Anzeige
me



Veränderungen des Ausstellungsprogramms des Museum Ludwig

Mai 2020 | Museum Ludwig, Köln
Eingabedatum: 22.05.2020

Responsive image

Streetkid CUSS & Vukani Ndebele Filmstill aus Streetkid, 2020 © CUSS & Vukani Ndebele, Courtesy C& Commissionsbilder

HIER UND JETZT
Dynamische Räume
6. Juni 2020 – 30. August 2020

Künstler*innen: Contemporary And (C&), The Nest Collective, CUSS & Vukani Ndebele, Nkiruka Oparah, Frida Orupabo
Für die Ausstellung HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Dynamische Räume kollaboriert das Museum Ludwig mit der Plattform Contemporary And (C&). Gegründet von Julia Grosse und Yvette Mutumba versteht sich C& als „ein dynamischer Ort, an dem Themen und Informationen zur zeitgenössischen Kunstpraxis aus Afrika und der Globalen Diaspora reflektiert und vernetzt werden“. Dafür nutzt C& verschiedene Formate: Knotenpunkt sind die Online-Kunstmagazine Contemporary And Magazin und Contemporary And América Latina mit Ausstellungsrezensionen, Interviews, Kolumnen und Nachrichten aus dem internationalen Kunstbetrieb. Hinzu kommt die Präsentation neuer, digitaler Kunstproduktionen. Dreimal jährlich erscheint ein gedrucktes Magazin.


Mapping the Collection
19.6.2020 – 23.8.2020

Mapping the Collection wirft einen neuen Blick auf zwei einflussreiche Jahrzehnte in der US-amerikanischen (Kunst-) Geschichte: die 1960er und 1970er Jahre. Die Ausstellung präsentiert Arbeiten aus der Sammlung des Museum Ludwig mit einer Auswahl von Kunstwerken von weiblichen, queeren, indigenen Künstler*innen sowie artists of color, die nicht in der Sammlung vertreten sind, und gibt so einen Anstoß zur Erweiterung des Rezeptionsrahmens US-amerikanischer Kunst. Die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen dieser beiden Jahrzehnte bilden den Hintergrund vor dem unsere westeuropäisch geprägte Vorstellung und Rezeption US-amerikanischer Kunstgeschichte kritisch hinterfragt wird.


Joachim Brohm, Ruhrlandschaften, 1981-83
27.6.2020 – 27.9.2020

2006 erwarb das Museum Ludwig aus der Serie Ruhrlandschaften von Joachim Brohm (*1955) elf Arbeiten, die er zwischen 1981 und 1983 aufgenommen hat. Ab dem 27. Juni 2020 zeigt das Museum Ludwig diese Aufnahmen in einer Präsentation im Fotoraum.

MUSEUM LUDWIG
Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln
www.museum-ludwig.de


Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Alf Löhr. DER STURM. THE TEMPEST

14.08. bis 08.11.2020 | Staatliches Museum Schwerin

Card image cap

Axel Eichhorst – wide open

14. - 22.8.2020 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Card image cap

Bonner Kunstpreis 2019: Nico Joana Weber. Tropic Telecom

12.8. - 15.11.2020 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Franz Jyrch. NICKEN & SCHÜTTELN

8.8.-11.10.2020 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern, Schwerin

Card image cap

Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris