Logo art-in.de


Kristina Buch als Professorin für Bildhauerei an der Karlsruher Akademie berufen

Feb 2023 | Kunstakademie Karlsruhe

Die Konzeptkünstlerin hat die Nachfolge von Prof. Harald Klingelhöller angetreten

Kristina Buch ist zur Professorin an der Kunstakademie Karlsruhe berufen worden. Sie tritt die Nachfolge von Prof. Harald Klingelhöller an, der in den Ruhestand wechselte. Die Künstlerin ist damit die bislang erste Professorin für Bildhauerei an der Karlsruher Akademie. Bereits seit Beginn des Wintersemesters leitet sie die Klasse.
Kristina Buch ist Konzeptkünstlerin, deren multidisziplinärer akademischer Hintergrund sie dazu veranlasst, in ihrer konzeptuellen künstlerischen Praxis unzählige Bezugspunkte – von der Entomologie über die Theologie bis hin zur Technologiegeschichte – zu verwenden. Dies macht sie zu einer einzigartigen Stimme in der zeitgenössischen Kunst, in der sie die Grenzen unserer kollektiven Vorstellungskraft mit künstlerischen Arbeiten, die in ihren Anliegen präzise und in ihrem Charakter abenteuerlich sind, immer wieder verschiebt.
Ihre künstlerische Praxis umfasst Skulptur/Installation, Video, Performance, grafische Arbeiten sowie Textarbeiten. Ihr Werk wurde für seine Fähigkeit gelobt, komplexe Themen auf poetische Weise zu verhandeln. Sprache, Symbole, Bilder und Materialien lösen sich oft auf, bevor sie in unerwarteten Formen neu zusammengeführt werden, die uns helfen, das, was wir zu verstehen glauben, neu zu verhandeln und völlig neue Wege des Lesens und des Wissens zu schaffen.

Kristina Buch war Professorin für Bildende Kunst und Co-Koordinatorin des MA-Programms an der Umeå Academy of Fine Arts. Zuvor lehrte sie als Supervisorin am Queens' College (University of Cambridge) (2020-21), als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln (2019), als Gastdozentin im Rahmen der "Next Society"-Professur an der HGK Basel (2015-16), als Assistenzprofessorin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (2013-15, als Tutorin am Imperial College London (2007-11). Buch verweist auf eine umfangreiche Vortragstätigkeit, u.a. am ISCP, Max-Planck-Institut, HKW Berlin, beim60 Jahre Documenta-Symposium, an der UdK Berlin und am SAIC Chicago. Für ihre Arbeit erhielt sie nationale und internationale Stipendien und Preise, zuletzt das Berlin-Stipendium (AdK), den Großen Hans-Purrmann-Preis und ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes für ihre Promotion im Fach Biologie an der University of Cambridge.


Kristina Buch (*1983) hat einen MSc in Biologie und studierte evangelische Theologie, bevor sie ihren MA am Royal College of Art, London, und bei Rosemarie Trockel ihr Kunststudium an der Kunstakademie Düsseldorf absolvierte. Buch nahm an der dOCUMENTA(13) teil und zeigte ihre Arbeiten unter anderem in der Pinakothek der Moderne (2021), GAK Bremen (2020), Bundeskunsthalle Bonn (2018), MALBA / Buenos Aires (2017), Istanbul Biennale (2015), Kunsthalle Basel (2015), Index The Swedish Contemporary Art Foundation (2014), Emily Harvey Foundation NYC (2013), Manifesta9 p.e. (2012), Deutsche Botschaft London (2010), Lothringer 13 Städtische Kunsthalle München (2010). Ihre Arbeiten befinden sich in Sammlungen wie der Pinakothek der Moderne, München, dem Museum Kunstpalast Düsseldorf und der Borusan Contemporary Art Collection, Istanbul.

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Reinhold-Frank-Str. 67
76133 Karlsruhe
www.kunstakademie-karlsruhe.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Kristina Buch



Kristina Buch:


- art cologne 2015

- documenta 13 2012
Prof. Christian Spies neuer Präsident der der Peter Paul Rubens-StiftungManor Kunstpreis Basel geht 2025 an die Künstlerin Cassidy TonerGesche Joost wird neue Präsidentin des Goethe-InstitutsNeue Findungskommission der documenta 16 berufen Ida Raselli erhält Caspar-David-Friedrich-PreisFBZ art award geht an Klara VirnichMark Sealy wird Künstlerischer Leiter der 9. Triennale der Photographie HamburgNikola Dietrich wird neue künstlerische Direktorin der Liste Art Fair Basel.Cathrin Mayer neue Direktorin im Kunstverein BraunschweigEuropäischer Kulturerbepreis an Haus Schulenburg Geradocumenta archiv erhält Performance-Archiv Die Schwarze LadeAnna-Maria Bogner erhält „Förderpreis Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“ Neue Medienkunst-Stipendien am Edith-Russ-HausKelly Tissot erhält den Paul Ege Kunstpreis 2024Skulptur IMMATERIELLES. Andreas SchmittenMaria Eichhorn. Reuchlinstraße 4b, 70178 Stuttgart. (2023 -)robotron-Kantine wird KunsthalleRabbya Naseer erhält Belvedere Art AwardTheresa Roessler übernimmt Leitung des Westfälischen KunstvereinsXimena Ferrer Pizarro erhält Förderpreis der Kunststiftung Rainer WildNele Kaczmarek wird neue Direktorin des Kunstverein NürnbergJohanna Langenhoff gewinnt den August-Sander-Preis 2024 Svenja Grosser neue Leiterin für die Sammlung GegenwartskunstFatima Hellberg übernimmt Leitung des mumok WienDer Internationale Bergische Kunstpreis geht an Enya BurgerMartin Honzik verlässt Ars ElectronicaBesucherterrasse auf dem Dach des Städel Museums für das Publikum zugänglichXue Tan wird HauptkuratorinDr. Ina Dinter wird neue Leiterin des Kunstmuseum Villa ZandersAnna Schwehr ist Kalinowski-Preisträgerin


Anzeige
Responsive image


Anzeige
UDK Ausstellungsdesign


Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig


Anzeige
Magdeburg

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a.i.p. project - artists in progress




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Hanseatenweg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin