Anzeige
me



ART COLOGNE startet Galerieplattform_DE

April 2021
Eingabedatum: 16.04.2021

ART COLOGNE startet Galerieplattform_DE

Screenshotbilder

Art Cologne Online Sales - bietet vom 28. Mai bis zum 4. Juni 2021 ein kuratiertes Kunstangebot an.

Die ART COLOGNE arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die Live-Schaltung einer neuen digitalen Online-Sales-Plattform. Galerieplattform_DE wird mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR realisiert. Sie zielt auf eine konzentrierte Darstellung und Vermittlung von Kunstwerken durch Galerien und Händler ab. Die Plattform soll Ausgangspunkt für Netzwerkarbeit und Kommunikation der deutschen und internationalen Kunst- und Sammlerszene sein.

Galerieplattform_DE ist sowohl namentlich als auch konzeptionell auf das Wesentliche reduziert und setzt den Fokus ausschließlich auf Kunstwerk und Galerie. Im Mittelpunkt steht der Austausch zwischen Galeristen und Interessenten.

Den Kunstsammlern und Besuchern von Galerieplattform_DE wird eine kuratierte Auswahl an Werken präsentiert, die auf der Plattform zeitlich limitiert verfügbar sind. Das jeweils ausgewählte Kunstwerk gilt als Angebot und Einladung, mit der Galerie Kontakt aufzunehmen. Damit wird Galerieplattform_DE zum Ausgangspunkt für neue Sammlerkontakte. Verkäufe werden nicht über die Plattform, sondern unmittelbar zwischen Galerie und Interessentin bzw. Interessent abgewickelt.

Zum Start von Galerieplattform_DE haben Aussteller der ART COLOGNE die Möglichkeit, sich an den Online Sales zu beteiligen. Die letztendlich auf der Plattform gezeigten Kunstwerke werden ebenfalls von einer Fachjury kuratiert.

Wie auf einer physischen Kunstmesse gibt es auch bei Galerieplattform_DE eine Preview für exklusive Interessentenkreise und wichtige Sammler. Die Preview findet am 26. und 27. Mai 2021. Ab dem 28. Mai ist die Plattform für alle Interessenten offen, die sich allerdings für den „Besuch“ zuvor registrieren müssen.

Die Art Cologne Online Sales-Plattform ermöglicht einem erweiterten Kreis potenzieller Käuferinnen und Käufer die Kenntnis und den Erwerb von Kunstwerken – auch ohne physischen Besuch einer Messe oder Galerie. Dies kommt auch letztendlich den Künstlerinnen und Künstlern in Deutschland zugute und entspricht insgesamt der Intention des Programms NEUSTART KULTUR, wahrnehmbare und möglichst umfassende Impulse in der Kulturszene in Deutschland zu erzielen.

In der Zukunft soll die Plattform auch weiteren Kunstinstitutionen für einen Aktionszeitraum zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise kann sich Galerieplattform_DE sowohl bei Galeristen und Sammlern auf breiter Basis etablieren und physische Messen und Veranstaltungen optimal ergänzen und begleiten.

www.artcologne.de

Presse



Anmerkungen zu den NFTsEva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig ForumsDokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent OfficeDZ BANK Kunstsammlung wird StiftungDorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerART COLOGNE startet Galerieplattform_DEArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 202510 Mio. Euro für die Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote im Kulturbereichdocumenta archiv Mitglied im Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

ONLINE SCREENING Jupp, watt hamwer jemaht? by Jan Bonny & Alex Wissel

From 4 May, 12:00 PM | JULIA STOSCHEK COLLECTION

Card image cap

The Archive Show

1. 05. - 18. 07. 2021 | E-WERK Luckenwalde | Galerie Eins, Galerie Drei und Fluxdome