CHTO DELAT / RENATA LUCAS / PETER BARTOŠ

3 Ausstellungen

21.11.2014 – 25.1.2015 | secession, Wien
Eingabedatum: 18.11.2014

vorher: CHTO DELAT / RENATA LUCAS / PETER BARTOŠ

CHTO DELAT
Time Capsule. Artistic Report on Catastrophes and Utopia

Mit der Ausstellung Time Capsule. Artistic Report on Catastrophes and Utopia reagiert Chto Delat auf die aktuelle Lage in Russland, die Krise in der Ukraine und die daraus resultierende Gefahr eines neuerlichen Kalten Krieges. Zusammen mit den AbsolventInnen ihrer 2013 gegründeten Schule für engagierte Kunst in St. Petersburg liefert das Kollektiv mit der knapp einstündigen Vier-Kanal-Videoinstallation The Excluded. In a Moment of Danger eine Reflexion auf die eigene „Ausgesetztheit“ und Ratlosigkeit.


RENATA LUCAS

Renata Lucas untersucht in ihren Arbeiten, wie die gebaute Umgebung soziale Beziehungen und Handlungen beeinflusst. In ortsspezifischen Interventionen manipuliert sie die bauliche Struktur, um gesellschaftlich definierte Räume und deren Nutzung zu dekonstruieren und neue, spielerische Möglichkeiten zu erproben. Dabei werden mitunter die Begriffe von privat und öffentlich, von innen und außen oder von Geschichte und Gegenwart zur Diskussion gestellt.


PETER BARTOŠ
Situations 1945 – 2014

Peter Bartoš gehört zu den frühen Vertretern der Konzept- und Aktionskunst in der Slowakei. Ausgehend von der Erforschung der Malerei als Prozess realisierte er in den späten 1960er-Jahren Aktionen, in denen Farben auf verschiedene Bildträger gegossen oder Raster aus Materialien wie Asche, Staub, Kreidepulver oder Torf auf die Straßen und Plätze Bratislavas gestreut wurden. Im Zentrum seines Interesses standen die physikalischen Eigenschaften der Materialien, das Temporäre und Prozesshafte und die Möglichkeiten der Transformation der Materie durch Akkumulation oder Dispersion.


Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10-18 Uhr

secession
Friedrichstraße 12, A-1010 Wien
T.+43-1-587 53 07-10, F.+43-1-587 53 07-34
secession.at

Presse



Chto Delat:


- ACC Galerie Weimar 2017

- Anren Biennale 2017

- Bergen Trienniale 2013

- Gangwon International Biennale 2018

- Gwangju Biennale 2012

- Hartware MedienKunstVerein Dortmund 2017

- Manif d’art 7,Québec, 2014

- Museo Reina Sofía Collection

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

INSIDEOUT

1.2.-25.2.2021 | Kunsthalle Gießen

Card image cap

Shaping the Invisible World

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.