Anzeige
Boris Lurie

Logo art-in.de


14. Art Bodensee mit noch mehr Strahlkraft

Die Bilanz der 14. Art Bodensee

Im nächsten Jahr 10. bis 12. Juli 2015

Es war in den vergangenen Jahren nicht immer so, heuer aber sah man auf der Art Bodensee durchwegs strahlende Gesichter. Aussteller, Besucher und Medienvertreter waren sich einig: Die Sommer-Kunstmesse in Dornbirn ist wieder auf Erfolgskurs.

Am heutigen Abend (13.Juli) ging die 14. Art Bodensee in Dornbirn zu Ende. Nach einer fulminanten Eröffnung mit fast 1.500 Besuchern hat die Sommer-Kunstmesse auch in den darauffolgenden drei Tagen bewiesen, dass sie wieder zum Publikumsmagneten avanciert. Zwei Stunden, bevor die Messe ihre Türen schloss, wurden rund 5.300 Besucher gezählt – fast 25 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Gut die Hälfte kamen aus Österreich, der Rest aus Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein.

Ein Grund für den Besucheranstieg lag sicher darin, dass die Art Bodensee in diesem Jahr in vielerlei Hinsicht mehr geboten hat: Mit 68 Galerien und Institutionen war sie noch größer und internationaler, das Rahmenprogramm zog ebenfalls viele kunstinteressierte Menschen an. Entscheidend für die Aussteller war wiederum die Qualität und das deutlich gestiegene Kaufinteresse der Besucher: „In diesem Jahr haben wir einen deutlichen Umschwung gemerkt. Entsprechend erfreulich haben sich auch die Kunstverkäufe gestaltet“, sagt Eva Maria Bechter von der Wiener Galerie Bechter Kastowsky.

Mit dieser Erfahrung steht sie durchaus nicht allein. Maximilian Hutz, Galerist aus Lustenau zeigt sich „rundum zufrieden“, für Michael Oess (Neue Kunst Gallery, Karlsruhe) war es „die erfolgreichste Messe seit 14 Jahren“. Dass die Art Bodensee eine erfolgreiche Plattform für Neulinge und Einsteiger ist, hat sich einmal mehr bewahrheitet: Thomas Fuchs, mit seiner Stuttgarter Galerie erstmals in Dornbirn vertreten, hatte mit einem so begeisterungsfähigen und kauffreudigen Publikum nicht gerechnet. Seine Umsätze lagen im hohen fünfstelligen Bereich.

Die überaus positive Stimmung und wirtschaftliche Resonanz ist für Messe-Geschäftsführer Daniel Mutschlechner ein deutliches Zeichen, dass die Art Bodensee nach schwierigen Jahren wieder ihren festen Platz gefunden hat: „Unser Festhalten an der Sommer-Kunstmesse und vor allem die unermüdliche Überzeugungsarbeit des ganzen Teams hat sich ausgezahlt. Die Art Bodensee ist wieder auf Erfolgskurs.“ Und Isabella Marte ergänzt: „Viele bestehende und vor allem neue Aussteller haben dazu beigetragen, dass wir die Qualität der Art Bodensee erhöhen konnten. Dass die Besucher und das Fachpublikum das genauso wahrnehmen, freut uns natürlich ganz besonders.“

Die Bilanz der 14. Art Bodensee fällt also durchweg positiv aus – und sie gibt Rückenwind für nächste Sommer-Kunstmesse, die vom 10. – 12. Juli 2015 stattfinden wird. Den Erfolgskurs, den die Art Bodensee eingeschlagen hat, wird sie beibehalten – und dabei ein weiteres Etappenziel fest im Auge behalten: Wenn 2016 die neuen Messehallen fertiggestellt sein werden, eröffnen sich der Art Bodensee bislang noch ungeahnte Räume und Möglichkeiten – für die Kunst, für die Aussteller und natürlich für die Besucher.

Aussteller- und Künstlerliste: artbodensee.messedornbirn.at/aussteller
Mehr Informationen unter: www.artbodensee.info oder facebook.com/artbodensee

15. Art Bodensee in Dornbirn
Messe Dornbirn, Messeplatz 1, 6850 Dornbirn (Vorarlberg, AT)
10. bis 12. Juli 2015

ANZEIGE





Kataloge/Medien zum Thema: Art Bodensee



Xue Tan wird HauptkuratorinDr. Ina Dinter wird neue Leiterin des Kunstmuseum Villa ZandersAnna Schwehr ist Kalinowski-PreisträgerinRebecca Allen gewinnt den DAM Digital Art Award 2023/24Ausstellung des Jahres: Cameron Rowland, Amt 45 i, Neues Labor für die Erhaltung von Videokunst Neue Leitung im Museum gegenstandsfreier Kunst in OtterndorfKatharina Keller erhält Max Ernst-Stipendium 2024Neues Kuratorinnen-Team; Dr. Barbara J. Scheuermann und Dr. Barbara MartinDie neuen Direktorinnen des Kunstverein Bielefeld: Victoria Tarak und Katharina KlangBMW Photo Award Leipzig 2024Kevser Güler wird neue Direktorin der Istanbul BiennialManor Kunstpreis 2024 an Ishita ChakrabortyiLiana Fokianaki ist neue Direktorin der Kunsthalle BernTurner-Preis 2023 geht an Jesse DarlingChristoph Niemann gestaltet Fassade des Horst-Janssen-MuseumsChristelle Oyiri erhält den PONTOPREIS MMK 2024PLATFORM GLITCH AESTHETICS. Glitch Phenomena 3.0 Maecenas Ehrung 2023 für Monika SchnetkampAbsage der Biennale für aktuelle Fotografie 2024Neues kuratorisches Leitungsteam am K20 und K21Mohamed Almusibli wird neuer Direktor der Kunsthalle BaselJetzt tritt die Findungskommission der documenta 16 geschlossen zurückRücktritte aus der Findungskommission der documenta 16: ­Bracha Lichtenberg EttingerRücktritte aus der Findungskommission der documenta 16: Ranjit HoskotéNikola Dietrich kuratiert KölnSkulptur #11Leon Löwentraut erhält Ernst Barlach Preis 2023Die Deichtorhallen Hamburg trauern um Harald FalckenbergKünstlerliste art berlin 2017Collectif Grapain erhält Gustav-Weidanz-Preis 2023


Anzeige
SPREEPARK ARTSPACE


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Magdeburg unverschämt REBELLISCH

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Der Divan - Das Arabische Kulturhaus




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.