Logo art-in.de


Paula Hurtado Otero. Muttering incantations

Bremer Atelierstipendium 2022

04.12.2022 - 15.01.2023 | Künstlerhaus Bremen

In ihren multimedialen Installationen erforscht Paula Hurtado Otero Formen des Storytellings und hinterfragt von Kolonisierung geprägte Narrative. Ihre künstlerische Praxis basiert auf langfristigen Recherchen, Kollaborationen und Reisen. Während ihres einjährigen Atelierstipendiums im Künstlerhaus Bremen hat sich Hurtado Otero mit Gefäßen als Archiv und Träger unsichtbarer Geschichten befasst. In ihrer Abschlusspräsentation mit dem Titel Muttering Incantations fügt die Künstlerin Video, Sound, Text und Objekte zu einer Installation zusammen und erzählt eine Geschichte von Körpern im Zusammenspiel der fünf Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Hurtado Otero interessiert das gemeinschaftsbildende und verbindende Element von Geschichten und das Potenzial der Fiktion, eine alternative, multiperspektivische Realität zu zeichnen.

Paula Hurtado Otero (*1988 in Kolumbien), lebt und arbeitet seit 2011 in Bremen. Sie studierte Freie Kunst an der Hochschule für Künste Bremen und schloss ihr Studium 2019 als Meisterschülerin bei Natascha Sadr Haghighian ab. 2014 erhielt sie ein Stipendium des DAAD sowie 2016 das Heinz A. Bockmeyer Reisestipendium. Sie nahm an Projekten in Bremen, Berlin, Mainz und Bogota teil.

Künstlerhaus Bremen
Am Deich 68/69
D-28199 Bremen
www.kuenstlerhausbremen.de



// ENGLISH VERSION //

In her multimedia installations, Paula Hurtado Otero explores forms of storytelling and questions narratives shaped by colonization. Her artistic practice is based on long-term research, collaborations and travels. During her one-year studio grant at Künstlerhaus Bremen, Hurtado Otero investigated vessels as potential archives and carriers of invisible histories. In her final presentation, titled Muttering Incantations, the artist combines video, sound, text, and objects to create an installation that suggests a story of bodies within the interplay of the five elements earth, water, fire, air and space. Hurtado Otero is interested in the community-building and unifying element of narratives and the potential of fiction to draw an alternative, multi-perspectival reality.

Paula Hurtado Otero (b. 1988 in Colombia), has lived and worked in Bremen since 2011. She studied fine arts at the University of the Arts Bremen and graduated in 2019 as a master student with Natascha Sadr Haghighian. In 2014, she received a scholarship from the DAAD and in 2016 the Heinz A. Bockmeyer travel scholarship. She participated in projects in Bremen, Berlin, Mainz and Bogota.





Mi / Wed, 07.12., 19 Uhr / 7 pm
Künstlerinnengespräch mit / Artist talk with Paula Hurtado Otero
moderiert von / moderated by Nadja Quante (Kuratorin / Curator)

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Paula Hurtado Otero



Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020 an Ulrike MüllerWillem Dafoe erhält den B3 BEN Hauptpreis 2020ars viva Preisträger 2021: Rob Crosse | Richard Sides | Sung Tieu Goethe-Medaille 2020 für Elvira Espejo Ayca, Ian McEwan und Zukiswa WannerStipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst am Edith-Russ-Haus 2020Rebecca Unz erhält August-Sander-Preis 2020ZEISS Photography Award 2020Katrin Plavčak erhält KlinkanpreisAnike Joyce Sadiq erhält Förderpreis der Kunststiftung Rainer Wild Hasselblad Award Gewinner 2020: Alfredo JaarBetye Saar erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2020ART COLOGNE-Preisträger 2020: Gaby und Wilhelm SchürmannWilhelm-Lehmbruck-Preis 2020 an Janet Cardiff und George Bures MillerEuropean Media Art Platform Justus Bier Preis für KuratorenWolfgang-Hahn-Preis geht an Betye Saar Die kolumbianische Künstlerin Doris Salcedo erhält den Nomura Art AwardArnold-Bode-Preis 2019 an Hans HaackeOtto-Steinert-Preis 2019 geht an Rafael HeygsterVonovia Award für FotografieSteve McQueen erhält den B3 BEN HauptpreisFrank Gaudlitz erhält den Fotopreis der Michael Horbach Stiftung 2019 Paul Iby erhält Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2019Kunstpreis des Forschungs- und Behandlungszentrums für Psychische Gesundheit 13. Cairo Biennale: Biennale Prize 2019 an Brigitte Kowanz Roswitha Haftmann - Preis geht an VALIE EXPORTKarin Hollweg Preis 2019 geht an Mattia Bonafini und Luisa EugeniArmin Linke erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus« 2019 Julio Lugon gewinnt ersten Preis bei b o n n h o e r e n – sonotopia 2019 Sheela Gowda erhält Maria Lassnig Preis


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
Responsive image


Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.