Logo art-in.de


stART.09 - Duisburg (24./25.9.09)


Eingabedatum: 18.09.2009

Am 24./ 25. September 09 findet in der Mercatorhalle in Duisburg zum ersten Mal die stARTconference statt. Rund 500 Experten aus Kunst, Kulturmanagement, Wissenschaft und Social Media diskutieren über das Web 2.0.

„Wir möchten erstmals Kultureinrichtungen, Künstler und Vertreter aus der Kulturwirtschaft auf der einen und Experten aus dem Social Media Bereich zu diesem Thema zusammenbringen und einen substanziellen Austausch initiieren“, betont Frank Tentler (Agentur 4_CULTURE) Initiator der „stART.09 Conference“.

Anhand von Vorträgen, Workshops, Podiumsdiskussionen und ausgewählten Best-Practice-Beispielen erläutern die Teilnehmer, wie Kulturbetriebe und Künstler sich mit Hilfe des neuen Web 2.0 ein positives, zielgruppenspezifisches Image aufbauen, ihren Bekanntheitsgrad steigern und neue Zielgruppen erschließen können; wie sich Blogs, Internet-Communities, Twitter und Wikis für Besucherbindung, Fundraising und Sponsorenakquise einsetzen lassen; und welche neuen Finanzierungs- und Geschäftsmodelle in der Kulturwirtschaft entstehen.

Aus dem Programm:
- Nicole Simon, Social Media Beraterin und Autorin des Twitter-Buches “Mit 140 Zeichen zum Web 2.0″: Mit Besuchern und Stakeholdern ins Gespräch kommen - über Twitter
- Gerd Leonhard, Medienfuturist, Musiker und Autor: Kultur in einer vernetzten Welt - wie wird in der Zukunft Kultur finanziert, produziert, kommuniziert und vermarktet?
- Kerstin Hoffmann, Kommunikationsberaterin, Web 2.0-Expertin und Seminarleiterin: Web 2.0 in der PR - mit kleinem Budget Bekanntheitsgrad erhöhen und Image verbessern
- Karin Janner, Kulturmanagerin, Social Media Expertin und Bloggerin: Kulturmarketing 2.0 - Bekanntheitsgrad steigern, Image verbessern, neue Zielgruppen erreichen, welche Social Media Tools eignen sich dafür?
- Daniela Bamberger, Content Managerin Städel Museum: Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums
 
Informationen zum Programm und Tickets:
startconference.org

ch



Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel HeilRoland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel HombroichNairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster GatesDr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in IngolstadtPhyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-PreisRoswitha Haftmann-Preis für Gülsün KaramustafaB3 Biennale des bewegten Bildes 2021Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa MassimoKunstpreis Ruth Baumgarte an William KentridgeGemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz ErkranktetinyBE – living in a sculptureДружба! Die Kulturkampagne zum Bau der ErdgasleitungenStädel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung FototgrafieAnmerkungen zu den NFTsEva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig ForumsDokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent OfficeDZ BANK Kunstsammlung wird StiftungDorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerART COLOGNE startet Galerieplattform_DEArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate Andrews


Anzeige
artlaboratory-berlin.org


Anzeige
Moët Hennessy Deutschland


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Responsive image