Absolventin Olga Jakob erhält der Kalinowski-Preis 2019

April 2019 | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Eingabedatum: 18.04.2019

bilder


Absolventin Olga Jakob erhält den mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis der Nachlass-Stiftung Prof. Horst Egon Kalinowski. Dieser wird zum dritten Mal vergeben. Olga Jakob wurde unter insgesamt 72 Bewerberinnen und Bewerbern von der Jury, der Prof. Helmut Dorner, Sabine Fockner und Caroline Käding angehörten, ausgewählt. Dies teilte die Stiftung Kunstfonds in Bonn mit, die den Nachlass des ehemaligen Professors an der Karlsruher Akademie Horst Egon Kalinowski betreut.

Olga Jakob wurde 1985 in Kiew, Ukraine, geboren und lebt heute in Köln. Sie studierte von 2005 bis 2009 Textilgestaltung an der Universität zu Köln. Die Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe besuchte sie ab 2009 und schloss ihr Kunststudium 2015 als Meisterschülerin von Prof. Helmut Dorner ab.

Ausgangspunkt von Olga Jakobs Arbeiten sind textile Materialien. Qualitäten, die sie am Stofflichen besonders schätzt, sind die Nähe und Vertrautheit bis hin zur Selbstverständlichkeit, mit der der Mensch diesem Material begegnet. Ausgehend von dieser Nahbeziehung extrahiert die Künstlerin einzelne Elemente des Textilen und betont deren konträre metaphorische Eigenschaften: die Naht als Verknüpfung zweier unterschiedlicher Stoffe aber auch als eigenständige, solitäre Zeichenstruktur; das Netz als Sinnbild für Vernetzung und Austausch, aber auch im Sinne eines Käfigs und von Gefangensein; in der Versteifung eines Stoffes tritt der Gegensatz von weichem, anpassungsfähigem Material und einem Relief, das sich fest und standhaft in den Raum hinein behauptet, zu Tage. Wenn die Künstlerin Papier verwendet, so klebt sie dies und reißt es wieder ab. Erst in dieser entgegengesetzten Handlung finden die Arbeiten ihr Gleichgewicht und ihren Ruhemoment.

Horst Egon Kalinowski, Düsseldorfer Bildhauer und Grafiker, gründete 2011 eine Nachlass-Stiftung, die seit seinem Tod 2013 sein Oeuvre bewahrt und öffentlich zugänglich hält. Dem testamentarischen Wunsch Kalinowskis folgend, lobt die Stiftung Kunstfonds für Absolventinnen und Absolventen der Staatlichen Kunstakademie Karlsruhe, an der Kalinowski von 1972 bis zu seiner Emeritierung 1989 lehrte, jährlich den Kalinowski-Preis aus.

www.kunstakademie-karlsruhe.de

Presse



Olga Jakob:


- Kunstverein Freiburg 2016
Hegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora MesarosTür an Tür mit Spatz und IgelUniversity of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung einwe grew some eyes - Meisterschüler/innen des Weißenhofprogramms abk StuttgartTag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)Idee Inhalt Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter KunstLandeslehrpreis 2019 an Christina Griebel (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenSweet DreamsDie Anatomische Sammlung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK Dresden)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenDifferenz_gestalten. Folkwang VortragsreiheStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und GesellschaftBauhaus-Universität Weimar lädt ein zu Unterschriftenaktion mit Bekenntnis zur offenen GesellschaftLuise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019B3 Biennale des bewegten BildesM19 / Ausstellung der Meisterschüler*innen der Hochschule für Grafik und BuchkunstBundespreis für Kunststudierende2 neue Professorinnen zum Wintersemester 2019/2020 an der ABK StuttgartHiscox Kunstpreises 2019 zur Semestereröffnung an der HFBK HamburgBurg Giebichenstein Kunsthochschule Halle erhält Promotionsrecht im Fachbereich KunstB3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und ScheinweltenKunsthochschule für Medien Köln im Oktober 2019Teilchenbeschleuniger - Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in LeipzigTestgelände – Schnuppertage für StudieninteressierteRROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten NürnbergE.R.D.E. – Erbe.Respekt.Dialog.EngagementHannah Schneider erhält Gustav-Weidanz-Preis 2019B3 Leitausstellung erforscht REALITIES


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Liebes Ding – Object Love

26. Januar – 26. April 2020 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Card image cap

Focus Evelyn Richter

26.01. - 03.05.2020 | Albertinum, Dresden

Card image cap

Be seeing you!

26. 01. - 15. 03. 2020 | Mannheimer Kunstverein, Mannheim

Card image cap

Hegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora Mesaros

24.1. - 15.3. 2020 | Städtische Galerie Dresden