Logo art-in.de


Wir arbeiten an einem Chatbot

Digitalisierung - Textmining - Chatbot - KI
Eingabedatum: 12.11.2018

Digitalisierung - Textmining - Chatbot - KI
Wir sehen aktuell in KI gestützten Chatbots einen interessanten Anwendungs- bzw. Experimentierbereich. Zuerst arbeiteten wir mit dem Framework Chatterbot in unserem Netzwerk.
Neben allgemeinen Konversationsbausteinen füttern wir den "Bot" mit Daten aus dem Textkorpus. So z.B. die 600 häufigsten Begriffe, die in Texten zur bildenden Kunst auftauchen, sowie ca. je 100-300 Text-Phrasen zu den Begriffen Konstruktion, Konzept, Kontext, Möglichkeit und Erinnerung.

In der aktuell zweiten Phase nutzen wir Dialogflow, der auch auf der Website installiert ist. Leider lässt diese Version aktuell nicht so viel Spielraum im Bereich AI/KI. Aber ein weiterer Aspekt, der sich eröffnet, ist die Rezipientenaktivität. So werden Fragen gestellt wie, wie werde ich Künstler, hat die Kunst Zukunft, ist die Kunst am Ende usw.. Fragen, die der Bot noch nicht richtig beantworten kann.
Wir möchten auch in Zukunft prüfen, inwieweit KI, die die Elemente weder zufällig noch kausal, sondern nach Wahrscheinlichkeit verknüpft (aufgrund eines attraktiven Umfeldes), nachvollziehbare Realitäten erzeugt.

Dialoge mit dem Bot


Hier ein Entwurf

Gründe, warum der Bot nocht nicht online ist:

1. Er lernt noch, d. h. er verändert sein Verhalten aufgrund von Reaktionen.
2. Im aktuellen Modus ist er zu langsam.
3. Wir haben noch keine Oberfläche designt.


Responsive image

Ein Beispiel:

Beim ersten Mal klang es folgendermaßen:

ich: wie geht es Dir
bot: mir geht es gut
ich: oh schön
bot: Design
ich: alles Design

Beim zweiten Mal dann:

ich: wie geht es Dir
bot: mir geht es gut
ich: oh schön
bot: schon vorbei

Der Bot als begriffliche Instanz:

ich: Bilder sind meine Biografie
bot: genau
ich: ja was nun
bot: Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst ermöglicht es, die geistige und kulturelle Situation der Zeit zu erfassen und zu reflektieren.
ich: Bildproduktion
bot: im historischen Kontext
ich: und Aneignung
bot: Fotografie
ich: wo bleibt das Digitale
bot: Im Kontext des Leitfadens Digitalisierung
ich: werden Bilder demnächst durch Worte erzeugt
bot: werden zahlreiche Neuproduktionen darunter Zeichnungen
ich: von Hand erstellt
bot: Thomas Ruff
ich: nein
bot: OK
ich: Bye
Bot: Bye


ich: Installationen
bot: alle
ich: raum- und zeitbezogen
bot: Aneignung, Neukombination und
ich: Bildproduktion
bot: im historischen Kontext
ich: mit akustischen Anteilen
bot: mit historischen Kontexten
ich: genau
bot: OK
ich: Bye
Bot: Bye


Responsive image

Futter für den Bot:

ich: Installationen
bot: alle
ich: hierachielose Zusammenstellung
bot: Herakles Konzeptes bilden
ich: aus einer Skulptur und anderen Elementen
bot: zurückliegende Erinnerung, nach
ich: mit Interesse an gesellschaftspolitischen Themen
bot: ihren ideengeschichtlichen Kontexten
ich: als Konstruktion von Geschichte
bot: der Konstruktion von Identität
ich: mittels einer prozessualen Ästhetik
bot: zeitaufwändigen Reproduktionsprozess wirft Hol
ich: die Frage nach Gerechtigkeit, Souveranität und Selbstbestimmung
bot: nach den Möglichkeiten des Einzelnen seine Umwelt
ich: zu reflektieren
bot: urbaner Konzepte
ich: existenzieller Zweifel
bot: beschäftigt
ich: formalen / kompositorischen Eigenschaften und Qualitäten
bot: jenseits musealer Repräsentationstechniken auf
ich: künstliche Inszenierung physikalischer und biologischer Ereignisse
bot: Leben, Erinnerungen Am
ich: gedanklichen und sprachlichen Konzept
bot: Standards der Kontextualisierung
ich: genau
bot: OK
ich: Bye
Bot: Bye



