Logo art-in.de


Felix Deiters erhält Lyonel Kunstpreis 2023 für Abschlussarbeit

Juli 2023 | Bauhaus-Universität Weimar

Der Freie-Kunst-Absolvent Felix Deiters ist am Freitag, 14. Juli 2023, mit dem Lyonel Kunstpreis 2023 ausgezeichnet worden. Eine hochkarätige Jury hatte seine Diplomarbeit aus insgesamt drei nominierten Arbeiten für den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreis des Lyonel-Verein zur Förderung von Kunst, Gestaltung und Kultur (Lyonel e.V.) ausgewählt.

Felix Deiters (*1997 in Nürnberg) kreiert mit seiner Installation »(un)patient« einen uneindeutigen Raum zwischen Atelier, Operationssaal, Beichtstuhl und Krankenhauszimmer. In seiner Arbeit führt er unterschiedliche Medien zusammen: Abbildungen von Wunden und Geschlechtsorganen unbestimmter Blumen in über 60-facher mikroskopischer Vergrößerung als großformatige Prints, eine raumgreifende Linienzeichnung an der Wand, die ebenfalls auf Mikroskop-Aufnahmen basiert, sowie weitere Materialien wie chirurgische Instrumente und Textilien aus einem Krankenhaus. Zum Ensemble der Installation gehört darüber hinaus eine literarisch-poetische Erzählung in drei Kapiteln, die als handgebundenes Fanzine präsentiert wird.

In »(un)patient« wirft er die Frage auf, ob medizinische Transitionen zwangsläufig in die Cis-Heteronormativität führen sollten und wohin sie führen, wenn sich psychiatrische Diagnosen mit sozialen Konstrukten und Normen verflechten. Der Blick auf den Körper, der als solcher in der Rauminstallation abwesend ist, wird zur Beobachtung mikroskopisch kleiner organischer Formen, jenseits von vorgegebenen Symbolen oder dem menschlichen Maßstab der Dinge.

Die Jury äußerte sich begeistert von der Qualität der nominierten Arbeiten: »Alle drei Nominierten haben auf ihre jeweilige Weise ihr Werk sehr engagiert vorgetragen und mit spürbarem Einsatz und beeindruckender physischer Präsenz gezeigt, wie sehr ihre künstlerische Praxis und ihre Persönlichkeiten miteinander verbunden sind. Daher ist uns die Wahl nicht leichtgefallen.« In ihrer Begründung heißt es weiter: »Felix Deiters hat uns eine mitreißende Präsentation gegeben. Er verfügt in seiner künstlerischen Sprache über eine formale und inhaltliche Komplexität, die dabei sehr genau bleibt und nicht zuletzt durch Entschlossenheit begeistert. Felix Deiters riskiert etwas: Er kombiniert Poesie und chirurgische Präzision auf eine Weise, die zutiefst human und leidenschaftlich ist und uns neugierig macht auf das, was noch kommt.«

Nominierte des Lyonel Kunstpreis 2023:
Felix Deiters, Coretta Klaue und Suna Mathilde Yoo

Juror*innen:
Silke Hohmann (Redakteurin / Monopol – Magazin für Kunst und Leben, Berlin)
Caryl* Ivrisse-Crochemar (Galerist und Kurator / Espace D'art Contemporain 14N 61W, Martinique)
Magdalena Mai (Kuratorin / KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst Berlin)

Über den Lyonel e.V.:
Der Lyonel-Verein zur Förderung von Kunst, Gestaltung und Kultur (Lyonel e.V.) ist ein gemeinnütziger Verein. Er wurde 2019 von regionalen Unternehmer*innen initiiert und wird seit diesem Jahr von Juliane Keith, Constanze Roth und Dr. Sebastian Händschke getragen, um Absolvent*innen der Freien Kunst und künstlerischer Studiengänge zu fördern. Hierfür vergibt er den Lyonel Kunstpreis in Kooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar. Die Auszeichnung richtet sich an Absolvent*innen der Freien Kunst und künstlerischer Studiengänge der Fakultät Kunst und Gestaltung und prämiert herausragende Leistungen in Abschlussarbeiten.

www.lyonel-kunstpreis.de
www.uni-weimar.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Felix Deiters




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Rubica von Streng


Anzeige
denkmal prozesse


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
Magdeburg

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie 15




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee