Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


BDK veröffentlicht alle ermittelten Werke der sog. Sammlung Jägers


Eingabedatum: 05.12.2011

BDK veröffentlicht alle ermittelten Werke der sog. Sammlung Jägers

bilder


In der Presse gehörte es in den letzten Monaten zur Top Berichterstattung: Der Kunstfälscherskandal der vermeintlichen Sammlung Jägers. Nach Abschluss des Prozesses gegen Beltracchi und Co ist ein Urteil gesprochen, aber es bleiben viele ungeklärte Fragen, die das Interesse nicht erlischen lassen. Die ZEIT titelte am 17. November „Im großen Kunstfälscherprozess ist ein Urteil gesprochen, doch der Skandal zieht weite Kreise. Noch immer ist der Großteil der gefälschten Bilder nicht gefunden“. Die ermittelten, aber aufgrund der Verkürzung des Prozesses nicht verhandelten, Bilder zeigt der Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer (BDK) jetzt in einem exklusiven Onlinekatalog. In Zusammenarbeit mit dem LKA Berlin werden sie erstmals über die „Datenbank kritischer Werke“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wegen der umfassenden Geständnisse der Angeklagten wurde der Prozess erheblich abgekürzt. Wolfgang Beltracchi, Fälscher der Bilder und Kopf des Unternehmens, muss für sechs Jahr ins Gefängnis, seine Komplizin und Ehefrau Helene Beltracchi für vier Jahre, Otto Schulte-Kellingshaus, der sich mit um den Vertrieb kümmerte, für fünf Jahre. Der Gefängnisaufenthalt betrifft nur die Nächte.

Auf nur 14 bereits ausermittelte Bilder bezog sich der Prozess, weil das Verfahren, obwohl es als größter Kunstfälscherprozess der Bundesrepublik galt, schon nach neun Verhandlungstagen beendet war. Aufgrund der Kürze des Prozesses wurden die Ermittlungen zu jenen 39 Bildern, die noch nicht Teil der Anklage waren, eingestellt. Wo sich diese Bilder befinden, ist zum Teil immer noch nicht geklärt.

Licht ins Dunkel bringt nun der Onlinekatalog, der alle 53 ermittelten Werke der sog. Sammlung Jägers zeigt, der in Zusammenarbeit mit dem LKA Berlin nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Alle Werke werden in die „Datenbank kritischer Werke“ aufgenommen, die dem Schutz vor Fälschungen dient und kontinuierlich von den Mitgliedern des BDK weiter ausgebaut wird. Die Dokumentation hilft, eine Betrugsabsicht nachzuweisen, durch die die Objekte schließlich ganz aus dem Verkehr gezogen werden können. „Die Veröffentlichung der ermittelten Werke der Sammlung Jägers soll dazu dienen, dass sich die Spur dieser Fälschungen nicht verliert und die Gemälde in einigen Jahren nicht erneut auf dem Kunstmarkt auftauchen“, so Markus Eisenbeis, Vizepräsident BDK und Initiator der Datenbank kritischer Werke.

Onlinekatalog, dort unter "Datenbank kritischer Werke: "kunstversteigerer.de

Medienmitteilung





Kataloge/Medien zum Thema: Sammlung Jäger



documenta fifteen in Bildern - Teil 4documenta fifteen in Bildern - Teil 3 documenta fifteen in Bildern - Teil 2documenta fifteen in Bildern - Teil 1Eboa Itondo ist neue Leiterin der Grafischen Sammlung am Museum LudwigWolfgang Brauneis neuer Direktor des Kunstvereins Nürnberg - Albrecht Dürer GesellschaftNicola Schudy erhält Leo-Breuer-FörderpreisCem Özdemir ist neuer Kuratoriumsvorsitzender der Akademie SolitudeTilmann von Stockhausen wird Direktor der LÜBECKER MUSEENDr. Erich Salomon-Preis für Susan MeiselasDie ars viva Preisträger*innen 2023: Paul Kolling | Shaun Motsi | Leyla YenirceSusanne Gaensheimer bleibt Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-WestfalenSORA PARK erhält den August-Sander-Preis 2022Manor Kunstpreis Basel 2023 geht an Gina FollyNotburga Karl ist Preisträgerin der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung 2022NEW YORK 9/11 – KRIEG IN ZEITEN VON FRIEDEN: VIERTES ANTI-KRIEGSPROJEKT VON YADEGAR ASISIKathrin Baumstark wird neue Direktorin des Bucerius Kunst ForumKontaktstelle am ifa eingerichtet: Kulturhilfe UkraineMarta Herford erhält Förderung BundesregierungMara Sandrock ist Gewinnerin des Ideenwettbewerbs »Artist in Lab 2022« Christoph Platz-Gallus wird neuer Direktor des Kunstvereins HannoverKatharina Fritsch und Cecilia Vicuña erhalten den Goldenen LöwenGregor H. Lersch wird Direktor vom Casa di Goethe in RomPaweł Althamer erhält Lovis-Corinth-Preis 2022Florence Thurmes und Regina Selter werden neue Direktorinnen im Museum OstwallOtto-Steinert-Preis. DGPh-Förderpreis für Photographie 2021/22Milan Ther wird neuer Direktor des Kunstverein in Hamburgandré evard-preis 2022 Søren Grammel wird neuer Direktor des Heidelberger KunstvereinsAlain Bieber übernimmt Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am Kunstpalast


Anzeige
Responsive image


Anzeige
schwerin glanzstuecke


Anzeige
Miriam Cahn Siegen

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.