Anzeige
Responsive image

"Art-Law-Clinic" in Deutschland gegründet

Hochschulnachrichten

Februar 2018 | Kunstakademie Münster
Eingabedatum: 21.02.2018

bilder

Das weit verbreitete und auch in Münster etablierte Modell einer sogenannten "Law Clinic" mit studentischer Rechtsberatung wird an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) künftig um Hilfe im Kunstrecht erweitert. Die neue "Art-Law-Clinic" wird gemeinsam von der der zivilrechtlichen Abteilung des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) der WWU sowie der Kunstakademie Münster angeboten.

Jurastudierende höheren Semesters sollen Kunststudierende in rechtlichen Fragen beraten, mit denen diese sich im Rahmen ihrer künstlerischen Tätigkeit konfrontiert sehen. "Die Idee, Kunst-Studierende unter Anleitung in rechtlichen Fragen durch Jura-Studierende zu beraten, ist weltweit einzigartig", betont der Initiator und ITM-Direktor, Prof. Dr. Thomas Hoeren.

Anlass zu dem neuen Angebot, das am 26. Februar mit einer Vortragsveranstaltung offiziell eröffnet wird, ist das sich rasant wandelnde Kunstverständnis in Zeiten der Digitalisierung. So werfen zum Beispiel Bildverkäufe oder der Wunsch nach Werbung für eine Ausstellung mit Motiven des Künstlers auf T-Shirts oder ähnlichem viele Fragen zu Markenrechten auf. "Das kann schnell extrem hohe Schadensersatzforderungen mit sich bringen", erklärt Thomas Hoeren, der auch als Dozent an der Kunstakademie Münster tätig ist.

Angesiedelt ist die neue Einrichtung am ITM auf dem Leonardo-Campus in Münster. Dort werden sich drei Studierende um schriftliche und mündliche Anfragen zum Kunstrecht kümmern. Im Beirat der Art-Law-Clinic sitzen unter anderem Prof. Dr. Nina Gerlach von der Kunstakademie Münster sowie der Rechtsanwalt Norbert Burke.

Darüber hinaus entsteht ein juristischer Leitfaden für Künstler und Kunstvermittler, an dem sich Studierende orientieren können. Ziel ist dabei auch das gegenseitige Verständnis von Kunststudierenden für Jura sowie von Jurastudierenden für Kunst.

uni-muenster.de/art-law-clinic

Presse



Kunsthochschule für Medien Köln im Oktober 2019Teilchenbeschleuniger - Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in LeipzigTestgelände – Schnuppertage für StudieninteressierteRROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten NürnbergE.R.D.E. – Erbe.Respekt.Dialog.EngagementHannah Schneider erhält Gustav-Weidanz-Preis 2019B3 Leitausstellung erforscht REALITIES Rundgang 2019 vom 10. bis 14. Juli an der Kunsthochschule für Medien Köln Rundgänge und Absolventenausstellung der KunsthochschulenRundgang 2019 an der Folkwang Universität der KünsteHochschulpolitik: Zur Situation an der HfBK DresdenKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019Vor der KunstMasterstudiengänge kennenlernen - Bauhaus-Universität WeimarDurch Wände und Schichten. Querschnitte in Kunst und WissenschaftAbsolventin Olga Jakob erhält der Kalinowski-Preis 2019Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) Neuer Studiengang Kunstwissenschaften an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Tage der offenen Tür – Augen.Blick.MalVerletzbare SubjekteAktuelles aus der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): Im AprilChristoph Blankenburg erhält Bundespreis für Kunststudierendetäglich geöffnetRundgang 2019 an der StädelschuleNeuigkeiten von der Akademie der Bildenden Künste NürnbergDing / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchsBURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke aufKunsthochschule für Medien KölnJahresausstellung 2019Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Oskar Manigk. HIER + DA Underground, Revolte + Post-Wende

21. 09. - 10. 11. 2019 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin

Card image cap

B3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und Scheinwelten

15. bis 20. Oktober 2019 | B3 Biennale des bewegten Bildes

Card image cap

Moderne. Ikonografie. Fotografie. Das Bauhaus und die Folgen 1919-2019

22.9.2019 - 9.2.2020 | Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

Card image cap

Praemium Imperiale

September 2019