Die Fotografin Hiroko Inoue im Dortmunder Kunstverein


Eingabedatum: 08.09.2011

bilder

Das Kooperationsprojekt im Rahmen der Präsentation von Arbeiten der japanischen Künstlerin Hiroko Inoue ist die erste Kooperation mit dem Projektraum Fotografie, Veranstaltungsort und Kommunikationsraum für Fotografie in Dortmund. Dort eröffnet am 06. Oktober, 19:00 Uhr eine Ausstellung zum Werkzyklus "Inside-Out". Begleitet werden die Ausstellungen durch verschiedene Veranstaltungen. Ein Teil dieser wird im Kunstverein, ein Teil im und am Projektraum Fotografie stattfinden. Diese Kooperation bezweckt eine Öffnung des Kunstvereins in den Dortmunder Stadtraum und eine Vernetzung beider Ausstellungsorte.

Die in Osaka/Japan geborene Künstlerin Hiroko Inoue studierte am Okinawa Cultural Anthropology Institut, Okinawa/Japan. Sie lebt, arbeitet und pendelt seit zahlreichen Jahren zwischen Deutschland und Japan und war in beiden Ländern an zahlreichen Ausstellungsprojekten beteiligt. Im Jahr 2005 ging Hiroko Inoue im Auftrag der japanischen Regierung als „special advisor for cultural exchange" für ein Jahr nach Wien. Traumatisiert durch das Hanshin-Awaji-Erdbeben in Kobe 1995 und erneut erschüttert durch das Erdbeben und den Tsunami im März diesen Jahres veränderte sich in den letzten Jahren der Fokus ihres künstlerischen Schaffens. Zentrale Fragen sind: Welche Tragweite haben soziale und Umwelt-Faktoren, wie sehen wir uns selbst im Verhältnis zu anderen, wo liegen die nicht sichtbaren Grenzen zwischen Individuen?

Hiroko Inoue ist Fotografin, doch reicht das Spektrum ihrer künstlerischen Ausdrucksformen weit über die Fotografie hinaus. Mittels Malerei, Video, Skulptur im öffentlichen Raum, Videoarbeiten, skulpturale Lichtkästen und begehbaren Fotoskulpturen inszeniert sie Orte der Reflexion. Dabei wird der Blick der Betrachter auf eine Welt der inneren Realität, auf Geschichten, vor denen wir gerne die Augen verschließen, gelenkt. Für die Künstlerin Inoue stellen Kultur, Kunst, Leben, Essen und Sprechen eine Einheit dar. Dieser Umstand wird im umfangreichen Begleitprogramm zur Ausstellung Rechnung getragen.

Abbildung: Copyright Hiroko Inoue

Öffnungszeiten: Di–Fr 15.00–18.00 Uhr, Sa 11.00–16.00 Uhr

Dortmunder Kunstverein e.V.
Hansastraße 2–4
44137 Dortmund
Telefon 0231 578736
dortmunder-kunstverein.de

Medienmitteilung




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Focus Evelyn Richter

26.01. - 03.05.2020 | Albertinum, Dresden

Card image cap

Be seeing you!

26. 01. - 15. 03. 2020 | Mannheimer Kunstverein, Mannheim

Card image cap

Navid Nuur – Hocus Focus

26. Januar – 26. April 2020 | Marta Herford

Card image cap

Tür an Tür mit Spatz und Igel

Jan 2020 | Universität Kassel

Card image cap

University of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung ein

24. – 25.1.2020 | University of Applied Sciences Europe, Hamburg