artinbot 2.0 Der Chatbot von art-in.de


Eingabedatum: 01.01.2019

vorher: artinbot 2.0  Der Chatbot von art-in.de

Das Interessante an einem KI gestützten Chatbot ist die Vermittlung von Informationen in Dialogform unabhängig von Text und Website.

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.

Aktuell sehen wir in KI gestützten Chatbots einen interessanten Anwendungs- bzw. Experimentierbereich. Neben allgemeinen Konversationsbausteinen fütterten wir den ersten "Bot" mit Daten aus dem Textkorpus. So z.B. die 600 häufigsten Begriffe, die in Texten zur bildenden Kunst auftauchen, sowie Text-Phrasen zu den Begriffen Konstruktion, Konzept, Kontext, Möglichkeit und Erinnerung.
Der aktuelle Bot ist bereits der Zweite, mit dem wir uns beschäftigen und Erfahrungen sammeln. Hier gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen, was auch zahlreich geschieht. Die Fragen kreisen hauptsächlich um Kunst, Künstler* und Ausstellungen. Zum Beispiel: Wer ist der beste Künstler*? Welches ist die beste Ausstellung? Oder: Hat die Kunst Zukunft bzw. ist sie am Ende? Auch wurde u.a. gefragt: Wie man Künstler* wird und wer Kunst bezahlt.
Was den User interessiert sagt er dem Chatbot, es ist nicht notwendig ihn zu entmündigen, indem man ihn aufschließt oder abholt.
Obwohl wir bei dieser Anwendung schon mit dem long short term memory arbeiten, stehen weitere Schritte, die Verknüpfung mit der Datenbank, bevor.



Besonders gelungene Dialoge:
USER: wieso kunst?
AGENT: Kunst als eine Figur im Raum denken
USER: somit heißt vorstellung kunst?
AGENT: Ideen in Form transponiert

USER : bin ich künstler?
AGENT: Für Lawrence Weiner kann ein Werk allein aus einem gedanklichen und sprachlichen Konzept bestehen, das nicht praktisch umgesetzt werden braucht.

USER: art-in.de
AGENT: art-in.de ist ein Portal zur zeitgenössischen Kunst im deutschsprachigen Raum. Unsere Mission findet ihr hier https://www.art-in.de/about.php
USER: Medien
AGENT: Im Bereich bildende Kunst unterscheidet man folgende Medien: Malerei, Bildhauerei, Skulptur, Zeichnung, Fotografie, Video, Performance und Installation.
USER: Kunstepochen
AGENT: Man unterscheidet grob folgende Kunstepochen, die Antike, das Mittelalter, Renaissance, Manierismus, Barock, Klassik, Moderne und Postmoderne.

USER: Digitalisierung
AGENT: Digitalisierung ist die Transformation analoger Einheiten in be- und verrechenbare Einheiten.





Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 202510 Mio. Euro für die Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote im Kulturbereichdocumenta archiv Mitglied im Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.Gitte Zschoch wird neue Generalsekretärin des ifaUte Eskildsen erhält den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)Stipendium SACHSEN AM MEER geht an Nadja PoppeIstanbul Biennale 2021 - das KuratorenteamLiminoid Encounters


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle