Anzeige
documenta15

Logo art-in.de Meldungen


Blooom Award by Warsteiner 2015

Ausschreibung

Internationaler Wettbewerb
Eingabedatum: 02.06.2015

In der Zeit vom 1. April bis 31. Juli können sich Künstler aus aller Welt der Herausforderung stellen und sich für die sechste Ausgabe des Blooom Award by Warsteiner bewerben. Ob Kunst, Design, Urban Art oder Film – dem künstlerischen Potential sind bei dem interdisziplinären und internationalen Wettbewerb keine Grenzen gesetzt. Die Bewerbung erfolgt online unter blooomaward.com.

Der Blooom Award by Warsteiner – nachhaltige Förderung seit 2010
Seit seiner Gründung durch die Privatbrauerei Warsteiner hat sich der Award als nachhaltiger Förderer junger Künstler etabliert. 2010 ins Leben gerufen, richtete sich der Blooom Award by Warsteiner zunächst nur an Künstler aus Deutschland. Seit 2012 können sich Künstler aus aller Welt bewerben. Mehr als 1.200 Bewerber aus 65 Ländern bedeuteten im letzten Jahr einen neuen Teilnehmerrekord.

Künstler bei ihrer weiteren Karriere langfristig unterstützen – das ist das Ziel des Blooom Award by Warsteiner: Neben einer Reise zur Art Basel Miami Beach erhält der Gewinner die Chance, gemeinsam mit einem der Jurymitglieder als Mentor, seine Karriere voranzutreiben. Der Mentor steht dem Gewinner ein Jahr lang zur Seite und unterstützt mit tiefgreifendem Wissen über den Kunstmarkt.


Gewinner und Jury des BLOOOM Award by WARSTEINER 2014, © Warsteiner

„Die Veranstalter des Blooom Award by Warsteiner haben sich wirklich Gedanken gemacht, wie sie die Teilnehmer nachhaltig unterstützen können“, fasst Johanna Flammer, Gewinnerin 2012, den Award zusammen. „Was man während des Mentorenprogramms lernt und auch die Kontakte, die man erhält, sind unbezahlbar.“ So wurde sie nach ihrem Sieg ins Programm der renommierten Galerie „Schultz Contemporary“ (Berlin) aufgenommen; ihre Arbeiten wurden auf der letztjährigen Art.Fair sowie auf der diesjährigen Art Karlsruhe ausgestellt. Flammer verdankt ihren Erfolg nach eigener Aussage zu großen Teilen ihrer Teilnahme am Blooom Award by Warsteiner.

Dem Zweitplatzierten winken eine eigene Galerieausstellung und eine Reise zur Art Paris. Der Drittplatzierte erhält ein eintägiges Mentoring durch einen ausgewiesenen Kunstexperten.
Wer es unter die zehn besten Bewerber schafft, darf sich vom 24. bis 27. September auf der Blooom – the converging art show in Köln präsentieren. Als Teil der Art.Fair | Messe für moderne und aktuelle Kunst, bietet die Blooom den Finalisten die Möglichkeit neben einem großen Publikum auch Galerien und Kuratoren auf sich aufmerksam zu machen. Die Messen finden dieses Jahr einmalig im September statt.


Preisverleihung des BLOOOM Award by WARSTEINER 2014 mit Moderatorin Anja Backhaus, © Warsteiner

Von Olaf Heine bis Stefan Strumbel - die Jury des Blooom Award by Warsteiner
Kern der Jury und von Anfang an dabei sind Catharina Cramer (Schirmherrin und Inhaberin der Warsteiner Gruppe), Yasha Young (Direktorin und Kuratorin des Street Art Projekts „Urban Nation“), sowie Walter Gehlen (Direktor der Messen Art.Fair und Blooom). Jedes Jahr ergänzen zwei weitere profilierte Köpfe aus der Kunst- und Kreativszene die Jury. So gab sich 2013 unter anderem Stefan Strumbel, der international für seine Arbeiten zum Thema „Heimat“ bekannt ist, die Ehre. Auch in 2015 wird die Jury um zwei weitere Köpfe mit Kunstexpertise ergänzt.
Joko Winterscheidt und Jim Avignon komplettieren die Jury des diesjährigen Blooom Award by Warsteiner. Nachdem Moderator Winterscheidt bereits bei den ersten beiden Ausgaben des Award die Jury unterstützte, ist der Grimme Preisträger nun zum dritten Mal dabei. Neben Winterscheidt zum ersten Mal Teil der Jury ist Jim Avignon. Avignon der sich selbst „den schnellsten Maler der Welt“ nennt, gilt als bekanntester deutscher Pop Art Künstler.

