Anzeige
Responsive image

Anzeige: Kunstmuseum Magdeburg: Everyday Ideologies - Zeitläufe, Lebenswege


Eingabedatum: 29.01.2010



bilder

Ausstellungsdauer: 19. Januar - 6. April 2010

Welche Rolle spielt die Zeit für unsere Wahrnehmung? Wie vertraut ist das Alltägliche tatsächlich? Die Fotografien von Michael Wesely, Pepa Hristova und Joel Sternfeld geben darauf höchst unterschiedliche Antworten. Bei Michael Wesely werden aus Bruchteilen von Sekunden mitunter Jahre. Die Aufnahmen von Pepa Hristova zeigen muslimische Bulgaren, die in ihrer Heimat ausgegrenzt werden, während Joel Sternfeld Tatorte von Verbrechen dokumentiert, jedoch lange nach der Tat. Das sind nur drei der künstlerischen Positionen in dieser Ausstellung. Weitere, u.a. von Remy Markowitsch (Black Swan; Schadenfreude), Stephen Wilks (Donkey Roundabout) oder Hito Steyerl (After the Crash), zählen ebenfalls dazu.

"Everyday Ideologies - Zeitläufe, Lebenswege" setzt fort, was 2008/2009 mit der Ausstellung "Standort Alltag" begonnen wurde. Erneut handelt es sich vorrangig um Kunst in Bezug auf die Wirklichkeit. Von Interesse ist diesmal jedoch weniger die Gegenüberstellung einzelner Strategien der Künstler, sondern vielmehr deren unmittelbare Einbindung in ihre Werke. In ihnen geht es z.B. um Erinnerung, Verlust, Verwandlung, Illusion, Utopie oder Alltag.

Besucher der Ausstellung werden verschiedenen Sujets und ganz speziellen Ausdrucksweisen der verwendeten Medien begegnen, zu denen Fotografie, Video, Malerei, Installation und Objekt gehören, und darin eingeschlossen dem vielleicht am schwierigsten zu beschreibenden Phänomen unserer Existenz, der Zeit.

KÜNSTLER: Hagen Bäcker, Tacita Dean, Peter Hopkins, Pepa Hristova, Teresa Hubbard & Alexander Birchler, Peter Land, Rémy Markowitsch, Michael Müller, Deimantas Narkevičius, Jenny Perlin, Johannes Rochhausen, Florian Slotawa, Joel Sternfeld, Hito Steyerl, Mariusz Tarkawian, Michael Wesely, Stephen Wilks

Die Ausstellung wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt, Kultusministerium, und die Stiftung Pro Helvetia

Abbildung:
- Hito Steyerl
*1966 in München, lebt in Berlin
After the Crash, 2009, Video Standbild

- Pepa Hristova
*1977 in Sevlievo, lebt in Hamburg
aus der Serie: „Fremde im eigenen Land“, 2006
„Der Klub“, Colour Print auf Alu Dibond, Auflage 1/5
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. /Haus der Photographie/Sammlung F.C. Gundlach, Hamburg

- Michael Wesely
*1963 in München; lebt in Berlin
Palast der Republik, Berlin, 2009
28.8.2006 - 19.12.2008, C-Print
Leihgabe des Künstlers

Öffnungszeiten:
dienstags - sonntags 10.00-17.00 Uhr
Eintritt: 4 Euro / ermäßigt: 2 Euro

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen
Regierungsstraße 4-6
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 56 50 20
Fax: 0391 / 56 50 255



kunstmuseum-magdeburg.de




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX

16. 11. 2019 - 1. 03. 2020 | Museum Ludwig, Köln

Card image cap

Sebastian Stadler – Manor Kunstpreis St.Gallen 2019

16. 11. 2019 - 16. 02. 2020 | Kunstmuseum St.Gallen

Card image cap

Boris Mikhailov. The Space Between Us

16.11.2019 - 9.2.2020 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Card image cap

Danielle Dean Trigger Torque

15.11.2019 bis 01.03.2020 | Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen