhängigkeit – als eine der Grundbedingungen des Schreibens postulierte. In großformatigen computergenerierten Bildtableaus hinterfragt die Künstlerin die gesellschaftspolitischen, ökonomischen und ideologischen Implikationen globalisierter Repräsentationen und Imaginationen von Räumen, in dem sie diese subtil durch Hinweise auf Zeichen und Codes der Geschichte der Frauenbewegung verknüpft.
Karina Nimmerfall, lebt und arbeitet in Berlin und Köln, lehrt seit 2014 als Professorin für disziplinüberschreitende künstlerisch-mediale Praxis und Theorie an der Universität zu Köln. 2018 erhielt Nimmerfall das renommierte Stipendium Zeitgenössische deutsche Fotografie der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Ihre Werke waren zuletzt u.a. in Einzelausstellungen im Kunstverein am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin und bei Camera Austria in Graz zu sehen.

Responsive image
Still aus „Das melancholische Mädchen“ von Susanne Heinrich

IFFF Dortmund | Köln und KHM zeigen: Das melancholische Mädchen
Spielfilm von Susanne Heinrich
Donnerstag, 11. April 2019, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei für Studierende
Moderation: Dr. Maxa Zoller, Festivalleiterin IFFF

Das IFFF Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln und die Gleichstellung an der KHM präsentieren den ersten Spielfilm von Susanne Heinrich. "Das melancholische Mädchen" wurde mit dem Max-Ophüls-Preis als bester langer Spielfilm 2019 ausgezeichnet. Eine junge Frau driftet auf der Suche nach einem Schlafplatz durch die Großstadt und begegnet dabei allerlei kuriosen Vertreter*innen unserer neoliberalen Welt. Pastellig-poppig, philosophisch und voll absurden Humors sinniert dieses eigenwillige Debüt über Feminismus im Zeitalter von Selbstmarketing und Depression.


Responsive image
Café Duddel, Foto Empl

Kurze liest im Café Duddel – Teil 2
Sieben weitere Autorinnen und Autoren stehen auf der Bühne und lesen brandneue kurze Texte.
Donnerstag, 11. April, 19 Uhr, Café Duddel, Zülpicher Wall 8, 50674 Köln, Eintritt frei

Nach der bis auf den letzten Stehplatz gefüllten, wunderbaren ersten Lesung meldet sich die KURZE, Anthologie des Schreibens, zurück im Café Duddel!
Diesmal mit Annika Bethan, Lisa Domin, Rike Hoppe, Jonathan Laar, Leonard Prandini, Lisa Roy, Florian Schmitz.
Es moderiert: Katharina Singh!

VORSCHAU MAI

Peter Burke: The many faces of Leonardo
Festvortrag zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci (in englischer Sprache)
Musikalische Einleitung mit dem Pianisten Simon Nabatov. Moderation: Prof. Peter Bexte
Donnerstag, 2. Mai, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei

This lecture focusses on Leonardo as a polymath, a man of many skills and knowledges, one of the most extraordinary examples of an extraordinary intellectual species (even in the age of the ‘universal man’ of the Renaissance). Like other polymaths, Leonardo has often been remembered for only a fraction of his achievements.
Over the 500 years since his death, he has been remembered in many ways, as an artist, an inventor, and as an autodidact who made new discoveries in what would later become a range of academic disciplines such as optics, anatomy and geology.
Peter Burke (*1937) ist einer der renommiertesten Kulturhistoriker unserer Zeit. Seine Bücher wurden in eine Vielzahl von Sprachen übersetzt. Er ist u.a. Life Fellow des Emmanuel College, Cambridge; Fellow of the British Academy; Fellow of the Royal Historical Society.

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
Academy of Media Arts Cologne
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

khm.de
facebook.com/kunsthochschulefuermedien
instagram.com/kunsthochschulefuermedien/
twitter.com/khmkoeln
youtube.com/KHMKoeln

Sponsored Content



Karina Nimmerfall:


- Bucharest Biennale 3, 2008

- Glück happens - Kunstpalais, Erlangen

- Medienturm Kunstverein Graz
B3 Leitausstellung erforscht REALITIES Rundgang 2019 vom 10. bis 14. Juli an der Kunsthochschule für Medien Köln Rundgänge und Absolventenausstellung der KunsthochschulenRundgang 2019 an der Folkwang Universität der KünsteHochschulpolitik: Zur Situation an der HfBK DresdenKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019Vor der KunstMasterstudiengänge kennenlernen - Bauhaus-Universität WeimarDurch Wände und Schichten. Querschnitte in Kunst und WissenschaftAbsolventin Olga Jakob erhält der Kalinowski-Preis 2019Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) Neuer Studiengang Kunstwissenschaften an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Tage der offenen Tür – Augen.Blick.MalVerletzbare SubjekteAktuelles aus der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): Im AprilChristoph Blankenburg erhält Bundespreis für Kunststudierendetäglich geöffnetRundgang 2019 an der StädelschuleNeuigkeiten von der Akademie der Bildenden Künste NürnbergDing / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchsBURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke aufKunsthochschule für Medien KölnJahresausstellung 2019Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018„ABOUT:BLANK“ – Bachelorausstellung der University of Applied Sciences Europe in HamburgProgramm der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) zum Tag der offenen TürStudieninformationstag der BURG am 10. Januar 2019100 % MEHR | WERT | SCHÖPFUNG Reihe über den Wert künstlerischer FreiheitInfotag zum Diplomstudium „Mediale Künste“ an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)POPULÄR SEIN


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Nadine Fecht. AMOK

19. Juli bis 13. Oktober 2019 | Graphische Sammlung Kunsthalle Mannheim

Card image cap

Walter Schels - Leben

19.07. - 3.10. 2019 | Haus der Photographie der Deichtorhallen, Hamburg

Card image cap

For Better Or Worse

14.07. - 08.09. 2019 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Clemens von Wedemeyer – Mehrheiten

13.07. - 17.11.2019 | Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig

Card image cap

Nina Canell. Muscle Memory

6.7. - 20.10.2019 | Kunsthalle Baden-Baden