Burg Kalender 2013 im neuen Format

Förderung, Integration und Wahrnehmung

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Eingabedatum: 02.12.2012



bilder

Zum neunzehnten Mal in Folge stellt die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle eine Auswahl künstlerischer und gestalterischer Arbeiten von ausländischen Studierenden vor.

Der „Burg Kalender 2013“ erscheint als Wochenkalender im Postkartenformat. Genau wie die bislang von der Hochschule edierten Jahreskalender, die das Format eines Wandkalenders hatten, enthält der Kalender 2013 Abbildungen von künstlerischen und gestalterischen Arbeiten ausländischer Studierender, die an der Kunsthochschule eingeschrieben sind. Damit dient der Kalender einerseits der Förderung, Integration und Wahrnehmung von ausländischen Studierenden. Andererseits ist er ein praktisches Instrument zur individuellen Planung und Verwaltung von Terminen und bietet zudem viel Raum für persönliche Notizen.

Kunst und Design lebt von kulturellem Austausch. Deshalb sind ausländische Studierende für eine Kunsthochschule unverzichtbar und eine große Bereicherung. Etwa zehn Prozent der an der Burg eingeschriebenen Studierenden sind ausländischer Herkunft. Mit dem Kalender möchte die Hochschule nicht zuletzt auf den „Hilfsfonds zugunsten ausländischer Studierender“ aufmerksam machen. Die Spendenmittel werden ausschließlich zur Förderung des Studiums oder zur Behebung sozialer Notlagen ausländischer Studierender verwendet.

Die Edition des Kalenders wurde möglich dank der Unterstützung durch die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), das Studentenwerk Halle, die Antalis GmbH und den Freundes- und Förderkreis der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle e. V.

Interessenten erhalten den Kalender gegen eine Spende oder für eine Schutzgebühr in Höhe von 5,00 Euro / ermäßigt 3,00 Euro in der Hochschulbibliothek (frauendo@burg-halle.de).

Burg Kalender 2013
Herausgeber: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Format und Umfang: 10,5 x 14,8 cm, 216 Seiten, Ringbindung
Redaktion: Judith Schenkluhn und Andrea Tinnes
Konzept: Anja Kaiser und Andrea Tinnes
Gestaltung: Andrea Tinnes
Druck: Druckerei der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle


Dr. Renate Luckner-Bien
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
University of Art and Design
Neuwerk 7 | D-06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 (0) 345 7751 526
Telefax: +49 (0) 345 7751 525
burg-halle.de

ANZEIGE



Tür an Tür mit Spatz und IgelUniversity of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung einwe grew some eyes - Meisterschüler/innen des Weißenhofprogramms abk StuttgartTag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)Idee Inhalt Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter KunstLandeslehrpreis 2019 an Christina Griebel (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenSweet DreamsDie Anatomische Sammlung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK Dresden)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenDifferenz_gestalten. Folkwang VortragsreiheStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und GesellschaftBauhaus-Universität Weimar lädt ein zu Unterschriftenaktion mit Bekenntnis zur offenen GesellschaftLuise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019B3 Biennale des bewegten BildesM19 / Ausstellung der Meisterschüler*innen der Hochschule für Grafik und BuchkunstBundespreis für Kunststudierende2 neue Professorinnen zum Wintersemester 2019/2020 an der ABK StuttgartHiscox Kunstpreises 2019 zur Semestereröffnung an der HFBK HamburgBurg Giebichenstein Kunsthochschule Halle erhält Promotionsrecht im Fachbereich KunstB3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und ScheinweltenKunsthochschule für Medien Köln im Oktober 2019Teilchenbeschleuniger - Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in LeipzigTestgelände – Schnuppertage für StudieninteressierteRROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten NürnbergE.R.D.E. – Erbe.Respekt.Dialog.EngagementHannah Schneider erhält Gustav-Weidanz-Preis 2019B3 Leitausstellung erforscht REALITIES Rundgang 2019 vom 10. bis 14. Juli an der Kunsthochschule für Medien Köln


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Focus Evelyn Richter

26.01. - 03.05.2020 | Albertinum, Dresden

Card image cap

Be seeing you!

26. 01. - 15. 03. 2020 | Mannheimer Kunstverein, Mannheim

Card image cap

Navid Nuur – Hocus Focus

26. Januar – 26. April 2020 | Marta Herford

Card image cap

Tür an Tür mit Spatz und Igel

Jan 2020 | Universität Kassel

Card image cap

University of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung ein

24. – 25.1.2020 | University of Applied Sciences Europe, Hamburg