Artist in Lab - Kunststiftung Sachsen-Anhalt (ab 24.1.06)


Eingabedatum: 20.01.2006

Artist in Lab - Kunststiftung Sachsen-Anhalt (ab 24.1.06)

bilder

Am 24.1.06 startet die Kunststiftung Sachsen-Anhalt ihr neues Projekt "Artist in Lab". Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt, pro Jahr erhalten zwei ausgewählte Künstler die Möglichkeit für je drei Monate mit den Wissenschaftlern renommierter Forschungseinrichtungen zu kooperieren. Die Kunststiftung stellt für sie Stipendien bereit.

"Jenseits der üblichen Grenzziehungen zwischen Kunst und Wissenschaft möchte die Kunststiftung Sachsen-Anhalt einen Denk- und Handlungsraum eröffnen, der es Künstlern und Wissenschaftlern gleichermaßen ermöglicht, nach gleichen oder konträren Interessen zu fahnden und sich gegenseitig anzuregen und zu inspirieren", erläutert Manon Bursian, Direktorin der Stiftung. Im besten Fall werde der so initiierte "fremde Blick" auf die jeweils andere Wissens- und Erkenntnisform neue Ebenen der Wahrnehmung und Kreativität erschließen.

Partner für "Artist in Lab" sind weltweit führende wissenschaftliche Institutionen auf ihrem Gebiet: Das Leibniz-Institut für Neurobiologie Magdeburg und die Klinik für Neurologie II der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie das Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik Halle.

Mit "Artist in Lab" wird sich die Kunststiftung Sachsen-Anhalt u.a. in die aktuelle Ethikdebatte um die Ziele und Möglichkeiten der Hirnforschung einmischen. Durch die rasant fortschreitende technische Entwicklung scheint die Hirnforschung bereits heute in der Lage, das Bewusstsein als Abfolge chemischer Reaktionen zu erklären. Was heißt dies für das Selbstverständnis von Künstlern und für künstlerisches Schaffen? Wie reagiert ein Künstler auf die Erkenntnis, dass sein Bewusstsein nicht autonom agiert? (Presse)

weitere Infos: kunststiftung-sachsen-anhalt.de

ch



Stefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 202510 Mio. Euro für die Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote im Kulturbereichdocumenta archiv Mitglied im Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.Gitte Zschoch wird neue Generalsekretärin des ifaUte Eskildsen erhält den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)Stipendium SACHSEN AM MEER geht an Nadja PoppeIstanbul Biennale 2021 - das KuratorenteamLiminoid Encounters»inSonic 2020: Syntheses« FestivalJoseph und Anna Fassbender-Preis 2020 geht an Stefanie HoferRaum für Kunsthaus Dresden und OSTRALE Biennale O21ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer LeitungDAAD-Preis für LI Muhua


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Eisenhammer

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Podcast: Talking Heads

Februar 21 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

Card image cap

FLUID STATES. SOLID MATTER

Festivalprogramm: 4. bis 6. März 2021 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Künstlerische Projekte der Städelschule

Feb 2021 | Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main