Anzeige
Responsive image

Teresa Diehl. Post Revolution

13.9. 2019 bis 5.1. 2020 | Staatliches Museum Schwerin
Eingabedatum: 13.09.2019

Responsive image

Teresa Diehl, Post Revolution, Präsentation der Installation im Staatlichen Museum Schwerin © Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, 2019bilder

Von den Klängen einer Spielzeuguhr angezogen betritt der Betrachter einen Raum, der ihn sofort in seinen Bann zieht und in eine scheinbar unreale Traumwelt entführt. Auf den ersten Blick üben die freischwebenden figürlichen Scherenschnitte und das Spiel des Lichtes eine unbeschreibliche Faszination aus. Es dauert nur einen kurzen Moment bis man wahrnimmt, dass ein Soldat sein Maschinengewehr auf einen richtet oder man erkennt, dass eine Mutter ihr totes Kind in den Armen hält. Die schwebende Leichtigkeit der sich darstellenden Szenerie scheint im Widerspruch zur erschütternden Dramatik zu stehen.

Responsive image
Teresa Diehl, Post Revolution, Präsentation der Installation im Staatlichen Museum Schwerin © Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, 2019


Die Multimedia-Installation Post Revolution setzt sich mit den Ereignissen des Arabischen Frühlings auseinander, der in blutigen Kämpfen mündete. Die Ausstellung zeigt: Von Revolutionen ausgelöste Demokratisierungsprozesse verlaufen nicht immer so gewaltfrei wie die friedliche Revolution in der DDR, deren 30-jähriges Jubiläum wir in diesem Jahr begehen.

Responsive image
Teresa Diehl, Post Revolution, Präsentation der Installation im Staatlichen Museum Schwerin © Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, 2019


Diehl thematisiert, was in der Welt passiert, sie versteht sich als Weltbürgerin. 1961 im Libanon geboren, wuchs sie in Venezuela auf und lebt heute in den USA. Die auf ihren Reisen gewonnenen Erfahrungen fließen in ihre künstlerische Arbeit ein. Sie interessiert sich für Menschen, die an Orten leben, in denen politische Konflikte ausgetragen werden und interkulturelle oder religiöse Spannungen ein dauerhaft friedvolles Leben immer wieder gefährden. Mit ihren Arbeiten verfolgt Teresa Diehl nicht die Absicht, den Betrachter zu politisieren. Sie vertraut auf menschliches Mitgefühl und auf Solidarität. Die von ihr vollzogene poetische Verfremdung von Situationen aus Krisengebieten bewahrt eine lebensbejahende und hoffnungsvolle Sicht auf die Welt.

Öffnungszeiten
April bis Oktober
Di - So 11-18 Uhr

November bis März
Di - So 11-17 Uhr

Staatliches Museum Schwerin
Alter Garten 3
19055 Schwerin
T 0385 588 47 222
www.museum-schwerin.de


Sponsored Content




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Daniel Neubacher un_content

11.12.2019–19.01.2020 | Künstlerhaus Bremen

Card image cap

Josef Nowinka: Mädchen vor Blumentapete. Gemälde und Assemblagen

7. 12. 2019 - 29. 03. 2020 | Kunstsammlung Jena

Card image cap

Gottfried Brockmann Preis 2019 + Ausstellung

7.12.2019-16.2.2020 | Stadtgalerie Kiel

Card image cap

gute aussichten

10.12.2019 - 29.3.2020 | Haardter Schloss, Neustadt/Weinstraße

Card image cap

Jochen Lempert. Fotos an Büchern

7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein

Card image cap

Sweet Dreams

28.11.19-9.1.20 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle