Anzeige
me



Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAI

Juli 2020 | Stiftung imai, Düsseldorf
Eingabedatum: 06.07.2020

vorher: Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAI

Mitten im Lockdown ist Linnea Semmerling von Brüssel nach Düsseldorf gezogen, um die Nachfolge von Renate Buschmann als Direktorin der Stiftung IMAI anzutreten. Renate Buschmann war bereits im Januar dem Ruf an die Universität Witten/Herdecke gefolgt, wo sie seither die Professur für Digitale Künste und Kulturvermittlung innehat. Linnea Semmerling freut sich unter den aktuellen Umständen besonders auf die Arbeit mit dem Online Video-Archiv, um den Kerngedanken der alternativen Distribution aus den 1980er Jahren aufzugreifen und ihn in das Streaming-Zeitalter zu überführen. So soll die Stiftung IMAI ihren Ruf als unberechenbare Agentin medienkünstlerischer Interventionen international festigen.

Biografisches:
Linnea Semmerling studierte Kulturwissenschaften in Maastricht (BA) und Kunstwissenschaften in Amsterdam (MA). Für ihre technologiewissenschaftliche Dissertation Listening on Display: Exhibiting Sounding Artworks 1960s-now (PhD) wurde sie 2019 mit dem Media Art Histories Emerging Researcher Award ausgezeichnet. Sie erarbeitete Ausstellungen am ZKM Karlsruhe (DE), IKOB Eupen (BE), TENT Rotterdam (NL) und Marta Herford (DE) und schrieb für Kataloge (ZKM Karlsruhe, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl), Kunstmagazine (Kunstforum International, Metropolis M) und Fachzeitschriften (Organised Sound, Leonardo Electronic Almanac). Seit 2020 ist sie Direktorin der Stiftung IMAI - Inter Media Art Institute.




Presse



Anmerkungen zu den NFTsEva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig ForumsDokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent OfficeDZ BANK Kunstsammlung wird StiftungDorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerART COLOGNE startet Galerieplattform_DEArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 202510 Mio. Euro für die Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote im Kulturbereichdocumenta archiv Mitglied im Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

ONLINE SCREENING Jupp, watt hamwer jemaht? by Jan Bonny & Alex Wissel

From 4 May, 12:00 PM | JULIA STOSCHEK COLLECTION

Card image cap

The Archive Show

1. 05. - 18. 07. 2021 | E-WERK Luckenwalde | Galerie Eins, Galerie Drei und Fluxdome