Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de


Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Mai


Eingabedatum: 02.05.2021

Scheitern als mögliches Prinzip in Lehre und künstlerischer Praxis?

Diskussion auf Englisch mit Steven D. Lavine, dem ehemaligen Präsidenten des California Institute of the Arts (Cal ARTS 1988-2017) und Jörn Jacob Rohwer (Autor)
auf Einladung von Prof. Mischa Kuball und Prof. Dr. Lilian Haberer (KHM).

Mittwoch, 12. Mai 2021, 19 Uhr via Zoom
Anmeldung per Mail bis 9. Mai über: lecture120521@khm.de
Der Zoom-Link folgt einen Tag vorher


Warum ist Scheitern ein mögliches und wichtiges Prinzip in Lehre und künstlerischer Praxis? Das fragen die Diskussionsteilnehmer*innen in Bezug auf die Lehre und künstlerische Praxis an künstlerischen Hochschulen. Ausgehend von den Erfahrungen des renommierten Gastes, Steven D. Lavine, dem langjährigen Präsident des California Institute of the Arts (Cal ARTS 1988-2017), wird ein Bogen von einer amerikanischen (privaten) Kunsthochschule zu den deutschen Kunsthochschulen gespannt.
Ausgangspunkt und Hintergrund für die Diskussion an der KHM ist das 2021 publizierte Buch "Steven D. Lavine. Failure is What It's All About. A Life Devoted to Leadership in the Arts" (Deutscher Kunstbuchverlag) von Jörn Jacob Rohwer. Hier erzählt Lavine erstmals seine persönliche Geschichte, spricht über Kulturpolitik, Philanthropie, Avantgarde, seinen Lebensmittelpunkt Los Angeles. Von Selbstzweifeln und der Lust am Scheitern angespornt, erweist er sich als feinsinniger Denker, Visionär und transatlantischer Mittler zwischen den Welten von Kunst, Erziehung und Politik.

Jörn Jacob Rohwer wurde durch seine biografischen Gespräche mit Persönlichkeiten aus Kunst, Literatur, Wissenschaft und Gesellschaft bekannt – unter anderen mit Susan Sontag, Tomi Ungerer, Heinrich Hannover, Hans Keilson, Doris Lessing, George Tabori aber auch Leni Riefenstahl und Daniel Goldhagen oder Richard Sennett. Diese Texte sind außergewöhnlich, da sie zwischen Literatur und Journalismus pendeln.
Prof. Mischa Kuball (Public Art) und Prof. Dr. Lilian Haberer (Kunstgeschichte mit erweitertem Materialbegriff) sind Professoren an der KHM. Heike Catherina Mertens, die Geschäftsführerin Villa Aurora & Thomas Mann Haus e.V., führt in die Diskussion ein.

Kunsthochschule für Medien Köln
DJ Illvibe (Foto courtesy of DJ Illvibe)

soundings #025 – DJ Illvibe

Vincent von Schlippenbach ist DJ Illvibe, und die Welt ist eine Schallplatte

Donnerstag, 20. Mai 2021 20 Uhr - Online, Audio-Videostream und Talk
Link via KHM Website (folgt demnächst)


DJ Illvibe ist kein sentimentaler Plattensammler. Er benutzt seine Vinylscheiben, nutzt sie aus, nimmt, was in ihnen steckt – er arbeitet mit ihnen. Wenn DJ Illvibe seinen Plattenkoffer öffnet, dann findet er darin ein ganzes Universum aus Musik. Er findet große Stimmen, einzelne Instrumente, ganze Orchester, Kicks, Snares und Basedrums oder tibetanischen Obertongesang.
Als Teil des Abstract Hip Hop Projekts Lychee Lassi begann er seine Plattenspieler und die dazugehörigen Tonträger als Musikinstrument zu benutzen.

Kunsthochschule für Medien Köln
Katja Kinder und Amma Yeboah

Amma Yeboah und Katja Kinder: Diversität und Empowerment an der Hochschule

Vortrag und Diskussion auf Einladung von Belinda Kazeem-Kamiński und Konstantin Butz

Mittwoch, 26. Mai 2021, 19 Uhr, online per Zoom
Anmeldung bis 20.05.2021: maren@khm.de
Der Link wird kurz vorher verschickt


Im Kampf gegen Rassismus, Diskriminierung und die willkürlichen Normsetzungen einer vermeintlichen „Mehrheitsgesellschaft“ ist das Engagement für mehr Diversität und Empowerment ein zentraler Aspekt. Was genau verbirgt sich hinter diesen Stichworten und welche Rolle spielen sie in den Strukturen und dem Alltag einer Hochschule. Es geht darum, gemeinsam darüber nachzudenken, was im Kontext einer Hochschule (und darüber hinaus) getan werden kann, um ein diverseres und inklusiveres Umfeld zu schaffen, was für Probleme zu bewältigen sind, was für Konflikte dabei auftreten können und welche Möglichkeiten bestehen, diese gemeinsam zu überwinden und daraus zu lernen.

Mit Katja Kinder und Amma Yeboah sind zwei ausgewiesene Expertinnen zu Gast, die sich seit Jahren intensiv mit diesen Themen beschäftigen und sie in Beratungs-, Trainings-, Coaching- und Supervisionsangeboten an unterschiedlichsten Institutionen einbringen. Sie werden mit kurzen Vorträgen Einblicke in ihre Arbeit geben, um anschließend mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.

khm.de
facebook.com/kunsthochschulefuermedien
instagram.com/kunsthochschulefuermedien/
twitter.com/khmkoeln
youtube.com/KHMKoeln

Sponsored Content





Kataloge/Medien zum Thema: KHM



Studieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaftfacets, faces - Das Jahrgangsprojekt von Curatorial StudiesAlisa Margolis wird neue Professorin für Malerei und AktzeichnenFolkwang StudieninfotageThe Damaged Planet – Solidarität mit unserem verletzten Planetengraduiert ≈ präsentiertDiplom-Rundgang der HGB LeipzigUngeordnete Koordinaten: Kuo Hsin-Hui, Min Bark, Leif Kauz-Zeller und Tino KukuliesUni Kassel be­tei­ligt sich an Aus­stel­lung Suizid. Let´s talk about it!Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): September 2021Rundgang Bildende Kunst: Abschlussausstellung im Schloss AlfterThe Whistle - AbsolventenausstellungTransdisziplinäres Zentrum für AusstellungsstudiendoKuMINTa | MINT-Fächer mit Kunst verknüpfenSayoon Yang mit DAAD-Preis 2021 ausgezeichnetJährliche Ausstellung der Kunst-Studierenden im Botanischen GartenKHM Open *Diplome 2021documenta Institut mit zwei neuen ProfessurenHBK Braunschweig veranstaltet erstmals digitalen RundgangBauhaus-Universität Weimar: Jahresschau »TheSum«Jahresausstellung 2021 – digital und in der StadtMerz Akademie: Abschluss Sommersemester 2021Hochschulpreis der FH Münster: Annika ReinholdKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni25. Bundespreis für KunststudierendeMarcel van Eeden neuer Rektor der Staatlichen Akademie der Bildenden KünsteKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im JuniBewerbungen an der Folkwang Universität der KünsteAuszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) für Studierende André Wischnewski ist Kalinowski-Preisträger 2021


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Responsive image