Text üben:

ich: biografische Kontexte
bot: Der gesellschaftliche Kontext spielt
ich: formalen/historischen Eigenschaften und Qualitäten
bot: gedanklichen und sprachlichen Konzept
ich: skulpturale und performative Praxis
bot: stammende Konzeptkünstlerin und
ich: hinterfragt aktuelle sozial-politische Zustände
bot: Mittel zur Konstruktion von
ich: hierachilosen Zusammenstellung von Skulptur und anderen Elementen
bot: als Konstruktion von Geschichte
ich: unter Berücksichtigung der Produktionsbedingungen
bot: Stadtmuseum BerlinReproduktion: Hans-Joachim BartschUnd so
ich: nein
bot: OK
ich: Bye
Bot: Bye

Text üben:

ich: Medienkunst
bot: Umsetzung
ich: existentieller Zweifel
bot: künstliche Inszenierung physikalischer und biologischer Ereignisse
ich: prozessualen Ästhetik
bot: zu Reflektieren
ich: Darstellung der Oberfläche
bot: Ausstellung Konzeption Conception
ich: Konstruktion von Geschichte
bot: der Konstruktion von Identität
ich: gedankliches und sprachliches Konzept
bot: gearteten Konzepts schrumpfen
ich: biografische Kontexte
bot: skulpturale und performative Praxis
ich: philosophische, theologische und wissenschaftliche Diskurse
bot: unerwarteten heutigen Kontexten
ich: Entwicklung der Möglichkeiten
bot: Kontext
ich: demokratisches Bildverständnis
bot: den Bildsprachen der
ich: künstliche Inszenierung physikalischer und biologischer Ereignisse
bot: genau
ich: aus einer Skulptur und weiteren Elementen
bot: als Konstruktion von Geschichte
ich: formalen/kompositorischen Eigenschaften und Qualitäten
bot: gedanklichen und sprachlichen Konzept
ich: Interesse an gesellschaftspolitischen Themen
bot: mittels einer prozessualen Ästhetik
ich: analysiert historische Ereignisse
bot: kunstmuseumluzernchPortrait
ich: hinterfragt aktuelle sozial-politische Zustände
bot: unter Berücksichtigung der Produktionsbedingungen
ich: Ort des Nachdenkens und Experimentierens
bot: dem wissenschaftlichen Kontext in
ich: Kontemplation und Reflexion von Konflikten unserer Zeit
bot: Präsenz und Repräsentation, von Singularität
ich: genau
bot: OK
ich: Bye
Bot: Bye

Der Bot heute:
ich:Entwicklung von Markenidentität und Wertschöpfungsprozessen
bot:die Konstruktion von Individualität
ich:Verschiebungen und Variationen
bot:Konzept im Kontext der
ich: Vertrautheit und Entfremdung
bot: ideologische Konstruktion und Heimat


Weitere Beispieldialoge und Informationen unter:
https://www.art-in.de/ausstellung.php?id=6259







Kataloge/Medien zum Thema: Bot



LONG LVIVE LVIV - Support for Ukraine!Kunstfreiheit und staatliche Interventionsmöglichkeiten86° (WALTER HALIT). Natascha Sadr HaghighianThe Power of the Arts - Preisträgerprojekte 2022 stehen festThinking Photography + Writing PhotographyPrix Ars Electronica startet in die nächste RundeOpen Call ab sofort online auf nextmuseum.io!William Forsythe übergibt sein Archiv ans ZKM KarlsruheAndreas Hoffmann wird neuer Geschäftsführer der documentaValérie Knoll wird neue Direktorin des Kölnischen Kunstvereins Stipendiat*innen und die Preisträgerin der Günther-Peill-StiftungNeue Doppelspitze für die art KARLSRUHE: Kristian Jarmuschek und Olga Blaß Greta Kühnast ist neue Direktorin des Wenzel-Hablik-MuseumsGiga-Hertz-Preis 2022 an Daniel Teruggi Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst an Inge DickUlla von Brandenburg erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus«Ernst Franz Vogelmann-Preis 2023 an Gregor SchneiderLeitungswechsel im Max Ernst Museum: Neune Direktorin Madeleine FreyMagdalena Kröner erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für KunstkritikFerdinand von Saint André neuer Interimsgeschäftsführer der documentaART INTERNATIONAL ZURICHJuliette Uzor erhält Manor KunstpreisFrancis Alÿs erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2023 Rindon Johnson erhält den Ernst-Rietschel-Kunstpreis für Skulptur 2022Julika Bosch wird neue künstlerische Direktorin der Sammlung PhilaraMonika Sprüth ist ART COLOGNE-Preisträgerin 2022Noura Dirani wird neue Leiterin der Kunsthalle St. AnnenAlexander Farenholtz neuer Interims-Geschäftsführer der documentaAlistair Hudson wird neuer wissenschaftlich-künstlerischer Vorstand am ZKMdocumenta fifteen in Bildern - Teil 6


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Hanseatenweg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.