Anzeige
me





Anmerkungen zur Künstlerdatenbank

Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen


Eingabedatum: 23.04.2020

Responsive image


Visualisierungen von Netzwerkanalysen mit Gephifullscreenbilder

Aus den Metadaten zu den 35.000 Künstlern*, die wir in einer Datenbank erfasst haben, lassen sich Gruppen herauskristallisieren. So z.B. die "renommierten" und die "Biennale" Künstler*.

Im Unterschied zu den häufig auf Biennalen vertretenen Künstlern*, bei denen sich 70 Künstler* auf 450 Ereignisse beziehen, konzentrieren sich die renommiertesten 44 Künstler* (in der Abbildung oben) mit ebenfalls 1.800 Verbindungen auf 330 Referenzen. Ihr Profil in unserer Künstlerdatenbank wird zu nahezu Zweidritteln durch Messen, Sammlungen und Gruppenausstellungen bestimmt.

Responsive image

Zu den renommierten Künstlern* zählen:
Thomas Ruff, Lawrence Weiner, Bruce Nauman, Anri Sala, Dan Graham, Peter Fischli & David Weiss, Rosemarie Trockel, Pierre Huyghe, Georg Baselitz, Gerhard Richter, Hans-Peter Feldmann, Andy Warhol, Isa Genzken, Haegue Yang, Francis Alys, Wolfgang Tillmans, Olafur Eliasson, Carsten Höller, Thomas Schütte, William Kentridge, Franz West, Rodney Graham, Alfredo Jaar, John Baldessari, Jimmie Durham, Richard Serra, Sigmar Polke, Rirkrit Tiravanija, Liam Gillick, Joseph Beuys, Jenny Holzer, Sol LeWitt, Douglas Gordon, Louise Bourgeois, Gabriel Orozco, Martin Kippenberger, Tony Oursler, Candida Höfer, Stan Douglas, Akram Zaatari, Mario Merz, Christian Jankowski, Daniel Buren, Harun Farocki, Mona Hatoum, Donald Judd, Santiago Sierra, Heimo Zobernig.

Während folgende Künstler* häufig auf Biennalen vertreten sind:
Carsten Höller, Alfredo Jaar, Wael Shawky, Raqs Media Collective, Anri Sala, Shilpa Gupta, Jimmie Durham, Allora & Calzadilla, Ai Weiwei, Francis Alys, Harun Farocki, Haegue Yang, Yael Bartana, Rirkrit Tiravanija, Otobong Nkanga, Tomas Saraceno, Superflex, Simon Fujiwara, Jonathas de Andrade, Pierre Huyghe, Amar Kanwar, William Kentridge, Gabriel Lester, Thomas Hirschhorn, Ahmet Ögüt, Danh Vo, Hito Steyerl, Maryam Jafri, Apichatpong Weerasethakul, Carlos Amorales, Nedko Solakov, Akram Zaatari, Chen Chieh-Jen, Yto Barrada, Camille Henrot, Monica Bonvicini, Tala Madani, Slavs and Tatars, Rosa Barba, Taus Makhacheva, Olafur Eliasson, Dominique Gonzalez-Foerster, Bruce Nauman, Melik Ohanian, Omer Fast, Rosemarie Trockel, Ernesto Neto, Teresa Margolles, Cildo Meireles, Yoko Ono, Mario Garcia Torres, Kader Attia, Carlos Garaicoa, Christian Jankowski, Moshekwa Langa, Lee Bul, Bani Abidi, Ho Tzu Nyen, Adel Abdessemed, Stan Douglas, Christodoulos Panayiotou, Santiago Sierra, Luis Camnitzer, Ayse Erkmen, Trevor Paglen, Joan Jonas, Khalil Rabah, Cao Fei, Wangechi Mutu, Halil Altindere.

Erfasst man die wesentliche Verteilung nach Kategorien bei den renommierten Künstlern*, so ergibt sich folgendes Bild:

27% Einträge in der Kategorie Messe,
25% Sammlung,
16% Biennale,
14% Gruppenausstellung,
7,7% Galerien,
2,5% Preise,
2% Kunstverein, und Einträge zu Stipendien, Triennalen ...

Im Gegensatz zur Verteilung bei häufig auf Biennalen vertretenen Künstlern*:
45% Einträge in der Kategorie Biennale,
21% Messe,
12% Sammlung,
10% Gruppenausstellung,
8% Galerie,
4% Kunstverein,

In weiteren Untersuchungen haben wir festgestellt, dass einige renommierte Künstler* gar nicht bzw. nur ein-, zweimal auf Biennalen vertreten waren.


ct






Card image cap

Wertheim Village feiert kunstvoll 250 Jahre Ludwig van Beethoven

bis 18.10.20 | Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens

Card image cap

The Futureless Memory

19. 09. - 22. 11. 2020 | Kunsthaus Hamburg

Card image cap

Wertheim Village feiert kunstvoll 250 Jahre Ludwig van Beethoven

bis 18.10.20 | Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens

Card image cap

Neueröffnung der "Akademie Galerie Nürnberg"

22.10. – 15.11.20 | Akademie Galerie Nürnberg