In diesem Jahr wird der Gewinner des Blooom Award by Warsteiner 2015 bereits am 23. September auf der großen Preisverleihung im Rahmen der Eröffnung der Blooom – the converging art show in den Kölner Messehallen gekürt.

Kunstförderung durch Warsteiner
Bereits seit dreißig Jahren besteht bei der Brauerei Warsteiner eine enge Verbindung zur Kunst; angefangen mit Andy Warhol, der die Warsteiner Pilstulpe verewigte, über den Blooom Award by Warsteiner, bis hin zur 2013 erstmals erschienenen Art Collection. Für ihr Engagement wurde die Warsteiner Brauerei im letzten Jahr mit dem Internationale Sponsoring Award des Fachverbands für Sponsoring-Agenturen und Dienstleister e.V. (FASPO) ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Blooom Award by Warsteiner gibt es unter: blooomaward.com

Warsteiner Brauerei
Die Warsteiner Brauerei, gegründet 1753, zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Ihr Flaggschiff ist die Marke WARSTEINER Premium Verum, die deutschlandweit zu den beliebtesten Biermarken zählt. Neben der Warsteiner Brauerei gehören zur Warsteiner Gruppe auch die Paderborner Brauerei (Paderborner, Isenbeck, Weissenburg), die Herforder Brauerei (u.a. Herforder Pils), die Privatbrauerei Frankenheim (Frankenheim Alt) sowie eine Beteiligung an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg (König Ludwig Dunkel, König Ludwig Weissbier, König Ludwig Hell). Mittlerweile vertreibt die Warsteiner Gruppe ihre Produkte in über 60 Länder der Welt.



ANZEIGE


Kataloge/Medien zum Thema: Blooom Award







Anzeige
schwerin glanzstuecke


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Miriam Cahn Siegen

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Weitere Meldungen:

documenta fifteen in Bildern - Teil 4

documenta fifteen in Bildern - Teil 3

documenta fifteen in Bildern - Teil 2

documenta fifteen in Bildern - Teil 1

Eboa Itondo ist neue Leiterin der Grafischen Sammlung am Museum Ludwig

Wolfgang Brauneis neuer Direktor des Kunstvereins Nürnberg - Albrecht Dürer Gesellschaft

Nicola Schudy erhält Leo-Breuer-Förderpreis

Cem Özdemir ist neuer Kuratoriumsvorsitzender der Akademie Solitude

Tilmann von Stockhausen wird Direktor der LÜBECKER MUSEEN

Dr. Erich Salomon-Preis für Susan Meiselas

Die ars viva Preisträger*innen 2023: Paul Kolling | Shaun Motsi | Leyla Yenirce

Susanne Gaensheimer bleibt Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

SORA PARK erhält den August-Sander-Preis 2022

Manor Kunstpreis Basel 2023 geht an Gina Folly

Notburga Karl ist Preisträgerin der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung 2022

NEW YORK 9/11 – KRIEG IN ZEITEN VON FRIEDEN: VIERTES ANTI-KRIEGSPROJEKT VON YADEGAR ASISI

Kathrin Baumstark wird neue Direktorin des Bucerius Kunst Forum

Kontaktstelle am ifa eingerichtet: Kulturhilfe Ukraine

Marta Herford erhält Förderung Bundesregierung

Mara Sandrock ist Gewinnerin des Ideenwettbewerbs »Artist in Lab 2022«

Christoph Platz-Gallus wird neuer Direktor des Kunstvereins Hannover

Katharina Fritsch und Cecilia Vicuña erhalten den Goldenen Löwen

Gregor H. Lersch wird Direktor vom Casa di Goethe in Rom

Paweł Althamer erhält Lovis-Corinth-Preis 2022

Florence Thurmes und Regina Selter werden neue Direktorinnen im Museum Ostwall

Otto-Steinert-Preis. DGPh-Förderpreis für Photographie 2021/22

Milan Ther wird neuer Direktor des Kunstverein in Hamburg

andré evard-preis 2022

Søren Grammel wird neuer Direktor des Heidelberger Kunstvereins

Alain Bieber übernimmt Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am Kunstpalast