"Cologne OFF V" eröffnet die Bewerbungsphase


Eingabedatum: 25.07.2009



bilder

Das "Cologne Online Film Festival" wird dieses Jahr im November zum fünften Mal stattfinden. Künstler und Regisseure sind aufgefordert, Filme und Videos einzureichen, die sich mit einem der beiden Festivalthemen - "Taboo? Taboo!" oder "On Violence" - beschäftigen. Einsendeschluss ist der 1. September.

Gesucht werden narrative Filme ebenso wie Dokumentationen, die mit neuen Konzepten experimentieren, künstlerische Inhalte in Bewegtbilder umsetzen, neue Formen der Repräsentation suchen, bzw. neue Technologien austesten.

Das "Cologne OFF" wurde 2006 im Rahmen des Projektes "VideoChannel" von Wilfried Agricola de Cologne gegründet. Das Festivel versteht sich als eine mobile Plattform, die nicht an statische Festivalorte gebunden ist. Es findet online statt, gleichzeitig werden Kooperationen mit unterschiedlichen Partnerfestivals geschaffen, um die filmischen Beiträge auch physisch, an einem realen Ausstellungsort kommunizieren zu können.
Die internationalen Partnerfestivals bieten eine Plattform, um neue Strömungen zeitgenössischer Film- und Videokunst einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. So war "Cologne OFF" bislang auf Festivals u.a. in Indien, den Niederlanden, Venezuela, Argentinien, Frankreich, Serbien, Polen, Belgien, der Türkei, Mexiko oder Griechenland vertreten.

Wilfried Agricola de Cologne
CologneOFF
Mauritiussteinweg 64
D - 50676 Cologne
Germany

nmartproject.net

newmediafest.org

Verena Straub



Yilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum LudwigDas geplante Bundesinstitut für FotografieSpecial: I Ever See, Poster Edition 2020 präsentiert von I Never Read, Art Book Fair Basel 2020Biennale für aktuelle Fotografie 2020 erweitert ihr digitales VermittlungsangebotKünstlerliste Helsinki Biennial 2020Peter Weibel erhält den TREBBIA-Preis 2020STARTS Prize der Europäischen Kommission: Einreichungen ab heute möglichDie Hochzeit als Höhepunkt des LebensKunstgegenstände als neues Gut zur WertschöpfungEva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle Jochen Lempert. Fotos an BüchernInterpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche IntelligenzRobert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva RothschildGoethe-Institut hat eine neue Präsidentin: Carola LentzChristoph Müller erhält die Maecenas-EhrungPraemium ImperialeDoris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale KunstArs Electronica Festival 2019 – die HighlightsIserlohner Kunstpreis an Robert SchadHans-Thoma-Preis 2019 an Christa NäherChristina Végh wird neu Direktorin der Kunsthalle BielefeldMit ihrer Aktion “LOLita” rückt die FrankfurterHauptschule Goethe in seinem Jubiläumsjahr ins VisierKathrin Baumstark übernimmt die künstlerische Leitung des Bucerius Kunst ForumsWerner Haypeter erhält August-Macke-MedaillePreisträger ars viva 2020: Karimah Ashadu | Thibaut Henz | Cemile SahinJohan Holten wird neuer Direktor der Kunsthalle Mannheim Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART Christian Kaspar Schwarm erhält den ART COLOGNE-Preis-2019 Personalien: Julia Draganović neue Direktorin der Villa MassimoDas indonesische Künstler_innenkollektiv ruangrupa wird die documenta 15 leiten


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Making Kin

3. 07. - 6. 09. 2020 | Kunsthaus Hamburg

Card image cap

Das Museum der Zukunft ist kein Museum mehr

03.07.2020 17:00 - 19:00 Uhr ZKM, online

Card image cap

Anette Lenz. à propos

2. 07. - 27. 12. 2020 | Museum Angewandte Kunst, Frankfurt

Card image cap

Alles auf Abstand

Juni | FH Münster

Card image cap

Studierende beraten Interessierte

Juni 2020 | Alanus Hochschule, Alfter