">

Robert Mapplethorpe - Kunst Meran im Haus der Sparkasse, Meran (23.7. - 29.8.04)


Eingabedatum: 14.07.2004


fullscreenbilder

Die Ausstellung "Die Welt von Robert Mapplethorpe" zeigt 40 Werke des amerikanischen Künstlers (1946-1989), dessen Fotografien durch ihren ambivalenten Charakter und der Thematisierung von Eros, Leben und Tod immer wieder zu Diskussionen führten.

"Der amerikanische Künstler Robert Mapplethorpe(New York 1946 - Boston 1989) gilt als einer der wichtigsten Fotografen seiner Zeit. Seine eleganten und manchmal schockierenden Akte, die schwarzweißen Porträts, Blumen und Stillleben ebenso wie die eindringlichen, oft erstaunlich zarten Bilder sexueller Obsessionen, haben bei Kunstkritikern und -theoretikern international große Beachtung gefunden.
Er lebte exzessiv, glaubte unverwundbar zu sein und starb am 9. März 1989 im Alter von nur 42 Jahren an AIDS. In seiner Biographie vereinigen sich Glanz und Glamour mit den Obsessionen und Katastrophen der 70er und 80er Jahre.

Die Ausstellung von kunst Meran zeigt 40 Original-Fotoarbeiten der Mapplethorpe Foundation New York.

2003 schrieb der Stern zu Robert Mapplethorpe in einer Fotografie-Spezial Ausgabe,
"Sein Werk, das zu heftigen Diskussionen über die Grenzen von Kunst und Pornografie führte und in den USA sogar eine Krise der nationalen Kulturpolitik entfachte, wird heute von einer Stiftung verwaltet. 120 000 Negative hat Mapplethorpe hinterlassen. Wo und wie auf der Welt eines seiner Fotos gekauft oder gedruckt wird, kontrolliert die Stiftung. Die Erlöse gehen in die Aids-Forschung - und in die Förderung junger Fotografie. Und dort wird man noch lange Robert Mapplethorpes Spuren finden."

Daten zu Robert Mapplethorpe:

Studiert 1963 - 1968 am Pratt Institute in Brooklyn zunächst Werbedesign, dann Grafik und Malerei
1968 Arbeit an Collagen und Schachtelkonstruktionen
1971 Besuch im Fotoarchiv des Metropolitan Museum of Art in New York;
erste Selbstporträts
1972 Freundschaft mit S. Wagstaff, seinem Förderer
1973 erste Einzelausstellung in der Light Gallery in New York.
Bevorzugt ab 1976 in seinen Bildern sadomasochistische Themen
1977 und 1982 Teilnahme an der documenta 6 und 7 in Kassel
Beginnt 1980 eine Fotoserie mit der Weltmeisterin im Bodybuilding als Modell
1988 Retrospektive im Whitney Museum of American Art , New York. Gründet die Robert Mapplethorpe Foundation zur Aids-Bekämpfung. Start der Wanderaustellung "the perfect moment". (Quelle: Presse kunstMeran)


Ausstellungsdauer: 23.7.04-29.8.04

Öffnungszeiten: Täglich außer Montag 11 -19 Uhr

kunst Meran/o arte | Lauben 163 - 39012 Meran

kunst Meran
Daten zu Robert Mapplethorpe:


- Alison Jacques Gallery

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Daimler Art Collection

- Das achte Feld Köln

- documenta 7 1982

- Flashback - Museum für Gegenwartskunst Basel 2006

- Flowers & Mushrooms, Salzburg

- Fondation Frances

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Galerie Thaddaeus Ropac

- Galleria Franco Noero

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Masculinities, Gropius Bau 2020

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- SAMMLUNG WEMHÖNER

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • Robert Mapplethorpe - Kunst Meran im Haus der Sparkasse, Meran (23.7. - 29.8.04)

  • Deutsche Guggenheim Berlin zeigt Robert Mapplethorpe vom 24.7.-17.10.2004

  • Douglas Gordon - Deutsche Guggenheim, Berlin (noch bis 9. Oktober 2005)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • "The Heartbeat of Fashion" - Deichtorhallen, Hamburg (27.9.06-7.1.07)

  • Jan Fabre - Museum der Moderne / Ruppertinum, Salzburg (27.7.-28.10.07)

  • Über 200 Werke aus der DZ BANK Kunstsammlung für das Städel Museum, Frankfurt

  • Punk. No one is innocent. Kunst-Stil-Revolte - Kunsthalle Wien (16.5.-7.9.08)

  • Female Trouble - Pinakothek der Moderne, München (17.07.-26.10.08)

  • Das Porträt. Fotografie als Bühne - Kunsthalle Wien (3.7.-18.10.09)

  • "American Dream" Fotografische Geschichten aus Amerika

  • Der nackte Mann

  • Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)

  • Franziska Strauss - I killed my dinner with karate

  • Flowers & Mushrooms

  • FENSTER – EINBLICKE UND AUSBLICKE

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Venusfalle

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Künstlerliste 2017

  • THAN HUSSEIN CLARK

  • Künstler Kuratoren Kunstmarkt Biennalen

  • Plötzlich diese Übersicht

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Untersuchung1 documenta vs. Biennale

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Relevanzfaktor Biennale (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.