Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


artinbot 2.0 Der Chatbot von art-in.de


Eingabedatum: 01.01.2019

Das Interessante an einem KI gestützten Chatbot ist die Vermittlung von Informationen in Dialogform unabhängig von Text und Website.

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.

Aktuell sehen wir in KI gestützten Chatbots einen interessanten Anwendungs- bzw. Experimentierbereich. Neben allgemeinen Konversationsbausteinen fütterten wir den ersten "Bot" mit Daten aus dem Textkorpus. So z.B. die 600 häufigsten Begriffe, die in Texten zur bildenden Kunst auftauchen, sowie Text-Phrasen zu den Begriffen Konstruktion, Konzept, Kontext, Möglichkeit und Erinnerung.
Der aktuelle Bot ist bereits der Zweite, mit dem wir uns beschäftigen und Erfahrungen sammeln. Hier gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen, was auch zahlreich geschieht. Die Fragen kreisen hauptsächlich um Kunst, Künstler* und Ausstellungen. Zum Beispiel: Wer ist der beste Künstler*? Welches ist die beste Ausstellung? Oder: Hat die Kunst Zukunft bzw. ist sie am Ende? Auch wurde u.a. gefragt: Wie man Künstler* wird und wer Kunst bezahlt.
Was den User interessiert sagt er dem Chatbot, es ist nicht notwendig ihn zu entmündigen, indem man ihn aufschließt oder abholt.
Obwohl wir bei dieser Anwendung schon mit dem long short term memory arbeiten, stehen weitere Schritte, die Verknüpfung mit der Datenbank, bevor.



Besonders gelungene Dialoge:
USER: wieso kunst?
AGENT: Kunst als eine Figur im Raum denken
USER: somit heißt vorstellung kunst?
AGENT: Ideen in Form transponiert

USER : bin ich künstler?
AGENT: Für Lawrence Weiner kann ein Werk allein aus einem gedanklichen und sprachlichen Konzept bestehen, das nicht praktisch umgesetzt werden braucht.

USER: art-in.de
AGENT: art-in.de ist ein Portal zur zeitgenössischen Kunst im deutschsprachigen Raum. Unsere Mission findet ihr hier https://www.art-in.de/about.php
USER: Medien
AGENT: Im Bereich bildende Kunst unterscheidet man folgende Medien: Malerei, Bildhauerei, Skulptur, Zeichnung, Fotografie, Video, Performance und Installation.
USER: Kunstepochen
AGENT: Man unterscheidet grob folgende Kunstepochen, die Antike, das Mittelalter, Renaissance, Manierismus, Barock, Klassik, Moderne und Postmoderne.

USER: Digitalisierung
AGENT: Digitalisierung ist die Transformation analoger Einheiten in be- und verrechenbare Einheiten.







Kataloge/Medien zum Thema: Chatbot



Alain Bieber übernimmt Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am KunstpalastIlinca Fechete erhält Max Ernst-Stipendium 2022 Solidarität für Künstler*innen in AfghanistanMoritz Wesseler bleibt Direktor des FridericianumKathleen Rahn ab nächsten Februar Künstlerische Direktorin im Museum Marta HerfordAnna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022Sammler und Mäzen Artur Walther erhält Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für PhotographieAntje-Britt Mählmann wird neue künstlerische Direktorin im Museum Schloss MoylandHeike Weber erhält den Luise-Straus-Preis des LVRHorst-Janssen-Museum vergibt erstmalig StipendiumFrank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis Belinda Kazeem-Kamiński erhält Camera Austria-PreisDas Pixel, Wille und GewichtungHans-Purrmann-Preise der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIEAnnette Hans neue Künstlerische Leiterin der GAK Gesellschaft für Aktuelle KunstJustus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel HeilRoland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel HombroichNairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster GatesDr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in IngolstadtPhyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-PreisRoswitha Haftmann-Preis für Gülsün KaramustafaB3 Biennale des bewegten Bildes 2021Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa MassimoKunstpreis Ruth Baumgarte an William KentridgeGemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz ErkranktetinyBE – living in a sculpture


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
f³ – freiraum für fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau